Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummelhaus Vergleich

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 35)
  • Autor
    Beiträge
  • #53133 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Dieser Beitrag enthält Fragen und Antworten zu:

    Hummelhaus Vergleich

    #56627 Antworten
    Johanne Stelzer

    Hallo,

    nachdem sich letztes Jahr an einer sehr unglücklichen Stelle in unserem Garten eine Hummelkönigin einen Staat angesiedelt hatte, wollte ich dieses Jahr behilflich sein und für die Hummeln ein Hummelhaus kaufen. Ich habe lange im Internet recherchiert und drei Hummelhäuser kamen in die engere Auswahl.
    Leider habe ich erst danach diese (sehr guten!!) Seiten entdeckt und gesehen, dass alle diese Häuser zu viele Fehlerquellen hatten. Das ‚Hummelhaus vom Hummel Tischler’ war ja sehr gut bewertet und ich habe mich dort auch per E-Mail gemeldet. Allerdings bisher keine Antwort erhalten.
    Es ist mir leider nicht möglich, selbst ein Hummelhaus zu bauen.

    Jetzt bin ich ziemlich gefrustet, weil ich einfach nicht weiß, welches Haus ich für die Hummeln kaufen sollte.

    Könnte man denn nicht beispielsweise das Hummelhaus von Dobar, dass im Internet erhältlich ist, selbst verbessern? Beispielsweise die Spalte, die wohl vorhanden sind, mit Holzkitt verschließen.

    Oder den Hummel-Nistkasten von Schwegler verbessern? Vielleicht eine Wachsmottenklappe anbringen?

    Ich hoffe, Sie haben eine Lösung für mich. Herzliche Grüße von einer neuen Hummelfreundin

     

    #56628 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo Johann!

    Ja, das geht selbstverständlich, ist aber mehr oder weniger aufwändig.

    Der Hummeltischler hat, so weit ich informiert bin, erst wieder für nachste Saison Häuser im Verkauf.

    Wenn Du bei den betreffenden Hummelhäusern hier beim Hummelhaus-Vergleich jeweils etwas nach unten scrollst, kannst Du die Erfahrungsberichte zu den jeweiligen Modellen im Forum lesen.

    Achja: Bei den Hummelhäusern von Doris musst Du nichts nacharbeiten: ;)

    Hummelhaus von Doris

     

     

    #57307 Antworten
    Hummelfreundin

    Hallo, vielen Dank für diese tolle Seite!

    Ich habe einen sehr alten Schwegler-Hummelnistkasten vererbt bekommen. Die Trennwand fehlt, der Holzvorbau ist sehr verrottet und auch die Abdeckplatte im Kasten aus Holz ist marode. Aber der Korpus ist stabil.

    Gibt es irgendwo eine Anleitung, wie ich diesen Kasten auf den neusten Stand bringen kann? Beisielsweise einen Vorbau aus Knetbeon? Vielleicht als Abdeckplatte eine Plexiglasscheibe? Ist die Trennwand nötig? Gibt es eine Idee die Wachsmottenklappe selbst herzustellen? Vielleicht mit der Heißklebepistole?

    Leider habe ich keine ausgestattete Werkstatt.

    Es täte mir leid, diesen stabilen Kasten zu entsorgen. Bin für jeden Rat dankbar.

    Viele Grüße von der Hummelfreundin

    #57312 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo Hummelfreundin!hummelklappe

    Diese stabilen Holzbetonkästen darfst Du auf keinen Fall entsorgen, das wäre sehr schade!

    Eine Klappe (die einfachere reicht) findest Du beim Klick auf das Bild.

    Den Zwischendeckel und die Trennwand schneidet Dir jeder Baumarkt aus Resten zu, das sollte kein Problem (und nicht teuer) sein.

    Plexiglas ist nicht so optimal da hier Schwitzwasser entstehen kann.

    Grüße Stefan

    #65699 Antworten
    Pia

    Hallo zusammen

    Vielleicht habe ich es übersehen, aber hat sich jemand von euch schon mal dieses Hummelhaus näher angeschaut: https://hummelwolle.de/produkt/hummelhaus-mit-hummelklappe-hummelnistkasten-hummelkasten-hummelhotel/

    Würde gerne eure Meinungen dazu hören :-)

    Liebe Grüsse

    Pia

    #65700 Antworten
    Ralf
    Forenmitglied

    @Pia

    also wenn ich mir das so anschaue dann habe ich schon gewisse Bedenken. Es ist aus Vollholz gefertigt was gerne zu Verzug führt wie schon bei einigen Hummelhäusern im Vergleich angemerkt wurde. Die Klappe ist sehr grob gefertigt und es gibt keinen Vorbau. Ich hätte da einen kleinen Geheimtipp. Der ist zwar auch nicht ganz optimal aber zum fast gleichen Preis wesentlich besser. https://www.knastladen.de/Artikelauswahl/Hummelnistkasten.html#&gid=1&pid=4

    Habe selbst einen davon. Das einzige was ich daran gemacht habe ist ein Brettchen in den Vorbau geleimt damit die beiden Löcher auf einer Ebene sind und die Hummel nicht zuerst runterplumst und dann wieder hochklettern muss und auf das Anflugbrett ebenfalls eine Erhöhung aufgeleimt damit die Hummeln die Klappe besser aufbekommen da das Loch etwas hoch angebracht ist. Sonst ist der Kasten und auch der Vorbau sehr solide und aus Platten gefertigt und dicht verleimt. Er besitzt auch auch eine Belüftung des Vorbaus bzw. der Einlaufröhre. Mit dabei ist auch der erste Innenkarton nebst Erstbefüllung.

    #65715 Antworten
    Pia

    @Ralf

    Wow, danke für die rasche und die ausführliche Antwort. Dein Geheimtipp gefällt mir auch sehr gut! Ich schau mir das nochmal genauer an, wäre natürlich optimal, wenn wir nicht noch selber basteln müssten.

    Dieser hier ist mir auch noch aufgefallen, aber einige deiner Punkte treffen auch hier zu: https://www.arbrikadrex.de/hummeln-insekten-und-wildbienen/188/hummelkasten-geflammt?c=15.

    Ich halte weiter Ausschau :-) Danke!

    #65719 Antworten
    Ralf
    Forenmitglied

    @Pia

    Also wenn Du überhaupt nichts basteln willst, dann kann ich Dir nur einen Hummelkasten von Doris oder vom Hummeltischler Jan Gubisch empfehlen. Die sind quasi perfekt, allerdings kosten sie halt auch entsprechend aber sie funktionieren halt auch und Du hast dann auch Freude wenn eine Hummelkönigin einzieht. Ich baue meine eigentlich nur noch selbst nach Jürgen Börner  oder meiner Eigenkonstruktion. Die sind dann auch top, aber wären dann auch mindestens so teuer wenn ich die Arbeitszeit rechnen würde. Ab und an kaufe ich einen den ich für interessant halte und der funktionieren könnte zum Testen.

    Evtl. wäre der Kasten von Gustav Ehrhardt noch was für Dich. Er ist aber mittlerweile glaube ich 84 und ich weis nicht ob er noch welche baut um sie zu verkaufen. Er wohnt in Kelkheim im Taunus. Wenn Du da in der Nähe bist, kannst ihn auch besuchen in seinem Garten.

    #65722 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo Pia!

    Ralf hat hier völlig Recht, siehe auch hier:

    Hummelhaus Vergleich

    Da ist auch das von Dir gezeigte Haus dabei.

     

    #65725 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    @ an alle, danke für Eure lieben Einschätzungen.

    #66028 Antworten
    Björn

    Hallo, ich bin auf der Suche nach einem guten und etwas preiswerteren Hummelhaus auf dieses hier gestoßen:

    https://www.kopp-verlag.de/a/hummelpension-1?ws_tp1=kw&ref=googlemc&subref=pool/shopping&gclid=EAIaIQobChMIrpbPkuXH9AIVyYTVCh3BsA8uEAQYByABEgIky_D_BwE

    Ich würde mich sehr über eure Einschätzung freuen:)

    #66029 Antworten
    Björn

    Dieses hier habe ich auch noch gefunden und würde mich über eine Einschätzung freuen.

    https://www.etsy.com/de/listing/761042140/xxl-luxus-hummelkasten-mit?ref=pla_similar_listing_top-3&frs=1

    #66030 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo Björn!

    Das zweite ist bekannt aus ebay und Amazon und wird hier im Forum von mehreren Mitgliedern mehr oder weniger stark umgebaut/optimiert eingesetzt: KLICK :)

    Das erste ist mir jedoch neu. Das kannst Du gerne für uns testen, das sieht nicht nur vielversprechend, sondern auch in großen Teilen baugleich zu unserem Hummelhaus hier aus: KLICK

    Ich finde den Preis auch fair, das kannst Du gerne kaufen. Da hast Du wohl nicht viel nachzubearbeiten, wenn das Haus auch tatsächlich wie auf den Fotos bei Dir ankommt.

    Grüße Stefan

    #66082 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Scheinbar ist eine Aufstockung der schon vorhandenen Kästen bei Hummelfreunden im Laufe der Zeit wohl ziemlich normal, zumindest so lange, wie noch ein schattiges Plätzchen für einen weiteren Kasten vorhanden ist. Ich habe mir daher für die kommende Saison einen Hummelkasten von Doris zugelegt. Der Kasten gefällt mir ausgesprochen gut, ist sehr sorgfältig verarbeitet und die verbauten Materialien sind wetterfest, also alles rostfrei. Alles in allem macht er einen sehr hochwertigen Eindruck. :bravo:Einstreu, Kapok, Wärmedeckchen und eine ausführliche Anleitung waren ebenfalls dabei. Ich bin gespannt, welche Hummeldame dort im Frühjahr einziehen wird.:kaffee:

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 35)
Antwort auf: Hummelhaus Vergleich
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: