Ende eines kleinen Gartenhummelvolkes

Die Gartenhummeln in Hummelhaus 4 sind fertig. Seit etwa 3 Wochen ist dort nichts mehr los. Sie haben die Fläche benutzt für ihren Bau, ganz anders wie die Gartenhummeln in Hummelhaus 1.

hummelhaus-04a-gartenhummel hummelhaus-04c-gartenhummel

In den letzten verlassenen Wochen haben sich nun dort Wachsmotten eingenistet.
hummelhaus-04d-gartenhummel hummelhaus-04b-gartenhummel

Auch der Karton ist komplett durchnässt und beschädigt. Nach Auszählung hatte ich hier eine Volksgröße von etwa 110 Hummeln. Besonders auffällig waren hier sehr große Arbeiterinnen und noch größere Königinnen. Das ist schön, ein erfolgreiches Gartenhummeljahr nimmt hier sein Ende. :razz:

Einblicke ins Hummelnest der Gartenhummel

GartenhummelnestDie Gartenhummel Hummelhaus 4 haben ein kleines, aber gesundes und vitales Nest gebaut. Es sind schon ein paar Königinnen unterwegs, trotzdem haben wir es hier mit einem eher kleineren Hummelnest zu tun. Alles in Ordnung.

Auf dem Foto erkennt man unten links die zweite Hummel von unten: Ich werde als Bedrohung angesehen. Das mittlere Bein wird gezeigt, der Stachel wird auf dem Rücken liegend präsentiert.

Gartenhummel in Hummelhaus 4

GartenhummelnestHummelhaus 4 ist das Hummelhaus das am schlechtesten einsehbar ist. Innenliegend in einer Gartenhütte ist der Eingang komplett von einem großen Haselnussstrauch verdeckt. Ich sehe deshalb keinen Flugverkehr.

Als ich das Haus öffnete war es still. Und ich dachte erst das Haus sei verlassen? Nach vorsichtigem anheben des Kapok kam aber dann doch ein stattliches Gartenhummelnest zum Vorschein. Das Nest ist tief eingegraben im Nistmaterial, die Hummeln fliegen nicht auf, sondern verstecken sich noch weiter im Untergrund. Alles in Ordnung!

Das Hummelnest ist gewachsen

GartenhummelnestDas Nest ist gewachsen, aber hier geht es ruhiger zu als z. B. bei den Kolleginnen in Hummelhaus 1.

Trotzdem scheinen die Hummeln die kalten Wochen und den bis vor 2 Tagen herrschenden Dauerregen über Wochen und dazu einstellige Temperaturen gut überstanden zu haben.

Erste Bilder vom Hummelnest

wiesenhummelSie ist noch da und hat auch schon Nachwuchs. Ich hatte die Dame Tage lang nicht gesehen, das Haus ist einfach durch die davor stehenden Haselnusssträucher schlecht einsehbar.
Schön, diese Gartenhummelkönigin war sehr fleissig. Ein stattliches Nest trotz Kälte und Regen! Interessant ist auch dieser 45-Grad-Honigtopf oben.

Ist das Hummelnest verlassen?

  • 26.04.13 – Und auch heute flog da eine Hummel ein. Viel zu schnell für eine Bestimmung. Ich tendiere zu Gartenhummel.
  • 27.04.13 – Alle Stunde etwa ein Ausflug.
  • 30.04.13 – Noch da!
  • 05.05.13 – Ich habe bis vor 3 Tagen noch eine Hummel einfliegen sehen. Jedoch sieht das alles verlassen aus, wenn man in das Haus sieht. Ich kann mich auch täuschen, also abwarten.

Ist die “Erdhummel” eine Gartenhummel?

  • 21.04.13 – Die Erdhummel trägt eifrig Pollen ein, habe sie sechs mal gesehen
  • 23.04.13 – Die Erdhummel ist fleißig am Nektar einbringen
  • 24.04.13 – Ich habe Zweifel ob diese “Erdhummel” in Wirklichkeit eine Gartenhummel sein könnte?
  • 25.04.13 – Die Garten-oder Erdhummel (immer nur aus der Ferne gesehen) ist noch da.

Hummelhaus 4

HummelpensionDas Haus selbst befindet sich in einer Gartenhütte, der Eingang ist außen. Eingang und Haus sind mit einem etwa 40 cm langem Teichspiralschlauch verbunden.

Alle diese “Indoor-Hummelhäuser” werden jedes Jahr meist selbst besiedelt, ich brauche nichts zu tun. Ich habe insgesamt vier solcher Häuser nebeneinander. Dieses hier ist das rechte Hummelhaus.