Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

erste Hummelansiedlung 2019

  • Dieses Thema hat 388 Antworten und 39 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr, 4 Monaten von UschiUschi.
Ansicht von 15 Beiträgen - 361 bis 375 (von insgesamt 389)
  • Autor
    Beiträge
  • #31564 Antworten
    Doris
    Forenmitglied
    Buchtip:

    @Martha, danke für das Lob, aber Profi wäre total übertrieben. Hummelliebhaberin würde es besser treffen.
    LG und toi, toi, toi mit deinen Queens.

    #31565 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    Thema aktive Ansiedelung: Habe mir die Spritze 50-60ml vorne abgeschnitten. Als Stöpsel dient eine Schaumstoff-Malerrolle (am Holz-Pflanzstiel). Vorne habe ich von einem Badeschwamm eine runde Rolle geschnippelt, gut geht aber auch eine zweite Malerrolle. Habe bisher ja auch immer die Papprollen benutzt, aber es ist, das diese undurchsichtig sind, immer nicht zu erkennen, ob die Hummel erwischt wurde.
    Mache jetzt nur noch mit dieser Variante weiter. Der Stöpsel mit Stiel bleibt bis zum Stielansatz in der Spritze. Wenn ich eine Hummi eingefangen habe, kommt der 2. Stöpsel vorne drauf. Das dazwischen freie Stück, sind nur wenige cm, wo die Hummel sitzt, kann ich gut mit einer Hand umfassen und damit abdunkeln. Ab geht es zum Kasten. Wenn sie nicht gleich freiwillig den Weg in den Kasten nimmt, schiebe ich mit dem Stöpsel am Stiel nach.

    Ich lasse diese Spritzen immer im Garten verteilt liegen; sind so griffbereiter. Die Papprollen sind mir nass geworden und dann wars aus mit der Stabilität.
    Aber jeder macht so seine eigenen Erfahrungen, und das ist gut so.

    Attachments:
    #31567 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    @Martha, ist eigentlich dein (unterirdischer?) Kasten mit dem ganz langen Einlaufschlauch besetzt?

    #31576 Antworten
    werweiss41
    Forenmitglied

    Hallo Frank, wohne nähe Neuburg Donau, liegt ca 550 m ü. M. Kirschblüte zur Zeit, Apfel auch, aber die Sträucher dauern noch, Erdhummeln sind zuhause in der Kinderstube, Hornissen und Wespen haben den Flugraum für sich gepachtet, mein Insektenhotel hab ich, wie von dir geraten, umgesetzt an eine Südwand. Es ist eben Natur, man darf nichts erzwingen, Nistgelegenheiten anbieten, vieles geschieht manchmal von selbst. GEDULD.  Schmetterling:hummel:

    #31577 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Doris  Bevor ich den Einlaufschlauch endgültig versenkt habe, wurde er auf 1m verkürzt ( ich dachte, so hat die Hummel doch mehr Chancen und ich auch). Vor ca 20 Tg. habe ich per Zufall gesehen, wie eine dicke grosse Erdhummel von aussen den Eingang „ zugeschaufelt“ hat und abflog. Wenn ich jetzt den Eingang inspiziere sehe ich, dass er von innen mit Kapok verschlossen ist mit Ausnahme eines kleinen Löchleins. Von Jungmannschaft noch keine Spur. Ich muss mich da überraschen lassen, was das noch werden soll. 🤔

     

    LG

     

    #31581 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    Danke Martha, es ist halt oftmals einen Versuch wert.
    LG

    #31587 Antworten
    Michael
    Forenmitglied

    Bei mir hat sich die hummel angesiedelt und sogleich eine erdbiene

    #31610 Antworten
    Frank
    Forenmitglied

    Danke petersberg und werweiss41!

    Ich habe natürlich auch eine Papprolle. Nur leider läßt sich eine Queen damit schwer einfangen. Sie sind so unheimlich flink. Deswegen wollte ich den Tipp mit der aufgeschnittenen Plasteflasche versuchen. Diese Öffnung scheint mir dann schon eher dafür geeignet zu sein.
    Die Hummel hat bei dieser Aktion zum Glück keinen Schaden genommen! Sie hatte sich auch gleich heftig darüber beschwert, dass ich ihr Beinchen etwas touchiert habe. Hätte mich auch sehr geärgert, wenn ich einen Schaden verursacht hätte. :ups:

    #31611 Antworten
    werweiss41
    Forenmitglied

    Hallo Frank, hatte ein 10 cm langes Stück von einem Besenstiel, ca 25 mm Durchmesser um ein Stück Karton gewickelt, zugeklebt, an einem Ende ein Stück Schaumstoff mit doppelseitigem Klebenband auf dem Holz befestigt. Hatte hier im Forum gelesen, wenn eine Erdhummel sucht, ein “Pseudo-Mäusenest” aufsucht, das Holz zurückziehen, wie eine Verlängerung über die Höhle halten, wenn die Erdhummel zurückkommt, (was man spürt ) vorn zuhalten oder ein kleines Stück Karton davor halten, schnell zum Hummelkasten gehen, vor den Einlass halten, die Abdeckung zurücknehmen, mit dem Holz langsam und vorsichtig zum Einlass “schieben”… hatte das ein paar mal versucht, aber irgendwas hat nicht gepasst, auf und davon… :hummel: jetzt warte ich auf freiwilligen Besatz.. :blume:

    #31615 Antworten
    Frank
    Forenmitglied

    Naja, ich bin bei solchen Geschichten auch immer zu ungeduldig. :?
    Ich kann im Garten nicht stundenlang warten, bis sich mal eine Queen bemüht und sich blicken lässt. Die letzten Tage waren eh zu kühl und zu windig. Es war kein Flugbetrieb zu verzeichnen. Gestern habe ich eine einzige Hummel gesehen, welche noch suchend unterwegs war. Sie war aber mal wieder zu schnell….
    Habe dann wenigstens noch einen Marienkäfer aus dem Gießwasser gerettet und ein paar Soltitärbienen mit der Hand gewärmt und an einem geschützten Ort platziert.
    Wenn der Hummelkasten leer bleibt, dann ist das so.
    Ich mache mich jetzt nicht mehr verrückt…. :nein:

    #31616 Antworten
    petersberg
    Forenmitglied

    Frank und werweiss41
    Wenn Ihr die Möglichkeit habt versucht es doch einmal mit einer Steinhummel.
    Erdhummeln sind sehr anspruchsvoll (deshalb sagen wir manchmal es sind Zicken).
    Wenn ein Nest nicht bis ins kleinste Detail ihr zusagt sucht sie weiter.
    Das hat aber auch einen Grund Erdhummeln sind keine Nestbauer.
    Eine Steinhummel baut mit den vorhandenen Material ihr Nest selbst(eine Art Kuppelbau).
    Selbst ein Strohballen reicht aus für eine Nestgründung.
    Vielleicht habt Ihr ja noch Glück dieses Jahr.

    VG.

    #31618 Antworten
    werweiss41
    Forenmitglied

    Hallo Frank, hallo Petersberg, ja, ist wie beim Gras, auch wenn man daran zieht, es wächst nicht schneller, abwarten und Tee (Kaffee) trinken, es wird schon,… :hummel:

    #31624 Antworten
    Frank
    Forenmitglied

    Ich bin auch der Meinung von werweiss41…..und ich trinke reichlich Kaffee…. :kaffee:
    Bin ja schon froh, wenn sich eine Erdhummel in den Garten verirrt und diese vielleicht noch eine Behausung sucht.
    Da kann man nicht wählerisch sein und darauf warten, dass mal eine Steinhummel vorbei kommen könnte. :)

    #31630 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Ich habe schon seit Tagen hier keine suchende Hummel mehr gesehen. :( Aber heute und morgen soll es wieder schön warm werden? Ich werde wohl wieder ein paar Stunden in der Gegend suchen müssen und auch auf dem Friedhof ausschau halten? 8O So schaffe ich es wenigstens ein paar Seiten in einem Buch zu Lesen. ;):mrgreen:

    #31638 Antworten
    Hummelinchen

    Hat jemamd eine Idee wegen meiner Klinkerhummel?

     

Ansicht von 15 Beiträgen - 361 bis 375 (von insgesamt 389)
Antwort auf: erste Hummelansiedlung 2019
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: