Herzlich Willkommen! Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du mehr Komfort, wie z. B. Fotos ins Forum hoch laden, musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden.

Wachsmotten

Dieses Thema enthält 103 Antworten und 21 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Stefan Stefan vor 1 Woche, 6 Tagen.

Ansicht von 14 Beiträgen - 91 bis 104 (von insgesamt 104)
  • Autor
    Beiträge
  • #25482 Antwort

    Doris
    Forenmitglied

    @Manfred S: Hattest Du die Möglichkeit Folgendes auszutesten: Bt trocken anwenden, das dann erst durch Nestfeuchtigkeit aktiviert wird?

    Wäre sehr interessant. Im Artikel steht, dass Bt auch als Suspensionskonzentrat im Handel vertrieben wird. Das würde ja bedeuten, dass dieses bereits angemischt ist (Wirkungsdauer nach dem Anmischen gut 1 Woche).

    #25485 Antwort
    Detter
    Detter
    Forenmitglied

    @Doris siehste BT wird sogar im Ökologischen Landbau eingesetzt.  Nun ist mein Gewissen beruhigt. :zwinker:

    #25503 Antwort

    Michael

    Hallo Doris,

    danke für den Link. Werde es ab dem nächsten Jahr das auch so machen mit BT wie du es in deinen Nistkästen anwendest. Zu meinem aktuellen unterirdischen Nistkasten mit Erdhummeln da ist gerade reger Verkehr und gehe davon aus, das da alles in Ordnung ist ( wird nicht geöffnet zur Kontrolle). Ich hoffe mal das da wenig oder keine Wachsmotten drin sind. Ansonsten bekomme ich in meinem Garten nur von einer kleinen Steinhummel und einer ganz kleinen Wiesenhummel  besuch an meinen Blumen. Man kann die beiden Hummeln auch sehr gut wieder erkennen da sie sehr klein sind. Dafür habe ich aber sehr viele Wildbienen die mir die ganzen Jahre ohne die Nistkästen gar nicht aufgefallen sind. Meine Wildbienennistkästen sind fast voll belegt. Damit hatte ich gar nicht gerechnet, das wir so viele und auch verschiedene Wildbienen in unseren Garten haben.

     

    Michael

    #27087 Antwort

    Martha

    Hallo zusammen

    Auch im 2019 werden Wachsmotten wieder ein Thema sein.

    Mein erfolgreicher Testversuch in diesem Jahr:

    Den ganzen äusseren Kasten samt näheren Umgebung mit echtem ätherischem Lavendelöl einreiben und des öfteren wiederholen.

    Das Nest in diesem Kasten blieb jedenfalls mottenfrei, obwohl ich sonst keinen Mottenschutz an diesem Kasten habe. Ich vermute, dass die Motten durch den intensiven Duft des Lavendels das H-Nest nicht mehr so gut orten können. Könnte das sein?

    Gruss Martha

    ü

     

     

    #27091 Antwort
    Detter
    Detter
    Forenmitglied

    Hallo Martha, bei mir hatte der Lavendel nur im ersten Jahr, bei einem Hummelhaus,  erfolg. Ab dem zweiten Jahr und mehreren Kästen schon nicht mehr. Die Wachsmotten waren da und wurden 2016 mit BT im Zerstäuber bekämpft . Im letzten Jahr wurde BT “trocken” und zerrieben (Mörser) in das Nest eingebracht und ich hatte nicht eine Wachsmotte in den Hummelhäusern. Kann natürlich auch nur Zufall sein?

    #27093 Antwort

    Martha

    Hallo Detter, danke und ja, an Zufall habe ich auch gedacht, probiere es aber trotzdem nochmals, fallls dies fehlschlägt, kann ich immer noch Bt anwenden, ich werde es genau beobachten.

    gruss Martha

    #27094 Antwort

    Doris
    Forenmitglied

    Hallo Detter, ich hoffe, dass die wachsmottenfreien Kästen kein Zufall waren.

    Freue mich schon auf die kommende Saison in welcher ich einen zweiten Eigenbau unterirdisch testen möchte.

    LG

    #27124 Antwort
    Franzy
    Franzy
    Forenmitglied

    Frohes neues Jahr      :love:

    Also 100% Wachsmottenschutz , meine Meinung nach gibt es nicht ! Jahr 2017, Hummelhaus 1, Erdhummelvolk, kein BT,   keine Klappe, keine Klebefallen . Die erste Jungköniginnen waren schon da, und dann immer weniger Flugbetrieb, dachte nichts Böses dabei, bis ich die erste Jungköniginnen ohne Flügel gesehen habe, dann habe ich das Nest geöffnet und war Schrecklich was gesehen habe, waren mehr Wachsmotten und Wachsmotten Larven (verschiedene Größen) als Hummel drin. Jahr 2018, Hummelhaus 1 und Neubau Hummelhaus 2, (nach Jürgen Börner) also gut funktionierende Klappe, Belüftung mit Klebefalle, Einsatz von BT (Abraham Methode), 2x Steinhummel mit sehr viele Jungköniginnen und trotzdem Wachsmottenlarven gefunden. Für 2019 baue ich Hummelhaus 3, eine Elektronische Wachsmottenschutz wird zusätzlich eingebaut, (Tests mit Stubenfliegen sehr vielversprechend).

    Also BT (Doris Methode), Vorbau, Klappe und Lüftung (Jürgen Methode) Nestduft Austritt mit Hochspannungsgitter (meine Methode), wenn alles funktioniert haben die Wachsmotten keine Chance, mal abwarten und Teetrinken.   :emb:

    Mit freundlichen Grüßen

    Franzy

    #27125 Antwort

    Doris
    Forenmitglied

    Hallo Franzy, sieht schon komisch aus; aber den Inhalt kann man erfassen. Hatte soeben dasselbe Problem und habe den Text nochmal nachbearbeiten müssen.

    Klingt abenteuerlich-  das mit dem Hochspannungsgitter verwenden. Hoffentlich kommt genug Luft durch so dass es kein Schimmelproblem im Kasten gibt.

    Für meine Kästen fertige ich einfache Vorbauten ohne Klebefallen.  Zum Einen lassen sich die Queens gut in die mittels Moos getarnten Eingänge locken, zum Anderen erfüllen sie auch gut den Lüftungszweck. In Kombination mit Bt hatten die Wachsmotten in den letzten 2 Jahren keine Chance. Habe in den ersten 2 Jahren mein Lehrgeld bezahlt.

    Noch ein gesundes 2019 wünscht Doris

    #27127 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin

    Hallo zusammen!

    Für 2019 baue ich Hummelhaus 3, eine Elektronische Wachsmottenschutz wird zusätzlich eingebaut, (Tests mit Stubenfliegen sehr vielversprechend).

    Hört sich interessant an, erzähl mal was dazu bitte.

     

    Nachtrag wegen komischer Textformatierungen: Im weißen Eingabefeld kann man oben rechts “Text” wählen. Besteht das Problem dann immer noch?

    #27141 Antwort
    Marylou
    Marylou
    Forenmitglied

    Hallo Franzy, du meinst bestimmt Sicherheitskleinspannung, die ausschließlich batteriebetrieben wird.

    Alles andere ist zu gefährlich und ohne entsprechende Sicherheitsmaßnahmen tödlich !!!

    #27145 Antwort
    Franzy
    Franzy
    Forenmitglied

    Hallo zusammen!

    @stefan ich schreibe meine Beiträge als Textdatei. odt. Und kopiere hier rein, und auch als Text kommt es manchmal zu diese komische Formatierung.

    Die Wachsmotten falle ist Ausbaustufe 2, Stufe 1 habe schon letztes Jahr teilweise eingesetzt, aber war nicht zufriedenstellend. Die Wachsmotten haben versucht durch die Klappe und nicht durch die Falle ins Nest zu gelangen. Dieses Jahr bei Haus 3 wird auch Temperatur und              @Doris      -Luftfeuchtigkeit geregelt,          durch einen leichten Unterdruck im Nest wir der Austritt (Duft) durch diese Gitter geleitet um die Motte hinzulocken.      :devil:

    @marylou       -die ganze Elektronik (Steuerung-Heizung-Kühlung-Lüftung-Hochspannung) wird mit                                           12 Volt DC gespeist.

    Zwischen die beiden Gitter (verschiedene Maschenweite) entsteht eine pulsierende (1 Hz)   Hochspannung (bis zu 1000 Volt)  aber nur    0,5  Joule, und muss gleichzeitig beide Gitter berühren, also die Motte muss durch die erste Gitter durch.    (für die kleinste Hummel oder Bienen zu eng)       dann auf 10 mm Abstand ist die zweite Gitter mit engere Maschenweite und bei -berührung kommt der Stromschlag die noch nicht tödlich ist, wenn die Motte raus kommt kann noch weg fliegen (mit Stubenfliegen getestet)    aber wenn hängen bleibt ist die tot.    :devil:                               Hinter den zweiten Gitter ist noch eine Klebefalle weil ich gelesen habe das Wachsmotten auch tot  noch Eier legen!    :dunno:

    Wenn eingebaut ist, und funktioniert werde ich detaillierter darüber schreiben und Fotos -posten.

    Liebe Grüße       :-)

    Franzy

    #27146 Antwort
    Franzy
    Franzy
    Forenmitglied

    @ Stefan     ist es wieder komisch formatiert, obwohl bevor ich gesendet habe war alles normal, was mache ich falsch ?     :hair:

     

    #27147 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin

    @franzy:

    ich schreibe meine Beiträge als Textdatei. odt. Und kopiere hier rein, und auch als Text kommt es manchmal zu diese komische Formatierung.

    Genau da ist das Problem. Du kopierst hier einen FORMATIERTEN Text rein und nimmst die Formatanweisungen mit. Die werden dann hier korrekt dargestellt. Das sieht dann nach dem speichern aber nicht mehr so aus wie gewollt, weil ich hier aus Sicherheitsgründen nicht uneingeschränkt html verwenden lassen kann.

    • Lösung 1: Schreib Deine Antworten doch einfach hier gleich in das weiße Feld.
    • Lösung 2: Oben rechts “Text” auswählen. Siehe Bild als Anlage, dann müsste es auch wieder funktionieren.

    Grüße Stefan

    Dateianhänge:
Ansicht von 14 Beiträgen - 91 bis 104 (von insgesamt 104)
Antwort auf: Wachsmotten
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: