Herzlich Willkommen! Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du mehr Komfort, wie z. B. Fotos ins Forum hoch laden, musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden.

Allgemeine Fragen

Dieses Thema enthält 162 Antworten und 16 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Martha vor 3 Wochen, 3 Tagen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 163)
  • Autor
    Beiträge
  • #23739 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo Claudia!

    Glückwunsch zur erfolgreichen Ansiedlung! Was waren es denn für Hummeln?

    Die Hummelkugeln von Robert sind schön, aber der Wachsmottenschutz ist nicht ausreichend. Du müsstest alle Lüftungslöcher von innen mit feinem Gaze absichern. Außerdem müsste der Deckel der Hummelkugel 100% dicht schließen und hier sehe ich das größte Problem. Es muss quasi jede noch so kleine Ritze geschlossen werden. Erst dann hat man halbwegs Wachsmottenschutz.

    Grüße Stefan

    #23740 Antwort

    Claudia Vogel3

    Hallo Stefan, es waren Steinhummeln. Ich hatte die Königin im April in meinem Wintergarten gefangen und in die Hummelkugel gesteckt, die sie dann auch angenommen hat.
    Ich werde deinen Rat befolgen und alles mit Fliegengitter abdichten, hoffentlich wird es reichen.
    Hast du schon mal von “Raupenfrei” von der Firma Neudorf gehört, bzw Erfahrungen gemacht? Da ich Imkerin bin, habe ich versucht, das schon ohne Hummeln bestehende Nest mit Ameisensäure zu behandeln, war aber sehr vorsichtig, es hat die Raupen nicht beeindruckt🤔
    Ab wann sind die Wachsmotten denn unterwegs im Jahr?
    Liebe Grüße von Claudia A

    #23741 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo Claudia!

    Also Ameisensäure ist meines Erachtens Unsinn, bitte Hummeln nicht zum experimentieren missbrauchen! Es sind geschützte Wildtiere!

    BT von Neudorff kennt jeder, der sich mit Hummeln jemals intensiver auseinander gesetzt hat. Ist gut gegen Wachsmotten im Anfangsstadium. ABER: Behandelst Du ein Nest pauschal mit BT, tragen die Hummeln den Bazillus hinaus auf die Blüten. Und BT wirkt nicht nur gegen “lästige Schädlinge” sondern gegen alle Raupen also auch Schmetterlinge usw.

    Deshalb BT immer mit Vorsicht gut überlegt bei Anfangsbefall und keinesfalls prophylaktisch verwenden.

    Zur Thema Hummelkugel abdichten: Fliegengitter ist wahrscheinlich nicht fein genug. Kaufe lieber diese Spritzschutzgitter für Pfannen. Gibt es in jedem Haushaltsmittelladen für 2-3 Euro. Das Gitter ist so fein, das kann man mit Schere oder Cuttermesser schneiden. Es ist feiner und stabiler als Fliegengitter und lässt sich gut mit Baukleber aus der Kartusche oder neutral vernetzendem Silikon in die Innenseite der Hummelkugel kleben. Dann brauchst Du noch eine Dichtung zwischen untere Hummelhaushälfte und obere. Das wird wohl am schwierigsten werden. Ich selber habe bisher noch nichts zufriedenstellendes gefunden für die Hummelkugeln von Robert.

    Es muss ganz dicht sein, sonst kann man den Aufwand gleich lassen weil Wachsmotten jede noch so kleine Ritze finden (Geruch).

    Wachsmotten tauchen jedes Jahr unterschiedlich auf. Wenn bei den Hummeln die zweite bis dritte Generation unterwegs ist, dann flattern oft die ersten Wachsmotten um die Laternen.

    Grüße Stefan

    #23742 Antwort

    Claudia Vogel3

    Ok das werde ich versuchen, danke dafür.
    Die Ameisensäure habe ich erst verwendet, nachdem ich gesehen habe, dass keine Hummel mehr im Nest war. Ich habe wahrscheinlich zuwenig in das Nest geschaut, ich wollte die Hummeln nicht stören, da haben sich die Motten so vermehren können.
    Ich werde also im nä. Jahr öfter kontrollieren.
    Gruß, Claudia

    #23743 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Ja, das schadet nicht. Alle Woche (wenn nicht gerade 35 Grad Plus oder 10 Grad Minus sind) mal den Deckel anheben schadet nicht. Ich mach auch immer gleich Fotos vom Nest, die kann man dann in Ruhe Abends vor dem PC auswerten. So manche Wachsmottenlarve wurde dadurch schon entdeckt.

    Über den Winter hast Du jetzt Zeit Dich um das abdichten der Kugel zu kümmern. Vielleicht stellst Du ja ein weiteres Hummelhaus auf? Klicke mal HIER.

    Grüße Stefan

    #23753 Antwort

    datura53
    Forenmitglied

    Hallo.Welches Nistmagerial eignet sich am besten?
    Kapok.Stroh.Heu.Moos.Oder was am besten?lg Jörg

    #23754 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo Jörg!

    Das hatte ich HIER schon mal alles aufgeschrieben.

    Grüße Stefan

    #24078 Antwort
    Irene Vielhaber
    Irene Vielhaber
    Forenmitglied

    Ich hätte eine Frage und bräuchte dringend einen Rat dazu.
    Da ich nicht damit rechnete, dass eine Hummel in mein Hummelhaus einzieht machte ich mir auch wenig Gedanken um den Standort des Hummelhauses.
    Nun hab ich generell das erste Mal in meinem Leben Steinhummeln und es fliegen seit heute auch schon Arbeiterinnen.
    Das Hummelhaus steht im Moment von 11:30 bis ca. 14:00 in der Sonne. Hab zwar einee Beschattung gebaut aber würde es trotzdem gerne umstellen, da ich auch für eventuelle Kontrollen nicht gut hinkomm zum Hummelhaus.

    Ist es möglich jetzt noch das komplette Hummelhaus ein paar Meter zu übersiedeln und worauf muss ich achten?

    Bitte Danke, Irene

    #24082 Antwort
    Detter
    Detter
    Forenmitglied

    Hallo @Irene, dass ist eigentlich nicht möglich. Ein paar Zentimeter pro Tag geht schon mal oder man müsste das gesamte Hummelvolk mehrere Hundert-meter, am besten gleich Kilometer umsetzen, sonst suchen die Hummeln immer wieder am alten Standort. Da musst du in diesem Jahr wohl für ausreichend Schatten sorgen.

    #24087 Antwort
    Irene Vielhaber
    Irene Vielhaber
    Forenmitglied

    Danke Detter für deine rasche Hilfe. :)
    Wenn das Umstellen nicht geht werd ich den Wein darüber so runterbinden, dass er genug Schatten macht. Da alles so toll wächst Hab ich eh schon mehr Schatten als am Anfang. :D
    Somit wird das dann schon passen.
    :D :angel:

    Dateianhänge:
    #24091 Antwort
    Luc
    Luc

    Hallo Irene,
    den Kasten kannst getrost pro Tag um 20-30 cm versetzen. Dein Hummekasten ist auffallend genug, dass die neuen Arbeiterinnen ihn wieder anfliegen. Am besten heute noch beginnen! :zwinker:

    Gruss aus dem Innviertel :angel:

    Luc

    #24092 Antwort
    Luc
    Luc
    Forenmitglied

    Nachsatz: sieh zu, dass der Anflugbereich dann immer im etwa in der gewohnten Anflugrichtung ist. Heisst, keinesfalls drehen, damit die Hummeln im Anflug den Eingangsbereich sehen.

    #24093 Antwort
    Irene Vielhaber
    Irene Vielhaber
    Forenmitglied

    Alles klar!
    Danke Luc. :)

    #24094 Antwort
    gingillinos
    gingillinos
    Forenmitglied

    So hat die Hummel den Eingang zu gemacht..Im nächsten Bild sieht man sie durch das Loch gehen…Ich sehe nur nicht das sie Pollen mitgebracht hat :cry: :cry:

    Dateianhänge:
    #24097 Antwort
    Irene Vielhaber
    Irene Vielhaber
    Forenmitglied

    Ich glaub das ist kein Grund zur Sorge. Meine Königin hat auch immer mal einen Tag dabei wo sie gar keine Pollen mit hatte.
    Ich schätz mal sie wird sich einfach nur eine kuschelige Höhle gebaut haben, damit sie sich wohl fühlt. :)
    Was sagen die Profis dazu? :)
    Lg, Irene

Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 163)
Antwort auf: Allgemeine Fragen
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: