Hamburger Hummeln

Hummel-Forum Hummel-Forum Hummelhäuser Hamburger Hummeln

Dieses Thema enthält 59 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Detter Detter vor 3 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 60)
  • Autor
    Beiträge
  • #4005 Antwort

    Sonja
    Teilnehmer

    Hallo aus Hamburg,
    mein Name ist Sonja und lebe im Randgebiet von Hamburg, seit letztem Jahr bin ich im Hummelfieber. Da war aber das Hummeljahr schon voll in Gang, deshalb habe ich mich darauf beschränkt, mich erstmal schlau zu machen und hatte alle Zeit, einen schönen Hummelkasten (für dieses Jahr) zu bauen. Habe mich dabei an die Anleitung von Jürgen Börner gehalten.

    Ein Kasten war mir zu wenig (da man ja auch oft von Ausfällen hört) und ich habe im Winter beschlossen zwei Weitere zu bauen. Dazu sollte ich vielleicht sagen, dass ich gelernte Handwerkerin bin und mir das Selberbauen somit kein Problem bereitet.
    Als Vorlage diente diesmal der Kasten von Stefan mit Innerem Laufgang.

    Aber es war nur die Vorlage, er ist dann doch anders geworden: Dieser erste selbstkreierte Kasten ist seit dem 28.03 belegt und den möchte ich Euch vorstellen, da er anders ist als alle, von denen ich bisher gehört habe. Experimente und das als Anfängerin (!), ich weiß, vielleicht nicht so gut. Aber da er von einer Erdhummeldame als gut befunden wurde, stell ich den euch mal vor.

    Vorweg: Ich habe im Garten einen Unterstand aus Holz, der auf einer Seite offen ist. Dort unter ist es also zu jeder Tageszeit schattig, wetterfest und eigentlich auch im Hochsommer kühl. Wie ich finde ein idealer Ort für einen Hummelkasten – aber ich wollte die Hummeln nicht in den Unterstand reinfliegen haben – der Eingang sollte sich also auf der Schuppen-Außenseite befinden. So wie bei Stefans „Indoor-Hummelhäusern“.

    Aber einen inneren Laufgang mit Zufüttermöglichkeit sowie einer Laufgangbelüftung wollte ich auch haben. Da habe ich mir den Kopf zerbrochen wie das zu meistern wäre…

    Vor allem die Laufgangbelüftung stellte mich vor ein Problem.

    Der Zugang vom Laufgang zum Karton muss ja an einer Seite sein, damit man den Schlauch seitlich in den Karton bekommt (so wie es Stefan, ja auch macht).
    Der Schlauch vom Eingang (mit Hummelklappe) bis zum Laufgang, muss auf die andere Seite.

    Ok, wie soll ich es beschreiben, letztendlich habe ich über dem Laufgang einen ebenso großen Belüftungsgang, der mit Bullran 45 ausgeklebt ist.

    Der Ausschnitt für die Futterluke und die verschließbare Laufgangbelüftung liegen nun genau übereinander auf der rechten Seite – und das Lüftungsgitter zwischen Laufgang und Belüftungsgang liegt links. So kann bei geöffneter Belüftungsklappe kein Licht einfallen.

    Ich hatte vor allen Bedenken ob die Hummel den Weg findet. Vor allem den Rückweg nach dem ersten Einsetzen. Wenn sie im Karton ist, muss sie durch einen Schlauch (ca25cm) in den Laufgang, den einmal durchqueren (30cm), dann wieder durch einen Schlauch (nochmal ca30cm) bis sie an die Klappe kommt.
    Nicht nur ein ganz schön langer Weg, sondern auch komplett dunkel weil es ja zweimal ums Eck geht. Aber da ja Erdhummeln ihr Nest oft bis zu 1,5m tief in der Erde haben ist es vielleicht ganz gut so.

    Puh ich war erleichtert als ich sie, nach dem Einsetzten (durch die Futterluke in den Schlauch zum Karton), dann später an der Hummelklappe wieder rauskommen gesehen hab.
    Dann gab es einen Orientierungsflug wie er im Buche steht.

    Ich mach am Wochenende vielleicht mal Bilder vom Kasten, damit man ihn sich besser vorstellen kann.

    Gruß aus Hamburg

    #4006 Antwort

    Stefan
    Keymaster

    Hallo Sonja!

    Erst einmal herzlich Willkommen!

    Ich finde es großartig, dass Du Dir so viele Gedanken gemacht hast und selbst konstruiert hast. Alleine daran sieht man schon wie sehr Du Dich mit Hummeln beschäftigt hast.

    Der lange Laufgang ist ideal für Erdhummeln. Auch Steinhummeln z. B. mögen das.

    Ich wünsche Dir dass Du alle Hummelhäuser belegen kannst und sich die Nester dort gut entwickeln. Erst, wenn die zweite Generation Hummeln geschlüpft ist und die Königin nicht mehr das Haus verlässt kann man ein wenig aufatmen. Bis dahin kann noch viel passieren.

    Selbstverständlich sind wir hier alle ganz scharf auf die Fotos!

    Grüße und ein schönes Wochenende! :happy:

    Stefan


    .
    Standort: 398 m

    #4024 Antwort

    Sonja
    Teilnehmer

    Danke für die herzliche Begrüßung!

    Heute habe ich dann mal ein paar Bilder gemacht. Die Erdhummel fühlt sich immer noch sehr wohl bei mir. Habe sie in den Kasten fliegen sehen und sie ist auch nicht so schnell wieder rausgekommen – es scheint als brüte sie schon.

    Dann habe ich angefangen den zweiten Kasten daneben anzubringen – aber das habe ich erstmal wieder unterbrochen da die Hummel nebenan zu Brummen anfing.

    Ich habe noch eine Frage zu dem Teichschlauch. Ich hätte gedacht, dass die Maße irgendwie genormt sind, aber ich bin mir da unsicher ob ich nun den richtigen habe. Meiner hat einen Innendurchmesser von 19mm und außen von 23mm. Ist der Ok? Da ich ja einen recht langen „Schlauchweg“ habe, frage ich mich ob da später die Hummeln aneinander vorbeikommen. Der nächstgrößere hat einen Innendurchmesser von 25mm (außen 30mm).

    Den ganzen Nachmittag habe ich, trotz schönem Wetters, keine suchende Hummel mehr gesehen.

    Allen ein schönes WE

    Dateianhänge:
    #4031 Antwort

    Stefan
    Keymaster

    Halli hallo!

    Ob die Hummel angefangen hat ein Nest zu gründen siehst Du an den Pollenhöschen. Trägt sie Pollen ein, baut sie auch ein Nest.

    Die brütende Königin bitte nicht stören. Arbeiten durchführen, wenn sie ausgeflogen ist.

    Der Teichschlauch passt. Die Hummeln verengen ihn selbst noch zum Schutz vor Feinden. Also bitte nicht ausräumen/rumstochern. Das sieht dann etwa so aus und ist vollkommen in Ordnung:

    Hummelhaus

    Die Suchzeiten sind oft unterschiedlich. Am besten funktioniert es vor einem Wetterumschwung. Du hast noch Zeit!

    Zu den Fotos:
    Was für eine schöne Arbeit, Respekt! :-)

    Bild 2: Da ist aber schon noch ein Deckel drauf, oder?


    .
    Standort: 398 m

    #4037 Antwort
    Detter
    Detter
    Teilnehmer

    Auch mein Respekt, eine sehr gelungene Arbeit. Bitte mehr Bilder von den anderen Kästen.

    #4052 Antwort

    Sonja
    Teilnehmer

    Das Bild ist wirklich beeindruckend!

    Größer stochern was Hummeln verengen, würde ich nicht tun! Nur wenn sie es vergrößern würden wollten, wäre das eben nicht möglich… Aber gut, Du hast mich beruhigt, ich lasse jetzt alles wie es ist!

    Und klar ist da jetzt ein Deckel drauf: auf dem Karton und auf dem Kasten!

    Gestern habe ich nun auch den 2. Kasten befestigt. Mit dem Ansiedeln ist es aber nicht so einfach. Ich denke Du (Stefan) hast in den letzten Jahren schon einen Grundstein gelegt um viele Königinnen in deinem Garten zu haben. Hier bei mir habe ich ausschließlich suchende Erdhummelköniginnen gesehen. Die paar, die ich gestern gesehen habe, sind mir entwischt, weil sie im Holzstapel gesucht haben – dort kann man schwer Scheinlöcher machen. Da hätte ich mir ein Netz gewünscht, wie es Harry benutzt.

    Heute werde ich nochmal mein Glück versuchen.

    Ich bin mir inzwischen sicher, dass ich eine brütende Hummel habe. Das Einbringen von Pollen wird am 2. Tag stattgefunden haben, da war ich verhindert und konnte nicht beobachten.

    @ Detter: Danke! Glückwunsch auch zu Deiner Erdhummel, hast Du sie wieder auf dem Friedhof gefunden?

    #4054 Antwort
    Detter
    Detter
    Teilnehmer

    Hallo Sonja, ja am Freitag war es schön warm und ich habe am späten Nachmittag nur eine Stunde auf dem Friedhof zugebracht und schwups hatte ich sie in der Pappröhre. Heute habe ich mal vom Balkon geschaut und habe in einem Erdloch, was ich gestern mit einem Besenstiel gemacht hatte, eine dunkle Erdhummel verschwinden sehen. Blöd war nur. dass ich noch im Pyjama war. :cry: So schnell kann ich nicht um das Haus flitzen und wollte den Nachbarn den Anblick ersparen. :conf: Motoradfahren fällt heute aus, ich geh wieder auf den Friedhof und lese ein Buch „Und sie fliegt doch“ von Dave Goulson. Kann ich nur empfehlen, teils lustig, aber auch sehr fachlich, stellenweise wissenschaftlich.

    #4056 Antwort

    Sonja
    Teilnehmer

    Hallo Detter, das Buch kenn ich – habe ich letztes Jahr gelesen – hat zum Hummelfieber beigetragen…

    Leider war ich gestern nicht erfolgreich mit einer weiteren Ansiedlung. Hier sind wirklich wenige unterwegs obwohl das Wetter gut und sonnig war. Ich habe mir dann einen Kescher gebaut – vielleicht klappt es damit besser.

    Jedenfalls wird es mir immer wertvoller, schon eine Erdhummel zu beherbergen – hoffentlich passt sie gut auf sich auf.

    Abends habe ich noch eine, sich sonnende Steinhummel, gesehen. Kann es sein, dass die erst jetzt kommen?

    #4057 Antwort

    Stefan
    Keymaster

    Hallo Sonja!

    Man kann grob sagen: Als erstes kommen immer die Erdhummeln. Als letztes Stein- und Ackerhummeln. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Und nur weil Du eine Steinhummel gesehen hast bedeutet das nicht, dass Du nicht auch noch Erdhummeln ansiedeln kannst.

    2-3 Wochen sollte das schon noch (erfahrungsgemäß mindestens, habe aber leider keine Glaskugel) funktionieren mit der Ansiedlung.


    .
    Standort: 398 m

    #4075 Antwort

    Sonja
    Teilnehmer

    Gestern habe ich nochmal eine Erdhummel in den Kasten gesetzt – die Tage vorher auch schon das ein oder andere Einsetzen – auch eine Steinhummel war dabei. Alles hat nicht geklappt. Mir scheint als ob die Hummeln richtig panisch aus dem Eingang kommen und dann sofort fluchtartig wegfliegen.

    Nun habe ich mir wieder Gedanken gemacht. Vielleicht gefällt ihnen das Nest, aber nach dem durchqueren des ersten Schlauchs finden sie nur schwer den zweiten – so dass sie sich evtl. gefangen fühlen (?). Zwar sind bislang alle wieder rausgekommen (nach ca. 15-20min), aber sie waren eben alles andere als entspannt.

    Nun überlege ich, dass ich den Kasten erstmal wieder von der Position an der Wand löse, um 90° drehe und auf eine Art Hocker stelle. So dass die Hummel sofort Licht sieht, wenn sie aus dem ersten Schlauch kommt. Später (wenn sich dann mal hoffentlich Eine für den Kasten erwärmt) kann ich den Kasten wieder stückweise auf den jetzigen Platz zurückdrehen.

    Das wird dann mal mein Projekt für heute werden.
    Mal sehen, vielleicht mach ich nochmal ein paar Bilder.

    #4076 Antwort

    Stefan
    Keymaster

    HaLLI hALLO!

    Vorschlag: Setze die Hummel NACH DEM VORBAU ein (mache ich ja auch so) so dass sie nur das letzte kurze Schlauchstück ins Haus hat. Während sie drin ist baue den Vorbau wieder vorsichtig dran. Die findet raus (Licht, Luftzug…), so meine vorsichtige Einschätzung.

    Bist ja dabei. Bei länger als eine Stunde: Kasten auf und raus mit ihr. Würde ich jedenfalls so mal probieren.


    .
    Standort: 398 m

    #4077 Antwort

    Sonja
    Teilnehmer

    Ich weiß nicht ob ich dich richtig verstehe – ich setze die Königin immer in das Loch, das man auf dem 3. Bild sieht. Nach kurzer Zeit mache ich dann die Futterluke zu. Das ist ja der kürzeste Weg ins Nest.

    Wenn sie dann zurückkommt, ist sie im Laufgang und muss den anderen Schlauchausgang finden. Ob dort aber Licht einfällt, weiß ich nicht.

    Und wie gesagt, bis jetzt haben alle wieder rausgefunden.
    Ich wollte nur mal was anderes probieren, weil es gerade so erfolglos ist…

    #4079 Antwort

    Stefan
    Keymaster

    Hmmm…

    Da hilft nur ausprobieren. Ferndiagnose schwierig. Viel Erfolg!


    .
    Standort: 398 m

    #4081 Antwort
    Detter
    Detter
    Teilnehmer

    Die Hamburger Hummeln sind eben nicht so pfiffig, wie die Bayrischen und Berliner Hummeln. :sat: :zwinker: :happy:

    #4082 Antwort

    Doris
    Teilnehmer

    Oder für die Hamburger: Bayrische und Berliner Hummeln neigen dazu, sich das eine oder andere Mal einen kalten A… ich meine PoPo zu holen! hi, hi!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 60)
Antwort auf: Hamburger Hummeln
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: