Hummelhaus Vergleich

Die Natur hat es so eingerichtet, dass Hummeln gerne in verlassenen Mäusenestern, Vogelnestern oder z. B. Baumhöhlen ein Nest gründen. Das ist ihre natürliche Umgebung. Dort passen klimatische Bedingungen ebenso wie das vorhandene Nistmaterial z. B. durch Mäusehaare oder Vogelfedern.

Nun kommt der Mensch dazu und so kann man immer wieder beobachten, dass sich Hummelköniginnen an den ungewöhnlichsten Stellen versuchen anzusiedeln. Hummelnester findet man z. B. gerne in Luftblasen zusammengefalteter Planen, zwischen oder in alten Decken und Kissen, in vergessenen Winterstiefeln auf dem Dachboden oder in Dämmmaterial von Häusern.

Das kann gut gehen, so lange sie dort vor Hitze, Kälte und Feinden geschützt sind. Theoretisch reicht für die junge Hummelkönigin eine Schuhschachtel mit einer alten Wollsocke an einem geschützten Ort um erfolgreich ein Hummelnest zu gründen.

Als Hummelliebhaber will man aber ein optimal geeignetes Hummelhaus aufstellen. Es macht wenig Sinn eine Hummelvolk anzusiedeln und es dann durch ein ungeeignetes Dach nicht vor z. B. Witterungseinflüssen schützen zu können. Ein heißer Sommertag, ein starker Regenguss oder eine einzige Wachsmotte reicht dann aus um das ganze Volk zu zerstören.

Hummelhäuser gibt es viele zu kaufen. Sind alle geeignet um darin Hummeln zu halten? Ein klares NEIN! Trotzdem ist die Auswahl geeigneter Nistmöglichkeiten zum Kauf für Hummeln inzwischen angewachsen. Ich werde hier versuchen angebotene Hummelhäuser zu vergleichen. Habe ich welche vergessen? Dann stellt doch bitte das betreffende Hummelhaus im Hummelforum vor.  :happy:


Das Hummelhaus – Harry Abraham

  • Hummelhaus aus Polystyrol mit sehr guten Isolationseigenschaften gegen Kälte und Wärme, wasserfest und wetterfest
  • Langer und kurzer Laufgang wählbar
  • Große Lüftungsgitter im oberen Teil mit Regendach
  • Nistmaterial wird mit geliefert
  • Innenkarton für einfache Reinigung
  • Wachsmottenklappe
  • Erfolgreich eingesetzt seit 2005

Fazit: Absolut geeignet, ausgereift und zu empfehlen!

Link zum Anbieter: :homepage:


Hummelpensionen – Jürgen Börner

  • Hummelhaus aus mehrschichtigen Holzbauplatten
  • Wetterfest und Dach mit Tropfkante
  • Wahlweise mit oder ohne Vorbau (Futter-Möglichkeit)
  • Incl. Laufgang und mit Wachsmottenklappe
  • Wachsmottensichere Belüftung
  • Nistmaterial Kapok und Sägespäne werden mitgeliefert
  • Innenkarton mit Abstand für gutes Klima und einfache Reinigung
  • Hundertfach seit Jahren im Einsatz

Hummelhaus  Vorbau Hummelhaus  Hummelhaus Jürgen Börner

Fazit: Absolut geeignet, ausgereift und zu empfehlen!

Link zum Anbieter: :homepage:


Schwelger Hummel-NistkastenSchwelger Hummelhaus

  • Hummelhaus aus Holzbeton
  • Oberirdisch oder unterirdisch
  • Wetterfest
  • Vorbau incl.
  • Nistmaterial wird mit geliefert

Fazit: Inzwischen Verbesserungswürdig. Das Hummelhaus ist schon sehr lange auf dem Markt. Die mitgelieferte Polsterwolle ist als Nistmaterial nicht mehr optimal. Besser wäre Kapok. Keine Hummelklappe lieferbar, kein Wachsmottenschutz. Mit über 18 kg sehr schwer, obwohl Holzbeton ein gut geeignetes Material ist.

Link zum Anbieter:  :homepage:


Hummel-Burg Denk

  • Hummelhaus aus Keramik
  • Wetterbeständig und frostsicher

Fazit: In meinen Augen eine Fehlkonstruktion. Hebt man den Deckel ab, zerstört man damit das Nest. Kein Wachsmottenschutz, keine Belüftung. Das Einflugloch ist zu groß. Dass Hummeleingänge in der Farbe blau angeblich besser angenommen werden würden (wie beworben) ist Unsinn.

Link zum Anbieter:  :homepage:


Dehner Natura Hummel-Haus

Wird angeboten mit den Worten:

  • „Winterquartier für Hummeln“, „idealer Wohn- und Nistplatz“
  • Ein natürliches Winterquartier zu finden wird für Hummeln angeblich immer schwieriger
  • Der Vorraum mit Einflugloch soll den Hummeln als Ruheraum sowie zur Verteidigung der Königin dienen, die im zweiten Raum angeblich nisten würde
  • Man soll das Haus an einem Ort mit viel Morgensonne platzieren, die den Bau optimal aufheizt

Fazit: Völlig ungeeignet. Über den Unfug im Angebotstext kann man sich nur wundern. Hummeln überwintern eingegraben in der Erde. Hummeln brauchen keine „Wohnung“ und auch keinen „Ruheraum“. Die ganze Konstruktion ist absurd. Es ist außerdem zu klein. Kräftige Morgensonne im Hochsommer in Verbindung mit dem Zinkdach ist der sichere Tod für jedes Hummelvolk! Keinerlei Schutz vor Eindringlingen wie z. B. Wachsmotten.

Link zum Anbieter:  :homepage:


Hummelnistkasten von TraumkatzenhausHummelhaus

  • Aus Vollholz
  • Beobachtungsfenster aus Plexiglas
  • Belüftung
  • Hummelklappe
  • Auch mit Wandaufhängung erhältlich

Fazit: Verbesserungswürdig. Vollholz hat den Nachteil, dass es sich bei Bewitterung gerne verzieht. Somit ist das Haus dann nicht mehr dicht. Die Hummelklappe ist gut gemeint aber zu steil. So schließt sie nicht richtig. Die Klappe selbst ist zu groß und nicht gut platziert. Das Dach hat keine Tropfkante, Wasser sucht sich so den Weg nach innen. Die Belüftungslöcher sind nicht ausreichend gegen Wachsmotten gesichert.

Link zum Anbieter:  :homepage:


Hummelhaus von HummeljakobHummelhaus

  • Aus Vollholz
  • Wahlweise mit Beobachtungsfenster
  • Belüftung
  • Hummelklappe
  • Auch mit Wandaufhängung erhältlich

Fazit: Verbesserungswürdig. Vollholz hat den Nachteil, dass es sich bei Bewitterung gerne verzieht. Somit ist das Haus dann nicht mehr dicht. Das Dach hat keine Tropfkante, Wasser sucht sich so den Weg nach innen. Die Belüftungslöcher sind nicht ausreichend gegen Wachsmotten gesichert und zu wenig. Die Hummelklappe ist ein wenig zu steil angebracht und kann so nicht optimal verschließen.

Link zum Anbieter:  :homepage:


Hummelhaus von HoltermannHummelhaus

  • Aus Vollholz
  • Mit Belüftung
  • Schauloch verschließbar auf der Rückseite
  • Dach mit Blech beplankt

Fazit: Verbesserungswürdig. Vollholz hat den Nachteil, dass es sich bei Bewitterung gerne verzieht. Somit ist das Haus dann nicht mehr dicht. Das Dach hat keine Tropfkante, Wasser sucht sich so den Weg nach innen. Die Belüftungslöcher sind nicht ausreichend gegen Wachsmotten gesichert und zu klein. Keine Hummelklappe lieferbar.

Link zum Anbieter:  :homepage:


Hummelhaus von Christoph Thale

  • Sehr stabil aus Multiplexplatten und dadurch auch sehr wetterfest
  • Viel Zubehör lieferbar, wie z. B. ein Innenkasten aus selbem Material
  • Vorbau mit optional transparenter Plexiglasscheibe
  • gut abgedichtet
  • Dach mit Fixierung

   

Fazit: Empfehlenswert! Ein durchdachtes und sehr stabiles Hummelhaus. Mit dem dazu bestallbarem Zubehör eine Anschaffung an der man sehr lange Freude hat.

Link zum Anbieter:  :homepage:


Diese Liste wird immer weiter vervollständigt. Fragen/Anregungen/Kritik? Her damit!  :angel: