Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummelsaison 2022

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 1,502)
  • Autor
    Beiträge
  • #70274 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    #66191 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Das erwidere ich sehr gerne. Danke @Detter! :blume:

    #66192 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Christian   Meine Kästen bleiben auch den ganzen Winter über draussen stehen. Altes Nistmaterial, das noch gut ist, benutze ich nochmals. Die Wahrscheinlichkeit einer Selbstansiedlung ist so um einiges grösser, denn der Hummelgeruch ist für die Königin anziehend. Ihr Instinkt sagt ihr – ah, da hat schon jemand wie mich gewohnt, da muss es gut sein! :lol:

    Immer wieder versuche ich, der Natur einiges abzugucken. Als Alternative zu Kleintierstreu fülle ich heuer zwei Kästen nur mit trockenem Moos und Gras, sowie wenig Kapok. Natürliche Mäusehöhlen sind ja auch nicht vollgestopft mit Streu.

    Ein tolles erfolgreiches Hummeljahr 2022 wünsche ich Dir und allen Forumsteilnehmern. :)

    #66193 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Danke gleichfalls, vor allem Gesundheit und dass der ein oder andere Wunsch in Erfüllung geht!

    Somit ist die Hummelsaison 2022 eröffnet! :lol:

    #66194 Antworten
    Elke
    Forenmitglied

    Ich wünsche auch allen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

    Als ich letztens mit meiner Hündin auf Gassirunde war, lief mir ein Mäuschen über den Weg. Und was habe ich spontan gedacht?

    … warte mal bis die erste Hummel :hummel: erscheint und dich aus deiner Wohnung vergrault … :lol:

    Es ist schon erstaunlich, wie man auch als Neuling gedanklich total in der Hummelwelt gefangen ist. Ich kann es kaum erwarten. Zur Überbrückung der Wartezeit bin ich nach Weihnachten in den Baumarkt gefahren und habe mir Pappelsperrholz gekauft.

    Daraus habe ich einen Nistkasten gebaut als Ersatz für den Pappkarton. Als Vorbild habe ich mir die Häuser von @Martha genommen. Ich habe die Öffnung des Deckels aber mit einem Metallgitter versehen und kann jetzt wahlweise den Deckel, ein Vlies oder mehrfach gefaltete schwarze Gaze auflegen, um Lichteinfall bei geöffneten Lüftungen zu verhindern. Hier hatte ich mich an den Häusern von @Doris orientiert. Es ist quasi eine Mischung aus beiden Häusern geworden. Ich bin mit meinem Werk ganz zufrieden :mrgreen:

    #66201 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Elke   Oh, das ist ja ganz toll! Da werden die Hummelchen sicher erfolgreiche familys gründen können! Ich wünsche es Dir sehr! :hummel: :hummel: :hummel: :hummel: :hummel:

    #66204 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo zusammen,

    wie ich schon berichtet habe, stehen meine Hummelkästen auch den Winter über im Freien. Da ich vorwiegend auf Selbstansiedlung setze, bestücke ich den offenen Vorbau mit ausgedienten Waben in der Hoffnung, dass sich damit im Frühling eine Königin anlocken lässt. Aber plötzlich waren sie weg. Klar – eine Maus, das war mein erster Gedanke und tatsächlich, beim nachschauen stellte ich fest, dass sich da ein Mäuschen eingenistet haben musste und in der hintersten Ecke ein schönes kugeliges Nest zurück liess. Die zukünftige Hummelkönigin wird sich freuen – hoffe ich jedenfalls -, ich tue es. :hummel: :hurra:

    #66209 Antworten
    Harald
    Forenmitglied

    Guten Abend zusammen

    Stichwort:  Hummel-Nistkästen im Winter draussen lassen. Dann stellt ihr (Stefan, Martha?) einen neuen Karton mit Einstreu und Kapok in die Kästen? Und die Luftfeuchtigkeit? Lässt ihr das Einflugloch offen? Würde mich schon noch interessieren.

    Grüsse Harald

    #66212 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    @ Hummelfreunde – bei “Hummelsaison 2022” möchte ich auch von Anfang an dabei sein (danke @ Stefan für die Eröffnung), alles Gute für dieses Jahr an Euch persönlich und besondere Erlebnisse beim Hummelschutz! Eure Freude ist ansteckend, kann ich gut verstehen @ Elke. @ Martha – da die meisten meiner etwa 26 Nistkästen, ausgenommen die 7 Schwegler natürlich, aus unbehandelten Holz bestehen, schütze ich diese vor Schnee/Regen im Lager, wo sie bis etwa Ende Februar bleiben. Ich weiß, sie wären für Waldmäuse eine begehrte Unterkunft, aber Unterschlupf gibt es in meinen Gärten genug. Einen alten Nistkasten ist am “Eidechsenhügel” beim Teich eingegraben, hier haben wohl Mäuse schon am Einflugloch geknabbert und hausen vielleicht darin in Holzwolle, Moos und Kapok. Ob sie im Frühjahr wegen einer Erdhummelkönigin auf Nestsuche ausziehen müssen, wird sich zeigen.

    Wegen den milden Temperaturen derzeit habe ich übrigens heute im nahen Wald schon viel Moos geholt und zum Trocknen aufgelegt. Beste Grüße! Chrstian

    #66215 Antworten
    osmia 3.0._._._.
    Forenmitglied

    Endlich geht das neue Hummeljahr los. ;-)

     

    Mein Moos trocknet auch schon seit ein paar Wochen im Gewächshaus vor sich hin. manchmal ist es ganz praktisch einen Moosrasen zu haben.

     

    Ich wünsche euch viele belegte Hummelhotels und wenig Stiche :haha:

    #66218 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Harald   Die Kästen, die ich über den Winter draussen stehen lasse, richte ich schon nach der Saison wieder her. Der Vorbau lasse ich offen. Wegen der Feuchtigkeit habe ich keine Probleme. Die Innenkartons (unbeschichtet), haben einen Abstand von ca 4 cm zu den Aussenwänden. In die Zwischenräume stopfe ich wärmendes Material. So bleibt es innen trocken. Als Dach dient eine grosse Multiplexplatte, sodass auch der Kasten etwas geschützt ist.

    #66219 Antworten
    Frederik
    Forenmitglied

    Liebe Hummelfreunde,

    natürlich auch von mir alles Gute für 2022. Möge es ein gutes Hummeljahr werden!

    Ich hoffe sehr, dass es dieses Jahr mehr Steinhummeln bei mir gibt. Das kalte letzte Frühjahr war nicht sehr gut für diese Art.

    Bezüglich Hummelkästen habe ich schon aufgestockt: zu meinem selbstgebauten aus dem letzten Jahr ist noch ein NABU HH dazu gekommen und in den nächsten Tagen baue ich noch einen weiteren Kasten.

    VG Frederik

    #66220 Antworten
    Harald
    Forenmitglied

    @hallo Martha. Was benutzt Du denn für “wärmendes Material” in den Zwischenräumen? Stofflumpen? Möchte unbedingt Feuchtigkeit im Kasten verhindern..

    #66221 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Feuchtigkeit verhindert man mit durchdachter Belüftung.

    Z. B. Zuluft über den Laufgang, Abluft über Entlüftungslöcher oberhalb des Nestes. Da warme Luft nach oben steigt entsteht ein Kamineffekt der die feuchte Luft abtransportiert.

    #66223 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Harald,

    das was @Stefan schreibt, hat natürlich Priorität.

    Für die Zwischenräume nehme ich zerknüllte Zeitungen :lol: . Woher ich diesen Tipp habe? Aus einem Buch das beschreibt, wie die Menschen zwischen dem 15. bis 18. Jahrhundert gelebt hatten. Dazumal hatten die Menschen gegen kalte Füsse Zeitungen in die Schuhe gelegt und dies mit Erfolg. Also ein gutes Isoliermaterial und auch gegen die Feuchtigkeit.
    In der warmen Jahreszeit entferne ich sie wieder.

     

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 1,502)
Antwort auf: Hummelsaison 2022
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: