Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummelsaison 2022

  • Dieses Thema hat 1,624 Antworten und 75 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Tage, 8 Stunden von Lutz SLutz S.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1,186 bis 1,200 (von insgesamt 1,625)
  • Autor
    Beiträge
  • #71942 Antworten
    Lutz S
    Forenmitglied

    Hallo Markus, ein toller Einsatz, Bravo! :bravo:

    Von hier kann ich berichten, dass seit heute die Flugtätigkeiten einen deutlichen Schub bekommen haben.
    Mein Frau erzählte mir, dass sie gegen Mittag auch neue Sammlerinnen gesehen hatte, welche zuerst ihren OF machten. Daher gehe ich davon aus, dass weiterer Nachwuch geschlüpft ist.

    Es sind jetzt 23 Flugbewegungen in 58 Min. Video, davon 11 x raus, 12 x rein.
    Aktuell tragen sie teils auch schneeweißen dickflockigen Pollen ein, dann sind die Höschen extrem dick.
    weiß jemand, was da gesammelt worden sein könnte?

    Attachments:
    #71945 Antworten
    PetraS
    Forenmitglied

    Hallo Angela,

    vielen Dank! Und natürlich auch an Christian.

    Es ist schön zu lesen, dass bei den Waldhummeln Arbeiterinnen fliegen. Wenn sich das Volk weiterhin so gut entwickelt, wird du ja noch lange Freude an ihnen haben. Das wünsche ich dir jedenfalls sehr.

    Hallo an alle,

    gestern gegen Abend sah ich ja endlich im Garten an den Fingerhüten wieder eine Gartenhummel fliegen.

    Zuvor hatte ich nachmittags an der hiesigen Kirche an den Blauen Akeleien bereits eine pollensammelnde Gartenhummel gesehen, ein relativ großes Exemplar. Bei den Gartenhummeln können die Arbeiterinnen wohl recht groß sein, oder ist es doch noch eine Königin? Was meint ihr?

    Nur wenige Meter weiter sah ich an einem Beinwell- und Heckenrosenbestand dann doch eine Erdhummelarbeiterin.


    Es ist hier momentan leider immer wieder sehr windig, so dass es die kleinen Arbeiterinnen im Anflug an die Blüten immer wieder “wegpustet”. Ist schon bewundernswert, was die leisten (müssen).

    Heute früh entdeckte ich auf einer der ersten geöffneten Skabiosenblüten einen Gebänderten Pinselkäfer, der sich offensichtlich ausruhte. Ich weiß nicht, aber bei diesem hübschen Käfer muss ich immer an eine Ackerhummel im Faschingskostüm denken.

    Ich wünsche allen einen schönen Feiertag.

    Liebe Grüße
    Petra

    #71946 Antworten
    Angela
    Forenmitglied

    Hallo @Petra, ich wiederhole mich: tolle Fotos! :bravo:

    #71967 Antworten
    tomaso
    Forenmitglied

     

    :hummel:

    Attachments:
    #71971 Antworten
    tomaso
    Forenmitglied
    • be eine Selbstansiedlung zu vermelden. Anders als erwartet, aber dann vielleicht nächstes Jahr
      • Die beiden anderen Hummelhäusern sind leer geblieben aber ein kleiner Trost bleibt noch ein wildnest in  einem Loch in der Steinmauer mit ein und ausfliegenden Hummeln :
      • Unsere Deutzia ist voller Hummel und Wildbienen :mrgreen:
      • <li style=”text-align: left;”>Gruß Thomas

    Attachments:
    #71973 Antworten
    tomaso
    Forenmitglied

    Hier noch das Bild zur selbstansiedlung :haha:

    Attachments:
    #71975 Antworten
    Stefan
    Forenmitglied

    Moin in die Runde,

    heute hat meine Kamera folgendes am Nistkasten mit Baumhummeln aufgenommen.

    Nun meine Frage:

    Ist es noch möglich eine Hummelklappe zu befestigen um das Hummelvolk zu schützen? Oder was würdet Ihr vorschlagen?

    Gruß Stefan

     

    #71976 Antworten
    Stefan
    Forenmitglied

    Moin in die Runde,

    heute hat meine Kamera folgendes am Nistkasten mit Baumhummeln aufgenommen.

    Nun meine Frage:

    Ist es noch möglich eine Hummelklappe zu befestigen um das Hummelvolk zu schützen? Oder was würdet Ihr vorschlagen?

    Gruß Stefan

     

    #71981 Antworten
    Markus Hibbeler
    Forenmitglied

    @Stefan Es sieht so aus, als habe die Kohlmeise eine bereits tote Hummellarve geschnappt, die im Eingang lag. Hummeln tragen gelegentlich tote Larven aus dem Nest. Das Nest der Baumhummeln dürfte tiefer im Kasten liegen, die Kohlmeise ist ja nicht mal hineingeschlüpft.
    Ich würde den Eingang evtl., wenn möglich, verkleinern. Aber Vorsicht, Baumhummeln sind sehr, na ja, speziell. ;)

    Was Wachsmotten angeht, so befallen diese weniger Nester, die höher liegen.

    #71983 Antworten
    Angela
    Forenmitglied

    Sehr niedlich @tomaso!

    :lachtot: Angela

    #72008 Antworten
    Angela
    Forenmitglied

    Hallo an alle, ich habe vorhin an dem “wilden” Baumhummelnest im Meisenkadten schon die ersten zwei Jungköniginnen bei ihrem Orientierungsflügen beobachten können :x und auch die Schwierigkeiten beim Wiederreinschlüpfen ins Nest! Scheint wirklich voll zu sein. Eine Wächterin ist permanent draußen am Eingang.

    Bei “meinen” Erdhummeln innerhalb einer halben Stunde 15 Ein-, 13 Rausflüge – und das bei sehr starkem Wind heute hier. Bin sehr zufrieden :hummel:

    Grüße von Angela

    #72011 Antworten
    Segler
    Forenmitglied

    Kann man eigentlich die Jungköniginnen so ohne weiteres erkennen?

    Wenn ja woran? Ich bin da immer noch ein Anfänger (2. Saison)

    Bei mir sind heute einige STEINHUMMEL Minis nacheinander aus der Klappe gekommen.Haben kleine Orientierungsflüge absolviert und teilweise auch Schwierigkeiten gehabt, nachher wieder in den Kasten zu kommen.

    Bei uns in Hamburg ist es auch sehr stürmisch und kühl.

    #72013 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Segler    Jungköniginnen sind zum Teil schon grosse Brummer und fliegen ebenfalls noch ein und aus. Du wirst sie also sogleich erkennen.

    Dass kleine Arbeiterinnen fliegen, ist schon mal ein gutes Zeichen. :bravo:

    #72014 Antworten
    Lutz S
    Forenmitglied

    Hallöle, es freut mich sehr, dass ich nochmals deutlich mehr Flugverkehr wahrnehmen kann und auch immer wieder Neue dabei sind, die ihren OF machen :bravo:

    Auch die Geräusche aus dem Nest sind deutlich wahrnehmbar,auch ohne das Ohr ganz dicht ans Gitter halten zu müssen.

    Anbei ein kleines Filmchen, mit einem “Fehlstart” vor ca. 20 Minuten.

    Attachments:
    #72017 Antworten
    osmia 3.0._._._.
    Forenmitglied

    Ich bin dieses Jahr überrascht, wie viel Flugbetrieb an einem Kasten doch herrschen kann.

    Bei den Baumhummel hab ich 85 Ein-/Ausflüge in 20 Minuten gezählt. :hummel: :hummel: :hummel: :bravo: Im letzten Jahr waren es nur 30-40 Bewegungen. (Erdhummel, Steinhummel und Wiesenhummel)

    Echt schön, wenn immer eine Hummel kommt oder geht. Bei den Steinhummeln waren es nur 15 Bewegungen,  die ist erst 4 Wochen später eingezogen, da kann noch was kommen.

    Ich wünsch euch noch viel Erflog mit den kleinen Brummern

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,186 bis 1,200 (von insgesamt 1,625)
Antwort auf: Hummelsaison 2022
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: