Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Bulli: Insektenflugbericht 21.09. bis 03.10.2012

Insektenflugbericht 21.09. bis 03.10.2012

21.09. und 22.09.
Es ist doch recht kühl geworden. Maximal 18 – 20 Grad, teilweise sonnig, aber auch Regen.

Füttern in Blüten
Das habe ich nur maximal 2 mal pro Tag gemacht. Also verhältnismäßig wenig.

Futterspender
Bei dem Wetter bleibt der Futterspender mit 1:1:3,3 Mischung ganztägig draußen.

Ackerhummeln
Sie fliegen nach den Regenschauern die Herbst-Anemonen an, um dort Pollen zu sammeln. Danach gucken einzelne beim Futterspender vorbei und nehmen noch Zuckerlösung mit.

Erdhummeln
Von der ehemaligen Vierer-Gang sehe ich nur noch zwei hier herum düsen. Mag sein, dass es daran liegt, dass ich weniger in Blüten füttere und die beliebten Korbblütler wie Sonnenblumen so langsam weniger werden.

Lupine (rosa Knospen, zartrosa Blüten)
Eine Lupine hat jetzt die ersten offenen Blüten. Sie steht mitten zwischen den den Herbst-Anemonen unter einem Baum. Farblich passt sie super.
Sie ist vermutlich aus diesem Jahr, so dass sie so spät erst blüht. Hoffentlich ist sie nächstes Jahr eher dran. Dieses Jahr hatte sie jedenfalls Glück, weil die Herbst-Anemonen im Winter erfroren waren und es lange dauerte bis sie Blätter bildeten. Somit kam lange Zeit viel Licht an die Stelle, an der die Lupine jetzt steht.

Silberblatt (vorher als Blume mit gelben Blüten und grauen Blättern bezeichnet)
Eine Annonce jetzt im Herbst brachte es an den Tag, dass es sich um ein Silberblatt handelt. Da soll mal keiner sagen, dass man aus Werbung nicht auch was lernen kann. ;-)
Aber zur Zeit blüht sie natürlich nicht mehr. Obwohl es nur eine einzige Pflanze mit zwei Blütenstengeln war, gingen ein paar Hummeln daran, aber hauptsächlich diese spezielle braun/gelbe Fliege, Schmetterlinge und Honigbienen.

Zweizahn, Bidens (gelb, 6 oder 8 Blütenblätter) (Früher als unbekannte gelb blühende Pflanze bezeichnet)
Die Pflanze blüht immer noch.
Aber bis auf einzelne Steinhummeln vor einigen Wochen, die aber auch nicht systematisch die Blüten absuchten, war daran nichts los. Die niedrigen kissenförmigen Pflanzen blühen schon seit Monaten, wenn ich mich recht entsinne.

23.09.
Es ist kühl und bedeckt bei max. 18 °C.

Heute gab es eine Fernsehsendung darüber wie man einen bienenfreundlichen Garten gestalten könne. Im “Ratgeber: Haus und Garten” (ARD) wurden bienenfreundliche Pflanzen für den Herbst vorgestellt. Muss darüber noch mal recherchieren.

Füttern in Blüten
Heute habe ich gar nicht in Blüten gefüttert.

Futterspender
Er hängt jetzt drei Tage. Die Füllung war mit 20 ml normal, aber nach drei Tagen ist er immer noch nicht leer. Entweder sind alle Nektartönnchen in den Nestern gut gefüllt oder es werden jetzt rapide weniger Hummeln.

Ackerhummeln
Ackerhummeln sind noch einfrig an den Sonnenblumen in der Gegend. Vielleicht nur Pollen sammeln?

Sonnenblumen
Die hiesige Sonnenblume hat nur noch wenige aktive Blütchen in einem ca. 8 cm großen Korb und eine winzige Blüte, die vermutlich nicht größer als drei Zentimeter werden wird.
An anderen Standorten mit späteren Sonnenblumen sind noch Ackerhummeln unterwegs.
Zwei Distelfinken (anscheinend ein Pärchen) fand sich an den Sonnenblumen. Somit vergrößert sich die Schar der Sonnenblumenkern-Interessierten weiter.

24.09.
Sehr problematisches Wetter. Viel Wind mit kleinen Wolken. Das heißt teilweise regnete es, während die Sonne schien. Höchsttemperatur 18 Grad.

Futterspender
Er hing heute auch fast den ganzen Tag. Damit hing er fast vier Tage hintereinander. Während dieser Zeit wurden ca. 13 Milliliter durch Hummeln abgeholt. Im Durchschnitt ein wenig mehr als 3 Milliliter pro Tag. Gestern und heute sah ich keine Hummel mehr am Futterspender. Hoffe und wünsche das beste.

Hummeln
Insgesamt nimmt die Zahl der Sichtungen deutlich ab. Heute sah ich nur eine Erdhummel. Somit ist der Flugbetrieb bei den Hummeln noch weniger als nach der Rhododendronblüte.

Erdhummel
Tatsächlich erwischte ich eine stattliche Erdhummel(-arbeiterin?) zwei mal nach jeweils einem Regenschauer an den Herbst-Anemonen beim Pollen sammeln. Das kann nicht der gleiche Sammelflug gewesen sein.
An den Futterspender ging sie nicht.

Wespen
An Fingerhut und Fuchsie, deren Blüten ich hin und wieder mit Zuckerwasser behandele, laben sich auch inzwischen die Wespen.

Vögel
Heute war meine erste gesicherte Beobachtung eines Gartenbaumläufers. Schon interessant was hier so alles herum fliegt. :-)
Er suchte in der Rinde eines Baumes nach Essbarem.

Herbst-Anemonen
Hauptsächlich durch die Honigbienen vom Pollen befreit.

Purpurner Fingerhut (lila, wenig weiß)
In den Blüten füttere ich immer noch. Inzwischen haben auch die Wespen gelernt wie sie an das Zuckerwasser heran kommen.

26.09.
Schlechtes Flugwetter. Immer mal Regen abwechselnd mit Sonne. Temperaturen ca. 16 bis 18 Grad.

Erdhummel
Eine etwas kleinere Erdhummel als bei der Sichtung am 24.09. war nach einem Schauer an den Herbst-Anemonen. Allerdings sah ich sie nicht Pollen sammeln. Vielleicht stand auch nur der Wind so ungünstig, dass sie mich roch, und sie ist lieber abgedüst. Ich hielt sie für eine Arbeiterin.
Die Drohnen sehe ich nicht mehr. Das liegt wohl daran, dass hier keine Sonnenblumen mehr blühen.

30.09.
Sehr schönes Wetter. Den ganzen Tag Sonne. Temperaturen zwischen 18 und 20 Grad.

Füttern in Blüten
So langsam lasse ich es bleiben. Sporadisch wird noch gefüttert.

Futterspender
Hängt immer mal wieder für einen Tag oder so.

Ackerhummel
Eine Ackerhummel mit ein paar rötlichbraunen Haaren oben am Popo – eine Zeichnung aus dem nordwestlichen Nest – war nach langer Zeit wieder da.
Sie war an/in den Fingerhüten. Da habe ich gleich mal ordentlich Zuckerwasser in die Fingerhüte gespritzt und sie schlürfte offenbar gerne.

Herbstastern
In den ersten Blüten sind die Staubgefäße heraus gekommen. Ich sah zwei Honigbienen daran, während sie Pollen sammelten.
Der Korb sieht so aus wie der vom Zweizahn, fällt mir auf.

Lupine (rosa Knospen, zartrosa Blüten)
Sie startet weiter durch. Es scheint eine Zuchtform zu sein, so groß wie sie im Durchmesser ist.

Rittersporn (blau, von Gartenhummeln gemocht)
Die Pflanzen schieben z. Zt. drei Rispen in ihrer zweiten Blüte. Mal sehen, ob daraus noch etwas wird. Da Garten- und Erdhummen inzwischen verschwunden sind, wird es wohl nicht viel geben.

Sommerheide, Besenheide (rosa, knospenblühend)
Absolut entteuschend. Es geht keine Blüte auf.

Sommerheide, Besenheide (rot, knospenblühend)
Absolut entteuschend. Es geht keine Blüte auf.

Sommerheide, Besenheide (weiß bis gelblich, knospenblühend)
Absolut entteuschend. Es geht keine Blüte auf.

Sommerheide, Besenheide (rosa, blütenblühend)
Kleine schöne Glöckchen. Bisher keine Honigbienen oder Hummeln daran gesehen.
Unter die vielen knospenblühenden Pflanzen hat sich glatt eine von denen verirrt, die blütenblühend ist. War bestimmt ein Versehen.

Wichtige Pflanzen, die immer noch kräftig blühen:
Stockrose (dunkelrot),
Herbst-Anemone (helles rosa mit weiß) (z. Zt. viele Honigbienen),

Wichtige Pflanzen, die deutlich weniger stark blühen, als in der Hauptblütezeit:
Purpurner Fingerhut (lila mit wenig weiß),
Fuchsienbäumchen (rosa, innen lila),
Roter Sonnenhut (lila Blätter, braun/oranger Korb),
Weigelie (rosa),
Weigelie (rot),
Besenheide – Sommerheide – Calluna vulgaris (rosa, blütenblühend),
Salbei (lila-blau)(2. Blütezeit),
Glockenblume (kissenförmig wachsend, hellblau)
Wilder Majoran (kissenförmig)
Lavendel (lila) (Jungpflanzen von diesem Jahr)

Wichtige Pflanzen, die nicht mehr blühen:
Sonnenblume (gelb-braune Blätter, brauner Korb) – an anderen Standorten blühen sie noch.
Prachtscharte (lila)
Astilben (rosa Blütenblätter mit lila Staubgefäßstengeln )
Glockenblume (rispenförmig wachsend, hellblau)

Weniger wichtige Pflanzen, die nicht mehr blühen:
Sonnenblume (gelbe Blätter, gelb-grüner Korb)
Sonnenhut (weiß, grün-gelber Korb)
Sonnenhut Züchtung “Sombrero” (creme, grün-oranger Korb)
Dahlie, Balldahlie (gelb, gefüllte Blüten. Nur wenn sie verblüht sind, können es auch die Blüten im Korb entwickeln)
Hibiskus (rosa)

Vollkommen ignoriert von Hummeln/Honigbienen und gerade blühen (zusätzlich zu den vorher genannten):
Besenheide – Sommerheide – Calluna vulgaris (rosa, knospenblühend)
Besenheide – Sommerheide – Calluna vulgaris (rot, knospenblühend)
Besenheide – Sommerheide – Calluna vulgaris (weiß bis gelblich, knospenblühend)
Phlox (nur noch wenige Blüten)
Zweizahn (gelb)
Steinheinrich (weiss)
Steinheinrich (zartes lila)

Unsicher über den Wert für Hummeln und gerade blühen:
Schlüsselblume, vermutlich Große Schlüsselblume (gelb, hohe Blüten)
Schlüsselblume, vermutlich Große Schlüsselblume (rot, hohe Blüten)
Lupine (rosa Knospen, zartrosa Blüten)
Alpenfeilchen (rosa)

07.10.

Füttern in Blüten
Eingestellt.

Futterspender
Eingestellt

Lupine (rosa Knospen, zartrosa Blüten)
Nach jedem Regen scheint sie die Rispe weiter zur Seite zu neigen.
Bisher keine Honigbiene daran gesehen.

Rittersporn (blau, von Gartenhummeln gemocht)
Bisher keine Blüten, aber Knospen.

Heute gab es einen Fernsehbeitrag über das Bienensterben.

An dieser Stelle werde ich mein Hummeljahr 2012 beenden.

Vielleicht mache ich noch eine Zusammenfassung, aber das wird vermutlich ein riesiges Werk.

Viele Grüße

Bulli

Themenübersicht öffnen: Insektenflugbericht 21.09. bis 03.10.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*