Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummel-Magnet- Top 3

  • Dieses Thema hat 56 Antworten und 17 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Tage, 19 Stunden von angelbombus.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 57)
  • Autor
    Beiträge
  • #60703 Antworten
    janfo
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Ja, habe mir direkt schon ausgemalt wo der Wald-Geißbart einen guten Platz hätte

    Wenn wir schon bei den Bärten sind, fällt mir als Spätblüher noch die “Bartblume” ein, hab ich auch im Garten ist aber trotz des Namens ein kleiner Strauch. Sehr Pollen/Nektarreich

    #60704 Antworten
    Stefan
    Admin

    Der Wald-Geißbart braucht viel Platz! Im 1m-Radius wachsen bei mir nur noch Schneeglöckchen, denn das Blattwerk wird sehr dicht und darunter verschwindet alles im Laufe der Jahre!

    Vergiss nicht Dir im Garten immer wieder so kleine Naschecken einzurichten. Wilde Erdbeeren, überhaupt Beerensträucher. Das macht den Gartenspaziergang netter. :lol:

     

    #60706 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Ja, an der Ecke hätte ich noch Platz. Muss ich mir mal überlegen.

    Habe auch einige Beerensträucher (Aronia-Beere, Himbeeren, Blaubeeren, Stachelbeere, Brombeeren, Felsen-Birne sehr viele Wilde Erdbeeren) :blume: Die sind auf jeden Fall eine, auch kulinarische, Bereicherung.

    Hummeln gehen auch sehr gerne an Himbeeren oder Blaubeeren, Brombeeren etc. :blume:

    #60707 Antworten
    Lavandula
    Forenmitglied

    Guten Abend liebe Forumsnutzer,

    bin erst ganz neu angemeldet hier und hoffe euch (und natürlich vor allem den Hummeln) mit meinen Top 3 bei den Pflanzen einen guten Rat geben zu können.

     

    Stauden

    Platz 3: Stachys monieri “Hummelo” – der zottige Ziest. Blüht von Juni bis August und seine Blüten ziehen viele Insekten an.

    Platz 2: Helleborus orientalis – Lenzrose. Blüht bereits im März über einen langen Zeitraum (lässt sich auch von zwischenzeitlichem Schneefall nicht unterkriegen) und ist in meinem Garten der absolute Hummel-Magnet, weil sie schon so früh ein gutes Nahrungsangebot für die aus dem Winterschlaf erwachten Hummelköniginnen bietet.

    Platz 1: Calamintha nepeta “Triumphator” – die Bergminze. Mein absoluter Favorit. Blüht im Anschluss an die Lavendelblüte bis weit in den Herbst. Teilweise sogar bis zum ersten Frost. Ihre zarten Stängel mit den vielen kleinen hellvioletten Blüten sehen zu Rosen, Zier-Salbei, aber auch fetter Henne sehr schön aus und ziehen ebenfalls sehr viele Insekten an. Und sie stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden. Nur Staunässe mag sie nicht. Die Sorte “Triumphator” samt als einzige Calamintha – Sorte nicht aus.

    Gehölze

    Platz 3: Rhododendren und Azaleen

    Platz 2: Erica carnea – das Erika. Blüht bereits ab März, bis weit in den Mai und die Hummeln suchen es in meinem Garten sehr gerne auf.

    Platz 1: Vaccinium – Blaubeeren. Sie vertragen allerdings keine kalkhaltigen Böden. Jedoch gibt es inzwischen eine Sorte, die kalktoleranter sein soll. ist bei mir aber erst seit letztem Jahr in der “Test-Phase”, so dass ich leider noch keine persönlichen Erfahrungswerte mitteilen kann.

    Liebe Grüße von Su

     

     

    #60710 Antworten
    Bulli
    Forenmitglied

    Geißblatt (Lonicera sp.) ist eine Pflanze für langrüsselige Hummeln.

    Erfahrungen habe ich nur mit einer orangen Hybride.
    Wenn Erdhummeln in der Nähe sind, reiben sie ihren Bauch an den Pollenblättern von ca. 10 Blüten und fliegen dann an das Blütenende, beißen beherzt hinein und saugen den Nektar weg. Manche Erdhummeln beißen nur in die Blüten. Von weitem sehen die Blüten gut aus, aber von nahem sieht man nur bräunliche Löcher im hinteren Kelchblatt. Ich befürchte, dass dadurch die Blütenkelche eher abfallen.

    Außerdem … mit den Jahren kommen immer mehr Blüten nur noch verküppelt heraus, weil irgendein fliegendes Tier in die Knospen je ein Ei legt, das die Anlagen für die Blüten auffrisst. Wenn die Knospe sich öffnet, fällt die Raupe zu Boden und verpuppt sich da. Die drei großen W (Warum, weshalb, wieso) kann ich nicht beantworten.

    Sie wuchert stark und muss jedes Jahr auf 50 cm oder so zurückgeschnitten werden, weil sonst das alte Gehölz doof an der Wand hängt. Ach. Ja. Sie braucht Unterstützung um hoch zu ranken. #

    VG Bulli

    #60827 Antworten
    Karla
    Forenmitglied

    In unserem Garten hat meine ehemalige Mitbewohnerin ein großes “Buffet” für Bienen, Hummeln u.a. Insekten angepflanzt.
    Aus dem Sortimet fällt mir, außer den von den anderen bereits genannten Arten noch ein:
    – Ysop (Hysoppus officinalis)
    – Herzgespann (Leonorus cardiaca)
    – echter Dost (Origanum vulgare)

    alle drei immer sehr gut besucht, aber alle drei “Sommerbuffet”

    Die Kardendiestel ist auch toll, weil sie dank ihrer Höhe untenrum gut Platz für anderes lässt…

    Enorm ist, was momentan überall in den weißen Taubnesseln los ist, die kann man auch wunderbar irgendwo an den Rand/unterhöhere Sträucher setzten, dann belegen sie keinen kostbaren Beet-platz ;-)

    Attachments:
    #60840 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    Meine Top 3-Pflanzen – z.T. schon erwähnt – sind Krokusse, Büschelrosen (wächst bis in 4 m Höhe auf den Bienenbaum) und das Drüs. Springkraut (kontrolliert geduldet).

    #60899 Antworten
    Martin
    Forenmitglied

    Nur 3? Okayyyy.

    Dann schränke ich mich mal zusätzlich ein und wähle aus für

    Gartentauglichkeit
    Lange Blütezeit bzw. remontierend
    Angebot von Nektar & Pollen

    und komme auf:

    Gefleckte Taubnessel (Lamium maculatum)
    Beinwell
    Rotklee

    #60910 Antworten
    Isabell
    Forenmitglied

    Hallo,

    mir wären spontan auch mehr eingefallen – viele wurden schon erwähnt. Schmetterling

    Ich habe mir jetzt mal folgende raus gepickt:

    – Krokusse (blühen sehr früh),  da ist die Pflanzzeit von August bis September, ein Termin ist bei uns im Kalender schon vermerkt, je größer die abgenommene Menge, desto günstiger sind die Zwiebeln (wir rechnen aktuell mit 200 Stück)

    – Borretsch (Blüten machen sich auch gut im Salat)

    – Phacelia (bildet immer wieder neue Blüten im Laufe des Jahres und guter Gründünger für Gemüsegärten)

     

    @martin: aufgrund deiner Antwort habe ich mir gleichmal bei ebay Kleinanzeigen Beinwell gesichert, waren noch auf der Suche nach einer Pflanze, die mit Schatten auskommt – jetzt ist die Suche beendet-  vielen lieben Dank!!

    #60916 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Für den Schatten gibt es gar nicht mal wenig. Da viele Pflanzen gern im Wald wachsen, oft sind diese auch speziell für Hummeln hervorragend.

    Ich würde für den Schatten Lungenkraut und klebrigen Salbei empfehlen! Außerdem wächst bei mir im feuchten halbschatten Wiesen-Schaumkraut (Futterpflanze des Aurora-Falters) da gehört dann auch Beinwell hin, der bei mir jetzt blüht.

    Außerdem natürlich ganz vorne mit dabei sind verschiedene Taubnessel-Arten wie die gefleckte Taubnessel oder die weiße die auch im Halbschatten – Schatten wachsen. Taubnesseln sollten in keinem Garten fehlen

    lg Jan

    #60924 Antworten
    Budmaster
    Forenmitglied

    Hallo. Ich mache es kurz obwohl es massig gute Hummelpflanzen gibt.

    1) Phacelia. Für alle Hummeln super.

    2) Stockrosen. Glaube das gehen die großen Hummeln lieber drauf. (Erd,Baum und Steinhummeln)

    3) Gundermann. Da stehen die kleinen drauf. (Wiesen und Ackerhummel zb.)

    Natürlich die Taubnesseln, Sonnenblumen usw nicht zu vergessen.

    #60957 Antworten
    Esmi69
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @alle

    Vielen lieben Dank für Eure Antworten. Super… Komm mit Pflanzen googeln gar nicht mehr hinterher :D

    Ist bestimmt für viele – gerade Anfänger – interessant. Also immer weiter her mit euren ToP 3

    Danke und euch allen ein frohes Pfingstfest :hummel: :blume:

    LG Esmi

    #61007 Antworten
    angelbombus
    Forenmitglied

    Ich habe momentan drei aktuelle Hummelblumen für das Frühjahr, sie blühen gerade in meinem Garten. Acker-Witwenblume, Beinwell und Akelei. Ich versuche Fotos einzufügen, mal sehen ob es klappt.

     

    Attachments:
    #61145 Antworten
    angelbombus
    Forenmitglied

    Hier kommt noch das Foto meiner Witwenblume. Es fehlte ja im obigen Beitrag von mir. Dafür ist ein anderes doppelt. Dieses wollte ich dann wieder löschen, war auch in meinem Profil fündig geworden. Das Löschen hat aber nicht geklappt. Macht hoffentlich auch nichts.

    Attachments:
    #61151 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Dann will ich auch mal Fotos teilen von meinem “Steingarten”

    Mit Acker-Witwenblumen, Karthäusernelken, Kornraden, Thymian der gerade blüht, Fette Henne, Mauerpfeffer, Mannstreu, Alpen-Aster, Königskerzen, Apothekerrose, Alant, Flockenblumen, Gundermann, Lavendel, Kalifornischer Mohn, Klatschmohn, Margeriten, Färber-Kamille, Herzgespann, viel Saat-Esparsette (kann ich auch sehr empfehlen), Wilden Möhren, Walderdbeeren und vieles andere mehr :)

    Bisher blüht allerdings noch nicht so viel, hauptsächlich Gundermann, Thymian und Acker-Witwenblume. Die Karthäusernelke wird bald anfangen zu blühen, die Margeriten blühen an anderen Stellen schon, Färber-Kamille wird auch bald blühen (die Blüht bis zum Frost, auch sehr empfehlenswert wenn auch nicht speziell für Hummeln)

    Sorry dass ich ein paar mehr als 3 Pflanzen aufzähle aber wollte nur mal veranschaulichen welche Vielfalt man schon auf kleiner Fläche verwirklichen kann. Ist nur ein kleiner Teil des Gartens. Die Frühblüher die direkt angrenzen habe ich mal außen vor gelassen.

    Attachments:
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 57)
Antwort auf: Hummel-Magnet- Top 3
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: