Herzlich Willkommen

Willst Du Fragen stellen oder Antworten schreiben, Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummel Forum

Derzeit haben 1.405 Mitglieder in 8 Foren 2.239 Themen erstellt und 35.238 Antworten verfasst.

Aktuelle Themen im Hummel-Forum

Neues aus dem Hummel-Tagebuch

Alles Wiesenhummeln – Hummelsaison 2024 - Wie leider schon die letzten Jahre konnte ich auch dieses Jahr zeitlich nicht bei der Ansiedlung der Hummelköniginnen dabei sein.… weiterlesen Alles Wiesenhummeln – Hummelsaison 2024
Mein kuriosestes Hummelvolk - Hier ein Update, wie es mit dem Volk aus der ersten Ansiedlung weiterging. Es ist so kompliziert wie kurios, aber… weiterlesen Mein kuriosestes Hummelvolk
Meine erste Ansiedlung in 2024 - Jetzt geht die Hummelsaison 2024 endlich auch für mich los: heute, am 25. Februar, ist mir die erste Ansiedlung einer… weiterlesen Meine erste Ansiedlung in 2024
Die Hummelsaison 2024 beginnt - Jedes Frühjahr, wenn die ersten Schneeglöckchen aus der Erde spitzen und die Tage wieder länger werden, ist die Freude groß,… weiterlesen Die Hummelsaison 2024 beginnt
Ackerhummelnest Hummelsaison 2023 – Zwischenstand - So eine Hummelsaison sorgt immer wieder für Überraschungen. Ich bin die ganze Zeit davon ausgegangen dass meine drei Hummelhäuser im… weiterlesen Hummelsaison 2023 – Zwischenstand
  • Dieses Thema hat 35 Antworten und 13 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 6 Tage, 17 Stunden von Stefan.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 35)
  • Autor
    Beiträge
  • #71581
    Martin Balzer

      Ich habe dieses Jahr das erste mal einen Kasten aufgestellt und vor 3 Wochen ist eine Steinhummel eingezogen. Vor einer Woche hab ich die Mottenklappe komplett geschlossen und die Königin hat gelernt sie von innen und außen zu öffnen. Soweit so gut. Seit gestern habe gemerkt dass zwei kleinere Hummeln von innen versuchen die Klappe auf zu schieben, aber das bisher nicht schaffen. Meine Frage: sollte ich die Klappe nochmal ein Stück öffnen, um zu helfen, oder warten bis sie es von alleine schaffen.

      #71582
      HP 22927
      Forenmitglied
        • DE 22927
        • 50 m

        Hallo Martin, schick ein Foto. Dann können wir sehen, ob evtl. die Klappe zu dick und damit zu schwer ist oder nicht steil genug angebracht ist. Anfangs hatte ich auch im Internet bestellte Klappen – viel zu dick und zu schwer, insbesondere für die ersten, immer kleinen Arbeiterinnen.

        Bei uns im Norden sind schon Wachsmotten unterwegs. Unterstütze die Kleinen beim Öffnungsversuch…

        Gruß

        HP

        #71583
        Stefan
        Admin
        Beitragsersteller
          • DE 84513
          • 398 m

          Mach bitte die Klappe lieber 5mm auf bis die Lage geklärt ist!

          #71587
          Martin Balzer

            Hab ich gemacht :D

            #71588
            Martin Balzer
              #71589
              Stefan
              Admin
              Beitragsersteller
                • DE 84513
                • 398 m

                Mach mal bitte ein Foto von der Klappe. Die fallen bei so Massenprodukten gerne unterschiedlich aus. :roll:

                Mich interessiert auch wie die Ösen gebogen sind usw. ;)

                 

                #71590
                Martin Balzer

                  Mach ich gleich wenn ich zuhause bin, muss erstmal noch bin 21 arbeiten ;)

                  #71595
                  Martin Balzer
                  Forenmitglied

                    Hoffe man kann was erkennen

                    Foto/Video:
                    #71598
                    Stefan
                    Admin
                    Beitragsersteller
                      • DE 84513
                      • 398 m

                      Fehler gefunden!

                      Der Knick der Klappe muss knapp unter dem Loch sein.

                      Durch die Länge haben es die Hummeln mit einem Hebel zu tun, die Klappe wird schwerer und die kleinen Arbeiterinnen scheitern daran.

                      Lösung: Klappe kürzen! Und alles rundum entgraten!

                      #71600
                      Martin Balzer
                      Forenmitglied

                        Alles klar, wird gemacht. Vielen Dank :D

                        #71612
                        Martin Balzer
                        Forenmitglied

                          So sollte es gehen :D

                          Foto/Video:
                          #71615
                          Stefan
                          Admin
                          Beitragsersteller
                            • DE 84513
                            • 398 m

                            Sollte besser sein. Versuch macht kluch!

                            Kannst Du die Kanten noch etwas entgraten/abrunden? Sonst verlieren die Damen ihre Pollen.

                            Bitte ab morgen wieder langsames Klappentraining. 5mm 3mm 1mm zu. Oder so ähnlich!

                             

                            #71707
                            Bulli
                            Forenmitglied

                              Hallo,

                              die Klappe muss nur so schwer zu öffnen sein, dass sie von Wachsmotten nicht aufgedrückt werden kann, aber kleine Hummeln durch kommen. Wachsmotten fangen an zu fliegen, wenn die Nächte wärmer als 11 Grad sind. Bis dahin kann man mit Winkel, Schrauben, Materialdicke und Länge tüfteln.

                              Was mir aber auffällt ist, dass die Klappe oben auf den Haken nicht richtig rutscht. Da ist ein Spalt von 1 oder 2 Millimetern im geschlossenen Zustand. Der darf nicht sein. Bitte:
                              – Entgraten von Einflugloch. Dort stehen Holzfasern ab.
                              – Entgraten der Löcher in die die Haken geschraubt sind. Dort stehen Holzfasern ab.
                              – kürzen der Klappe oberhalb der Löcher. Der Abstand zwischen Loch und Rand ist zu groß.
                              – weiter einschrauben der Haken bis zur Biegung. Das ist nach dem Kürzen der Klappe oberhalb der Löcher möglich.

                              Sollte in der Biegung der Haken etwas vorstehen oder Riefen zu finden sein, die das Rutschen des Kunststoffs verhindern, bitte bessere Haken besorgen. Vom Polieren oder Feilen würde ich absehen, weil es anscheinend nur verzinkte oder vernickelte Haken sind. Wenn sie aber aus Edelstahl sind, kannst du die Riefen und Kratzer wegpolieren.
                              Alternativ kann man eine Fase auf der zum Holz zeigenden Seite der Klappe herstellen. Dann braucht die Klappe nicht mehr auf dem Draht zu rutschen, weil der Drehpunkt ausreicht. Vor einiger Zeit hatte ich das mal skizziert (Bild).

                              VG Bulli

                              #81440
                              Peter Schuele
                              Forenmitglied

                                @Martin

                                Hallo Martin, habe hier auf der Seite deine tollen Fotos von Osmia tridentata gefunden. Meine Brombeerstängel wurden bisher nur von Grabwespen besiedelt, daher konnte ich selbst noch keine Fotos machen. Ich möchte gerne für die Umweltakademie ein Poster gestalten. Kann ich von dir die Bildrechte von einem deiner Fotos erwerben? Deine hochgeladenen Fotos wären sogar ausreichend von der Auflösung her.

                                Viele Grüße

                                Peter

                                 

                                #81441
                                Martin Balzer

                                  @Peter Schuele
                                  Bis auf die Bilder meiner Hummelklappe, hab ich nix hochgeladen :kopfkratz:

                                Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 35)
                                • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.