Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Die Feld-Kuckuckshummel (Bombus Psithyrus campestris)

Die Feld-Kuckuckshummel gehört zu den Schmarotzerhummeln (Psithyrus), okkupiert also die Nester anderer Arten. Zu ihren Wirtsarten zählen die Ackerhummel (B. pascuorum), die Veränderlichen Hummel (B. humilis), die Obsthummel (B. pomorum), die Wiesenhummel (B. pratorum) und die Grashummel (B. ruderarius).

Lebensraum der Feld-Kuckuckshummel

Das Verbreitungsgebiet der Feld-Kuckuckshummel erstreckt sich über ganz Europa bis nach Sibirien, wobei das nördlichste Verbreitungsgebiet in Norwegen liegt. Man trifft sie in ganz Deutschland an, wobei sie nirgendwo besonders häufig auftritt.

Aussehen und Merkmale von Bombus campestris

Wie alle Kuckuckshummeln besitzt Bombus campestris keine Körbchensammelhaare (Corbicula), ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu „normalen“ Hummeln.

Königinnen der Feld-Kuckuckshummel ähneln ihren Wirten deutlich weniger als andere Schmarotzerhummeln. Auf dem Thorax befindet sich ein schwarzes Zentrum, welches von zwei breiten, gelblichweißen Querbinden eingerahmt ist. Die ersten drei Tergite sind schwarz, die Tergite 4 bis 6 weißgelblich. Generell ist Bombus campestris aber variabler in der Färbung als andere Arten, so können die Binden auch orange sein.

Drohnen ähneln hinsichtlich der Färbung den Königinnen sehr. Königinnen erreichen eine Körperlänge von 15-20 mm, Drohnen werden etwa 15-17 mm groß. Die Flügelspannweite ist bei beiden Geschlechtern unbekannt. Der Rüssel ist kurz, der Kopf ist kurz und rundlich.

Königinnen Drohnen
Flugzeiten Mai bis Ende Juli Mitte Juli bis September
Größe 15 – 20 mm 15 – 17 mm
Rüssellänge kurz kurz
Kopf kurz kurz

Flugzeiten der Feld-Kuckuckshummel

Okkupierende Weibchen dieser Art treten von Mai bis Ende Juli, Jungköniginnen und Drohnen mitunter schon ab Mitte Juli auf.

Lebensweise

Bombus campestrisKöniginnen von Bombus campestris okkupieren vor allem Nestern der Ackerhummel (Bombus pascuorum), der Veränderlichen Hummel (B. humilis), der Obsthummel (B. pomorum), der Wiesenhummel (B. pratorum) und der Grashummel (B. ruderarius).

Erstaunlicherweise werden sie von ihren Wirten meist geduldet.

Von der Feld-Kuckuckshummel okkupierte Nester entwickeln sich deutlich schneller als unter natürlichen Umständen.
Die Geschlechtstiere der Kuckuckshummel schlüpfen ab Mitte Juli. Bis September kann man dann Drohnen und Jungköniginnen von Bombus campestris in den befallenen Wirtsnestern sehen.
Es überwintern nur die jungen Weibchen.

Gefährdung

Die Art ist nicht gefährdet, aber besonders geschützt.

Haupttrachtpflanzen

Feld-Kuckuckshummelköniginnen besuchen im Frühjahr vor allem Löwenzahn. Drohnen findet man auf Skabiosen, Disteln und Flockenblumen.

Quellen:

wildbienen.de
naturspaziergang.de
niedersachsen.nabu.de

berglandhummelAutor: Frederik, vielen Dank!

Bewerte diese Seite

mangelhaftgeht sookgutsehr gut 2 Bewertungen: Ø 5,00 von 5
  • Dieses Thema hat 0 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Woche, 6 Tage von StefanStefan.
Antwort auf: Die Feld-Kuckuckshummel (Bombus Psithyrus campestris)
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: