Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Christian: Hummelnest

Hi,
wenn Du was für Hummeln hast gibts noch ne Lösung.
In diesem Jahr hatte ich übriges Nistmaterial in nem Schuhkarton. Weil der Löcher hatte siedelte sich eine Baumhummel an. Nachdem eine Steinhummel ausblieb hatte ich nen Kasten übrig.
Also bin ich Nachts gekommen; im Mai sind da noch alle Arbeiterinnen nachts im Nest. Über den Ausgang der Nistkugel hab ich Moos gelegt, die ganze Sache genommen (Handschuhe) in den Kasten und Deckel zu. Den Ausgang des Deckels hab ich verschlossen und kurz danach wieder geöffnet.
Bei Erschütterungen verlassen oft einige Arbeiterinnen hektisch das Nest. Scannen die Umgebung und wenn nix is, verschwinden sie ganz schnell wieder.
Dann den Kasten an dieselbe Stelle gestellt. Nistkugel war nicht beschädigt und am Morgen stellten die Hummeln fest: Der Ausgang hat sich verändert. Kurzer Orientierungsflug, fertig.

Also, wenn das Nest gefährtet ist, z.B. durch den Abtrag von Kompost, könntest Du so verfahren wie ich. Dann kannst du den Kasten bis zu 50 cm verrutschen, kein Ding. So kommst Du auch an den Kompost ran. Nur zu weit darfst Du ihn nicht verrücken, sonst haben die Hummeln Probleme.
Salamitaktik: Jede Nacht ca 30cm ist auch gut. Dadurch hab ich mal ein Nest ca. 1,5 m bewegen können.

Vielleicht, wenn Du schreibst Du hast ne Hummelpension, was is das für eine? Es gibt nämlich welche, die sind Schrott oder taugen nicht für große Völker.

Ne Möglichkeit wär auch, dass Dir jemand mit Erfahrung hilft. Aber wir verteilen uns leider über den ganzen deutschsprachigen Raum, so dass man nicht schnell mal vorbeifahren kann.

Gruß
Christian

Themenübersicht öffnen: Hummelnest

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #37265 Antworten
    Gartenelfe
    Buchtip:

    Ich habe eine Frage: Umsiedeln oder lassen, wo es ist.

    Wir haben heute ein Hummelnest in einem vergessenen Winterhandschuh entdeckt. Der steckt auf einem Geweih in unserer Laube. In der Laube gibt es keinen nennenswerten Luftzug, sie ist nur nach vorne hin offen und heute, bei 34 Grad und gefühlten um einiges mehr Graden in der Laube kam sehr oft auch die Königin aus dem Handschuh, um mit den Flügeln das Nest zu kühlen. Da der Sommer erst beginnt und die Luft in der Laube steht, möchte ich fragen, ob ich den Handschuh mitsamt Nest umsiedeln soll, oder lassen, wo er ist. aber wie gesagt, das ist ein gefütterter Winterhandschuh und es wird ja noch heißer… :krank:

    vielen herzlichen Dank für eure Antwort. An sich stört uns das Nest in der Gartenlaube nicht, aber ich fürchte um die Hummeln…

    #37268 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallihallo Gartenelfe, was für ein schöner Name!

    Sind es Baumhummeln? Mich würden da ja ein paar Fotos sehr interessieren. :girl:

    Baumhummeln sollten bald “fertig” sein, der Spuk ist bald vorbei.

    Würde ich ehrlich gesagt nicht mehr umsiedeln. Achtung, Ferndiagnosen sind immer schwierig.

    Grüsse Stefan

     

     

    #37273 Antworten
    Gartenelfe

    Hallo Stefan,

    Der Name war ein Spontaneinfall und passt irgendwie, 1. bin ich jetzt nicht sehr groß und zweitens lass ich z.B. in meinem Hochbeet auch die Radischen, die nichts Essbares ausbilden, stehen, weil ihre Blüten dann zum summenden Highlight werden. Wildbienen mögen die sehr gern und ob Hummeln das auch tun, werde ich heuer mal beobachten. :hummel:

    Fotos habe ich ein paar gemacht, aber ich fürchte bei dem Licht erkennt man die Art nicht so genau, ich werden sie mir morgen nochmal aus der Nähe anschauen. Heute habe ich ein kleines nasses Tuch auf eine der anderen Spitzen gehängt, damit die Hummeln eventuell ein wenig Verdunstungskälte ins Nest bringen können.

    lustigerweise ist mir der Handschuh schon vor ein paar Tagen bei einer abendlichen Grillerei aufgefallen, habe ihn aber da belassen, weils lustig aussieht und heute Nachmittag dann hat es in der Laube gebrummt, als habe die Brunnenpumpe etwas, bis ich dann den wahren Grund gesehen habe. :D

    #37284 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallihallo!

    Ich würde hier dazu raten einfach nichts zu tun. Außer natürlich das mit der Verdunstungskälte, das halte ich für eine prima Idee.

    Was für ein tolles Foto, unglaublich! Vielen Dank! Darf ich es hier auf der Hummelseite verwenden?

    Die Baumhummeln auf dem Foto sind etwas aufgeregt weil es ihnen zu warm ist und sie deshalb das Nest aktiv kühlen müssen. Das ist bei Baumhummeln auch nicht weiter ein Problem, nisten sie ja eigentlich in verlassenen Vogelnisthöhlen. Auch da kann es mal “zu warm” werden. Nur direkte Sonne ist hier nicht gut, denn Wachs schmilzt bei 40 Grad, das wäre das Ende vom Hummelnest.

    Diese Art Hummeln ist dafür bekannt dass sie gerne mal auch ihr Nest verteidigt. Sogenannte Wächterinnen passen auf und sind wenigstens – nennen wir es mal so – sehr neugierig wenn man dem Nest zu nahe kommt. Wer hier nicht die Nerven hat komplett ruhig zu bleiben und dann hektische Bewegungen macht oder sogar um sich schlägt wird natürlich gestochen. Wie alle Hummelarten drohen sie aber vor dem Stich indem sie das mittlere Bein heben. Übrigens: Hummeln haben keinen Widerhaken am Stachel, sie können also durchaus mehrmals stechen.

    Aber 2 Meter Abstand reicht vollkommen. Auch ist helle Kleidung nicht so bedrohlich wie dunkle. Hat man einen Fotoapparat in der Hand wird dieser gerne angegriffen (weil er meist schwarz ist).

    Ansonsten sind Baumhummeln genau so umgänglich wie andere Hummeln. Das erkennt man ja auch daran dass Dir das Nest, das schon seit ca. April besteht, bisher nicht aufgefallen ist.

    Ich wünsche Euch viel Spaß beim beobachten. Ich entnehme Deinen Formulierungen, dass Du auf einen naturnahen Garten viel Wert legst. Vielleicht nächstes Jahr mit eigenem Hummelhaus?

    Bei Fragen: Her damit! :blume:

    Grüße Stefan

     

    #37388 Antworten
    Gartenelfe

    Hallohalli,

    Natürlich darfst du die Fotos gerne auf der Seite verwenden, als kleine Gegenleistung für die interessanten Infos.

    In die Laube kommt zum Glück nie direktes Sonnenlicht, es gibt nur wenige Stellen in unserem Garten an die weder Morgen- noch Nachmittagssonne kommt, also haben sie sich da schon das beste Plätzchen ausgesucht, jedoch die Idee mit dem Hummelhaus für’s nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall im Auge behalten, mein Sohn meinte allerdings, dass ich dafür ja nur meinen zweiten einsamen Handschuh in die Laube hängen müsse. ;) Das mit der Verdunstungskälte funktioniert prima, habe auch wo es ging, etwas Wasser am Steinboden darunter verteilt, der Handschuh brummt noch immer, aber sie müssen sich nicht mehr so abmühen.

    Der Tipp mit dem schwarz ist super, danke. Unser Handschuhnest ist nämlich gut einen halben Meter vom Anfang der Eckbank entfernt, man kann allerdings gut nachrücken, dann vergrößert sich der Abstand. Bisher hatten wir schon Nachmittagskaffeebesuch und Eisessen mit Kids in der Laube, Zwischenfall gabs mit unseren Brummern keinen, aber wenn ich so nachdenke, war da schon dann die eine, oder andere Hummel da, was aber keinen aufgeregt hat. Da ich jetzt weiß, worauf man achten muss, kann ich den Besuch ja warnen, damit nichts passiert.

    vielen Dank nochmal,
    bisher sind alle Unklarheiten beseitigt und wir können beruhigt auf Beobachtungsposten gehen

    #37389 Antworten
    Stefan
    Admin

    Alles gut, gerne! :hummel:

    Um ein Hummelhaus sich am besten jetzt Gedanken machen, denn nächstes Jahr im März sollte es parat stehen und eingerichtet sein. Dann kann man sich auch vor Wachsmotten schützen, das wird wahrscheinlich bei Deinem Nest dieses Jahr noch ein Thema werden.

    Die Wachsmotte

    #37417 Antworten
    Martin
    Forenmitglied

    Tolles Foto, allerdings kann ich mir schwer vorstellen, dass da wirklich ein (Baum)Hummelvolk reinpassen soll?! Wäre super wenn du uns im Herbst den Inhalt des verlassenen Handschuhs zeigen könntest.

    Martin

    #37598 Antworten
    Gartenelfe

    @Martin mache ich gerne,  das will ich mir dann selber auch gerne anschauen, wie der Handschuh von Innen aussieht.

    @Stefan: gruselig, ich hoffe, dass unsere Brummer davon verschont bleiben, werde aber Ausschau halten, ob ich da etwas verdächtiges sehe.

     

     

    #39903 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Gartenelfe!

    Die Baumhummeln sollten “fertig” sein. Warst Du schon neugierig? :blume:

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
Antwort auf: Hummelnest in Handschuh
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: