Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

susanne: Marketingstudie über den kommerziellen Einsatz von Hummeln

Hallo Alex,
vielleicht kannst Du in Deine Arbeit ja auch den ersten, historisch belegten Hummelansiedlungsversuch einbauen. In Australien gab es von Natur aus keine Hummeln. Um für die Landwirtschaft und insbesondere die Viehhaltung eiweissreiche Leguminosen anbauen zu können wurden auf Empfehlung von Charles Darwin (ja, der mit den Affen) 2 oder 3 Hummelarten aus Großbritannien eingeführt. Die haben sich sehr schön vermehrt und erreicht, dass Klee und Luzerne Samen ansetzten. Vorher ging das nicht, weil es in Australien auch kein anderes Insekt gab, dass die speziell geformten Blüten hätte bestäuben können.
Damals ist wahrscheinlich zum ersten mal so richtig aufgefallen, dass Bienen alleine nicht reichen und das Hummeln einen großen Beitrag zur Volkswirtschaft leisten.

Grüße Susanne

Themenübersicht öffnen: Marketingstudie über den kommerziellen Einsatz von Hummeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*