Herzlich Willkommen! Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du mehr Komfort, wie z. B. Fotos ins Forum hoch laden, musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden.

Wachsmotten

Dieses Thema enthält 103 Antworten und 21 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Stefan Stefan vor 1 Woche, 6 Tagen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 104)
  • Autor
    Beiträge
  • #25125 Antwort
    pge2k
    pge2k
    Forenmitglied

    Hallo Hummelfreunde

    ich komme mal wieder zum schreiben, nach dem Bau meines Teiches.. und nächstes Jahr habe ich noch größere Ziele mit den Hummeln, ich finde es ist ein anstrengend und auch frustrierendes Hobby aber sehr schön, wenn man am Ende belohnt wird…

     

    Ich habe dieses Jahr von 2 Nistkästen, einen mit Wiesenhummeln der andere ist leider lehr geblieben, keine Hummel wollte den annehmen, echt schwierig manchmal…

    Auch ich hatte vor 1 1/2 Wochen 3 Falter der Hummelnestmotte im inneren meinens Styropoor Kasten entdeckt und das erste mal eine  Woche später mit BT gespritzt. Ich würde euch gerne ein paar Fragen stellen damit ich evtl. Fehler nicht nächstes Jahr wieder mache. Ich glaube ich habe das komplette Nest also Waben und Nektartönchen etwas zu stark bespritzt und ca 10 Minuten offen gelassen, glaube das war zu wenig, vorher war das Nest sehr aktiv, ich habe den Kasten von Harry Abraham, es waren sogar viele Hummeln die innen an das Gitter geflogen sind. Nun sind sehr wenig Hummeln die noch ausfliegen.

    1) wie nass sollte das Nest bespritzt werden?

    2) Sind die Nektar tönnchen immer die leeren Tönnchen? Wenn ja sollten diese auch bespritzt werden wie ich es gemacht habe? und sollten diese danach mit der Zuckerlösung gefüllt werden?

    3)Muss etwas getan werden wenn nachts und tags im Hummelhaus die neuen Hummeln gegen das Lüftungsgitter Fliegen? Ich habe das Gefühl diese wollen zum Licht und finden den richtigen Ausgang nicht.Beim Spritzen mit BT sind auch viele Hummeln weggeflogen, wiederkehrer musste ich einfangen und habe diese mit der Spritze wieder in den Eingang gesetzt.

    4) wie gesagt mittlerweile wenig Ausflüge, habe das Gefühl es stimmt etwas nicht bei meiner Kontrolle vor dem Spritzen und dabei habe ich keine einzige Larve der Wachsmotten gesehen. Nun bei Kontrollen kommen diese kleinen gelblichen Käfer (keine Milben, viel größer) aus dem Nest (Kapokwolle zu den Lüftungsgittern)am liebsten würde ich nochmal das Nestöffnen und nachschauen.  Fotos der Käfer im Anhang und Nest nach Spritzung

    5) wann muss ich nochmal mit BT zur Vorsorge spritzen?

     

    ich danke für alle Antworten :-)

    Dateianhänge:
    #25131 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin

    Hallihallo!

    Das ist der Schimmelkäfer! Eigentlich harmlos, wenn jedoch zu wenig Kot da ist geht der auch an die Brut.

    Ich würde noch einmal öffnen. Kannst ja etwas Zuckerwasser ansetzen zum befüllen der leeren Tönnchen, aber auf dem Foto sehe ich genug gefüllte Tönnchen. Ist die Königin noch da?

    Das mit dem Lüftungsgitter könne ein Problem sein. Beim nächsten mal würde ich auf einen Innenkarton setzen. Der ist später leicht zu entsorgen (Reinigungsarbeiten leichter) und kein Licht kann ans Nest.

    Die Wiesenhummel hat generell weniger Ausflüge, da das Nest allgemein sehr klein ist.

    Beim BT-Behandeln hats Du so wie erklärt keinen Fehler gemacht. Einfach über alles drüber mit Maß. Was mich etwas wundert ist, dass die Wiesenhummeln abgeflogen sind, Wiesenhummeln verstecken sich normalerweise eher als dass sie auffliegen.

    Wie gesagt: Schau mal rein ob die Königin noch da ist und ob das Nest sich inzwischen weiterentwickelt hat.

    Grüße Stefan

    #25138 Antwort
    pge2k
    pge2k
    Forenmitglied

    Danke Stefan für deine Antwort.

    Habe gerade nachgesehen. Das Nest hat sich nicht mehr weiter entwickelt. Habe wohl doch zu nass gespritzt, die Wolle hatte sich bei den neuen Waben verklebt und es fliegen wenige Hummeln aus.

    Leider sind beim Öffnen desNestes wieder 4 grössere Hummeln weggeflogen 2 kamen wieder aber nur kurz. Diese Hummeln waren auch alle noch nie durch den richtigen Ausgang gegangen können das auch schon Königinnen sein, ich habe leider auch die Königin nicht identifizieren können. Mir fiel auf das auch wieder ein paar kleinere Arbeiterinnen da waren. In der mitte habe ich eine winzige längliche Larve gesehen wahrscheinlich waxhamotte. 4 etwas größere hummeln waren auch in einer Ecke und haben nichts getan, sehr merkwürdig, bin schon sehr frustriert. Jedes Jahr läuft etwas schief :dunno:.

    Lässt sich wahrscheinlich nichts mehr retten oder wüsste auch nicht wie, die gefüllten tönnchen wurden von mir gefüllt.

    Ein Foto und Videos im Anhang

    Wünsche ein schönes Wochenende

    https://m.youtube.com/watch?v=RqH_kisWMsQ#

    https://m.youtube.com/watch?v=zGegvB1Otto#

    Dateianhänge:
    #25143 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin

    Es ist wahrscheinlich so, dass einfach die Königin schon von ihren Hofdamen gestürzt wurde. Dann werden nur noch Drohnen produziert. Wenn bereits Königinnen vorhanden sind ist das Nest sowieso so gut wie durch. Also so schlecht ist das nicht. Und klein ist das Nest auch nicht, ich denke es ist einfach fertig.

    Jungköniginnen und Drohnen von Ende Mai / Anfang Juni (frühe Nester)

    Quelle: https://www.hummelfreund.com/alles-%C3%BCber-die-hummel/hummelarten/wiesenhummel/

    Lass den letzten Arbeiterinnen einfach noch ihr zu Hause bis SICHER das Hummelhaus komplett verlassen ist.

    Grüße Stefan

     

    #25145 Antwort

    Silvia

    Hallo an alle,

    hab gerade eine Wachsmotte aus meinem Kasten geholt !!! Gut dass ich tgl.kontrolliere.

    Wurde ja schon mehrfach hier wg. Behandlung geschrieben aber ich wollte jetzt doch mal fragen ob ich sofort mit BT behandeln soll oder noch warten. Aus Eiern werden ja nicht sofort Mottenlarven ?!?  Hält die Behandlung denn länger an???

    Gruß Silvia

     

    #25146 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin

    Das geht sehr sehr schnell mit den Motten. Und BT hilft bei kleinen Larven besser als bei großen.

    Wachsmotten behandeln

    http://www.wildbienen.de/hus-wmo1.htm

    #25154 Antwort

    Silvia

    Hallo,

    und Danke für die Info.

    werde dann heute Abend mal behandeln. Zum Glück hab ich meinen Imkerschutz😜

    Hat denn hier jemand Erfahrungen mit diesen Trichogrammma Schlupfwespen Kärtchen???

    Hört sich ja im ersten Moment nicht schlecht an.

    Gruß Silvia

    #25177 Antwort
    pge2k
    pge2k
    Forenmitglied

    @ Silvia: Ich habe mir auch extra einen Schutz gekauft, bei mir waren die Wiesenhummeln so friedlich, nur etwas aufgeregt hatte keine Probleme, beim 2 mal bin ich ohne dran gegangen, glaube ich würde es aber auch immer vorher testen, vll haben manche mal einen schlechten Tag.

     

    @ Stefan: Danke du hast mich etwas beruhigt, an der Situation lässt sich wahrscheinlich sowieo nichts ändern, ich werde nächstes Jahr aufjedenfall 30 Minuten warten bis alles komplett trocken ist, hatte nur Angst, dass in der Zeit vll Fliegen in das Nest fliegen oder bleibt Ihr 30 Minuten davor sitzen?

     

    Also das Nest wurde am 02.04 gegründet, dieses Jahr ist auch alles viel früher bin mir trotzdem etwas unsicher ob es schon Königinnen bei mir gibt…

    Es gibt aufjedenfall auffallend größere Hummeln, ich hätte aber eher auf 2 Generation Arbeiterinnen getippt, sicher identifizieren lässt sich das nicht oder? Ich habe auch größere mit Pollen einfliegen sehen, Jungköniginnen fliegen doch ab und an raus aber sammeln niemals Pollen oder?

    Weil größere Hummeln ohne Pollen habe ich auch öfter gesehen und vereinzelt waren ein paar kleine da, sahen aber eher aus wie sehr kleine Arbeiterinnen, diese puscheligen Drohnen konnte ich nicht ausmachen. Ich werde vll in ein Paar Tagen nochmal nachschauen und Spritzen damit die Wachsmotten sich nicht entwickeln oder würdest du mir davon abraten.

     

    Vielen Dank aufjedenfall für deine Antworten, so werde ich hoffentlich nächstes Jahr meine zwei Kästen voll bekommen und weniger Fehler machen.

     

    VG

    Daniel

    #25228 Antwort

    Thilo

    Hallo Stefan,

    danke für die info.:):)

    Mache es jetzt genau so und putze nicht mehr. Es werden ja eh auch immer mehr und sobald ich öffne, kommen sie raus, sodass ich angst haben müsste, sie zu quetschen, wenn ich das dach schließe. Ich schaue jetzt nur noch 1x den tag kurz nach, ob ich auf dem kapok eine wachsmotte finde- und gut ist.

    Vielen dank

    Liebe grüße

    #25243 Antwort

    Silvia
    Forenmitglied

    Hallo mal wieder,

    hätte da noch ne Frage.

    Am 10. hab ich ja die Wachsmotte raus geholt. Am 11. hab ich dann behandelt.

    Königin konnte ich nicht sehen . Hab mich aber auch beeilt weil ich nicht zu lange stören wollte und es kann auch sein dass sie ganz tief drin sitzt. Mein Nest ist ja fast ganz unten im Streu und Kapok und hat auch keinen Wachsdeckel wie bei dir Stefan. Ich kann also auch bei Kontrollen nicht viel sehen ohne alles aufzumachen.

    Muss ich denn jetzt nach der Behandlung nochmal aufmachen  um sicher zu gehen. Ich bin so unsicher ob das BT noch wirkt falls da jetzt Larven geschlüpft sind.

    Lieben Gruß an alle Silvia

     

     

    #25261 Antwort
    Irene Vielhaber
    Irene Vielhaber
    Forenmitglied

    Mal wieder rein gesehen und (siehe Foto) keine Wachsmotten gesichtet. Mein Nest ist ganz unter dem Kapok vergraben … reicht es wenn ich oben so reischsubwie auf dem Foto. Ich finde, dass alles sehr geordned aussieht.
    Oder soll ich doch mal nen Kapok ein bisschen zur Seite zupfen und das Nest freilegen??
    Die Königin versteckt sich gsnz drinnen und hab ich schon ewig nicht mehr gesehen. :)

    Dateianhänge:
    #25264 Antwort

    Uschi
    Forenmitglied

    Hallo Irene,

    im Moment wirst du mit dem bloßen Auge die Wachsmottenlarven noch nicht erkennen können (falls überhaupt welche da sein sollten), da diese noch sehr klein sind. Ich mache mir auch dauernd Gedanken, da ich am 20.05. die Wachsmotte bei den Baumhummeln entfernt habe. Bis jetzt habe ich noch keine Wachsmottenlarven entdecken können, was aber nicht heißt, dass keine vorhanden sind. Ich hoffe, dass das BT gewirkt hat.

    Viele Grüße Uschi

    #25266 Antwort
    Manfred S
    Manfred S
    Forenmitglied

    Vielleicht noch ein Tipp für die kommende Saison. In dem Kasten ist viel zu viel Nistmaterial, 1/3 der Menge hätte es auch getan. Für die Hygiene ist es auch besser, wenn das Nistmaterial nicht bis an den Rand des Kastens / Kartons reicht. Die Stockhummeln können dann dort ihren Kot abgeben und Fliegenlarven ihn verarbeiten (diese lassen sich gut von den Wachsmottenlarven unterscheiden, da sie komplett weiß sind.

    Nebenbei ist auch die Kontrolle mit weniger Nistmaterial einfacher.

    #25267 Antwort
    Irene Vielhaber
    Irene Vielhaber
    Forenmitglied

    Hallo Manfred S. :)
    Danke für deinen Tipp und ja … das werd ich auf jeden Fall nächstes Jahr anders machen.
    Ich hab das leider wo gelesen, dass man so viel Kapok reinmachen soll aber es ist echt kompletter Schmarrn.
    Mich ärgert das jetzt sehr, denn ich seh genau nichts und jetzt ist es zu spät etwas Kapok zu entfernen.
    Wobei ich gestern an den Rändern schon etwas “unberührten” Kapok entfernt hab.
    Auf jeden Fall wird dein Tipp nächstes Jahr so umgesetzt!
    DANKE :D
    Lg, Irene

    @uschi: Alles Gute für dich und deine Baumhummeln, dass das BT gewirkt hat!!!

    #25343 Antwort

    Silvia

    Hallo nochmal ,

    hatte schonmal gefragt aber leider keine Antwort bekommen.

    Habe letzten Sonntag  mit BT behandelt weil ich am Samstag eine Wachsmotte im Kasten hatte.

    muss ich jetzt das Nest nochmal öffnen für eine Kontrolle , nur von oben seh ich nicht viel, oder müsste das ok sein. Hab halt ein bisschen Sorge weil ich nicht weiß wie lange die Behandlung anhält.

    Gruß Silvia

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 104)
Antwort auf: Wachsmotten
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: