Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hornissen

  • Dieses Thema hat 44 Antworten und 7 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Monaten von bumblebee-mebumblebee-me.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 45)
  • Autor
    Beiträge
  • #46310 Antworten
    Christian
    Forenmitglied
    Buchtip:

    @ Stefan – meine Meinung, die Hornissenkönigin beabsichtigt ihr Nest im Hummelkasten zu bauen. Würde drauf wetten. :-) Hier gibt es viele Hornissen auf Nestsuche, bereits 2 haben sich in Hummelhotels mitten in der Hummelsiedlung einquartiert. Eine musste ich aus dem Schwegler mit Wiesenhummelnest abfangen und in den nahen Wald bringen. Leider musste ich gestern 3 tote Hornissen aus dem Dachboden entfernen. :(

    #46311 Antworten
    Stefan
    Admin

    Danke @Christian!

    Na da bleibt es spannend! Ich habe die Hornisse noch zwei mal gesehen heute.

    #46312 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    Jetzt muss die Hornisse die kritischen Wochen überstehen, so wie eben Hummelköniginnen nach Nestgründung auch. Hatte in den letzten Jahren schon viele Ansiedlungen von Hornissen in Hummelkästen, aber oft gingen die Königinnen verloren. Als es doch eine schaffte, saß ich eines Tages am Beobachtungssessel und plötzlich stand meine ältere Nachbarin hinter dem Hummelkasten und sinnierte, wie sehr sie Hummeln schätze, aber Hornissen fürchte. Direkt vor ihr flogen eifrig die Hornissen aus dem Hummelhotel und sie stand ahnungslos genau dahinter. :-)

    #46313 Antworten
    Stefan
    Admin

    Ich versuche seit Jahren Hornissen anzusiedeln. Bisher hatte ich immer nur frühe Abbrüche. Vielleicht klappt es ja dieses Mal. :hummel:

     

    #46317 Antworten
    Martha
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Eigentlich bräuchten Hornissen hohe Häuser. Der Staat erreicht mit 200 bis 600 Tieren eine Höhe bis zu 50 cm.
    Dann verstehe ich die Hornissen nicht, die sich für kleine Wohnungen interessieren. :?

    #46343 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    @ Martha – beschäftige mich schon lange mit Hornissen. Königinnen bevorzugen bei der Nestgründung eher kleinere Kästen, weil es darin entsprechend wärmer ist. Habe heuer sogar in meinen beiden Gärten jeweils einen Schwegler-Anzuchtkasten aufgehängt, einer wurde bezogen. Hornissen ziehen um, wenn es ihnen zu eng wird (schon mehrmals erlebt), und unter dem kleinen Holzbeton-Nistkasten befindet sich das große “Hornissenhotel”. Mal sehen… An 2 Standorten befinden sich insgesamt 4 Nester (2 in Hummelkästen) – bin gespannt, wie sich das verträgt.

    #46347 Antworten
    Martha
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @Christian Hallo,

    das Umziehen von Hornissen kann ich mir praktisch nicht vorstellen :? Wie geht das eigentlich vonstatten? Sie legen doch ihre Eier auch in Waben an, und die sind doch fest am Haus verankert! Nehmen sie beim Umzug die Eier mit und dann????? :|

    #46348 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo @Martha!

    Hornissen können sogar “Filialen” Gründen. Sehr interessant, Lesestoff:

    http://www.hornissenschutz.de/kompakt.htm

    #46349 Antworten
    Martha
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hallo @Stefan!

    Gemütlich auf dem Beobachtungsstuhl – zurzeit noch mit Sonne -, habe ich den sehr interessanten Lesestoff „konsumiert“ und verarbeitet. Jetzt ist alles klar! Von Hummeln und Bienen kennt man solches Verhalten nicht.
    Die Hornisse, die bei mir offensichtlich auf Raubzug ist, gehört wahrscheinlich zu der Arbeiterklasse. :)

    Dankeschön für den Link! :blume:

     

     

    #46656 Antworten
    PetraS
    Forenmitglied

    Hallo liebe Hornissenfreunde,

    bezüglich vespa velutina nigrithorax: Schaut euch doch bitte mal auf aktion-wespenschutz.de um. Und dort den Steckbrief an. Es werden die Falsch- und Horrormeldungen über die Einwanderin richtiggestellt.

    Hier ein Auszug: “Es ist nicht die Rede von den großen Angriffen auf Bienenvölker – á la Vespa mandarinia, der japanischen Riesenhornisse -die zur massiven Schädigung und zur Ausrottung des Bienenvolkes führen.”

    Liebe Grüße
    Petra

    #46660 Antworten
    PetraS
    Forenmitglied
    #46664 Antworten
    Martha
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @PetraS   Danke für die Links. Die asiatische Hornisse vespa velutina liebt natürlich auch Honigbienen! Aber natürlich keinen Vergleich zu der Japanischen. :winken:

    #46696 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    @ PetraS – auch von meiner Seite besten Dank für die Links. Als Kleinimker hatte ich früher wohl auch unberechtigt Angst vor der Einwandung der asiatischen Hornissen. Aber wie bei so vielen anderen – durch den Menschen – bewusst oder unbewusst ins Land verbrachte Arten, weiß niemand, welche Auswirkungen das auf die Umwelt hat. Die heimischen Hornissen sind in meinen Gärten jedenfalls willkommen, im Vorjahr gab es an beiden Standorten ein Nest – heuer siedelten sich gar jeweils 2 Königinnen an. Nun ist aber jeweils eine verschwunden. Hoffe die zwei in den Hummelkästen schaffen es…

    #46882 Antworten
    Martha
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Eigentlich war der Vogelnistkasten in 4 Meter Höhe mit einem Einflugloch von 2,8 cm Durchmesser, für die Blaumeisen gedacht. Heute habe ich entdeckt, dass dort eine Hornisse eingezogen ist. :bravo: Bin gespannt, wie gross das Nest werden wird.

    #46896 Antworten
    Pelzflieger

    Hatte vor 12 Jahren meine erste Hornisse im Schwegler. zu der Zeit hab es noch ein super Forum, das leider nicht mehr existiert. Konnte da etwas hinzu lernen. Hornissen gründen gerne Nester in Vogelkästen, da ist das Klima besser zu regulieren, als gleich im großen Kasten. Dahin ziehen sie gerne um. Auch aus meinem Schwegler sind sie damals ausgezogen. Von 10 Gründungen brechen 9 Hornissen ab. Hatte ich zwei Mal, kurz vor dem Schlupf der Arbeiterinnen, war die Queen weg. Warum, weiß kein Mensch.

    Dann hatte ich Gründungen in Meisenkästen was ungünstig ist, weil die Meisen die Wabe leer pickten.

    In diesem Jahr habe ich wieder ne Ansiedlung in einem als Hummelkasten umfunktionierten Munitionskasten. Der könnte den Platzansprüchen genügen. Außerdem Ansiedlung von ner Deutschen Wespe und jetzt liegen drei tote Wespenköniginnen drinnen, Arbeiterinnen fliegen kaum noch. Auch die schaffen es, wie die Hummeln; sich gegenseitig zu auszulöschen, dass fürs Nest keine mehr lebt. Weiter eine Ansiedlung der Sächsischen Wespe, da gibts noch keine Arbeiterinnen.

     

    Hat von euch auch jemand Wespen in den Kästen. tatsächlich ist das bei mir zum ersten Mal – wenn die Völker durchkommen.

     

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 45)
Antwort auf: Hornissen
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: