Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Keusche Kuckuckshummel (Bombus Psithyrus vestalis)

kuckuckshummelDie Keusche Kuckuckshummel (auch Gefleckte Kuckuckshummel genannt) gehört zu den Schmarotzerhummeln (Psithyrus) und ist Sozialparasit der Dunklen Erdhummel, sowie evtl. auch der Hellen Erdhummel.

Lebensraum der Keuschen Kuckuckshummel

Die Keusche Kuckuckshummel kommt von den Britischen Inseln bis in den Nordiran und vom Mittelmeer bis nach Schweden vor. Man trifft sie in ganz Deutschland an. Sie kommt überall dort vor, wo ihr Hauptwirt, die Dunkle Erdhummel, verbreitet ist.

Aussehen und Merkmale von Bombus vestalis

Wie alle Kuckuckshummeln besitzt Bombus vestalis keine Körbchensammelhaare (Corbicula), ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu „normalen“ Hummeln.

Königinnen der Keuschen oder Gefleckten Kuckuckshummel besitzen am kopfnahen Thorax eine bräunlichgelbe Querbinde. Die ersten beiden Tergite sind schwarz, Tergit vier und fünf sind größtenteils weißlich gefärbt (siehe Bild 2), während das dritte Tergit an der seitlichen Basis deutlich gelblich gefärbt ist.

Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zur Dunklen Erdhummel, ihrer Hauptwirtin, ist die fehlende zweite gelbe Querbinde.
Drohnen zeigen auf dem ersten Tergit eine leichte, gelbliche Behaarung.

Königinnen erreichen eine Körperlänge von 20-22 mm, Drohnen eine von 15-17 mm. Die Flügelspannweite beträgt 40-43 mm (Königinnen) bzw. 30-35 mm (Drohnen). Rüssel wie Kopf sind kurz.

Verwechslungsgefahr besteht auf Grund der ähnlichen Färbung mit Bombus bohemicus, Bombus sylvestris, Bombus norvegicus und Bombus flavidus. Im Gegensatz zu diesen Arten besitzt die Keusche Kuckuckshummel aber kein bauchseitig eingekrümmtes Hinterleibsende.

Königinnen Drohnen
Flugzeiten Mitte April bis Mitte Juni Ende Juli bis Ende August
Größe 20 – 22 mm 15 – 17 mm
Flügelspannweite 40 – 43 mm 30 – 35 mm
Rüssellänge kurz kurz
Kopf kurz kurz

Flugzeiten der Keuschen Kuckuckshummel

Okkupierende Weibchen dieser Art treten von Mitte April bis Mitte Juni, Jungweibchen und Drohnen von Ende Juli bis Ende August auf.

Lebensweise

Der Hauptwirt der Keusche Kuckuckshummel ist ganz klar die Dunkle Erdhummel. Man trifft sie quasi nur in den Nestern dieser Art an (evtl. noch in Nestern der Hellen Erdhummel).

Im Frühjahr dringen die Königinnen in das Nest der Dunklen Erdhummel ein. Dafür muss das Kuckucksweibchen den richtigen Zeitpunkt abpassen. Ideal ist dafür ein Erdhummelnest, in dem gerade die zweite Generation schlüpft. Denn wenn das Wirtsvolk in der Entwicklung weit fortgeschritten ist, hat die Schmarotzerhummel keine Chance, sich gegen die Übermacht der sie attackierenden Arbeiterinnen zu wehren.

Die Kuckuckshummelkönigin hält sich einige Zeit in unmittelbarer Nestnähe und dem Nest auf, um den Nestgeruch anzunehmen. Dann wird sie nämlich nicht mehr als Eindringling erkannt und wird nicht angegriffen. So kann sie ungestört die eigentliche Königin des Nestes erstechen.

Als erstes baut sie aus Wachs (z. B. von Einäpfchen, die sie zerstört hat – sie selbst kann kein Wachs produzieren) ein eigenes Einäpfchen und legt darin ungefähr 20 Eier ab. Die sich entwickelnde Kuckucksbrut wird anschließend von den Wirtsarbeiterinnen versorgt.

Von der Keuschen Kuckuckshummel okkupierte Nester der Dunklen Erdhummel entwickeln sich deutlich schneller als unter natürlichen Umständen.

Die Geschlechtstiere der Kuckuckshummel schlüpfen ab Ende Juli. Bis Ende August kann man dann Drohnen und Jungköniginnen von Bombus vestalis in den befallenen Wirtsnestern sehen.

Es überwintern nur die jungen Weibchen.

Gefährdung

Die Art ist nicht gefährdet, aber besonders geschützt.

Haupttrachtpflanzen

Keusche Kuckuckshummeln besuchen viele verschiedenen Pflanzenfamilien (polylektisch), vor allem aber Korbblütler (Asteraceae).

Quellen

wildbienen.de
naturspaziergang.de
insekten-sachsen.de
wikipedia.de

berglandhummelAutor: Frederik, vielen Dank!

Bewerte diese Seite

mangelhaftgeht sookgutsehr gut 4 Bewertungen: Ø 5,00 von 5
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #62050 Antworten
    osmia
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Sind das auf den Fotos Drohnen? Die haben so viel gelb.

     

    #62051 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Gut auf gepasst! :ja:

    Klicke auf das jeweilige Bild, dann kommst Du zu den Originalen! Wenn jemand Bilder von Königinnen hat die ich verwenden darf tausche ich die Bilder aus bzw. ergänze.

    #62066 Antworten
    Esmi69
    Forenmitglied

    @Stefan
    ich hatte mal ein Foto von einer Königin hoch geladen… Findest du das :doh: Falls das was taugt… Gerne

    #62070 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Danke, gefunden und eingefügt! :blume:

    #62079 Antworten
    osmia
    Forenmitglied

    Super, da bin ich ja beruhigt, das es Drohnen sind. Hatte ja letztes Jahr auch viel Besuch von den Königinnen und war von den Bilder etwas verwundert/verunsichert. Im Text steht ja auch das die hintere gelbe Querbinde fehlt (bei der Königin)

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
Antwort auf: Keusche Kuckuckshummel (Bombus Psithyrus vestalis)
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: