Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Nestkontrolle 2020

Ich bin ja nicht ohne Grund der Auffassung dass man sich Jahrzehnte mit Hummelnhaltung in Nistkästen befassen kann und dann doch jedes neue Hummeljahr wieder neue Überraschungen bietet. Die Hummelsaison 2020 ist auch wieder so eine.

Dieses Jahr begann für mich sehr erfreulich. Alle 11 bereit gestellten Hummelhäuser belegt, so gut wie alle durch Selbstansiedlung. Doch obwohl von Wetter bis Trachtsituation alles eigentlich optimal verlaufen war, habe ich dieses Jahr viele Ausfälle. Villeicht muss ich das Wort “Ausfälle” noch etwas erklären: Damit ist gemeint, dass eine Ansiedlung stattgefunden hat. Es wurde von der Hummelkönigin  also bereits mit dem Nestbau begonnen. Doch plötzlich verschwindet die Königin für immer. Zurück bleibt ein verlassener Honigtopf im Hummelhaus oder vielleicht sogar schon die ersten Larvenwiegen die ohne Königin nicht ausgebrütet werden. Das Hummelnest ist am Ende bevor es begonnen hat.

Das plötzliche Verschwinden der Königin kann viele Ursachen haben. Eifrige Meiseneltern die ihren Nachwuchs versorgen, Autoscheiben im Verkehr oder gar Pflanzenspritzmittel bedeuten das Ende für die Hummelkönigin und somit für ein ganzes künftiges Hummelvolk.

Und so sind es nur noch 5 Hummelnester die aktiv sind. Drei davon kann man über die Nistkastenkamera hier 24 Stunden live beobachten. Um die anderen beiden geht es nun, ich habe heute eine kurze Nestkontrolle durchgeführt.

ackerhummel nestAls erstes haben wir es mit einem Ackerhummelvolk zu tun das gut entwickelt ist. Ackerhummeln nehmen sich viel mehr Zeit in ihrer Entwicklung, deshalb fliegen hier noch keine Geschlechtstiere, wie beispielsweise bei den Gartenhummeln oder Baumhummeln. Das Volk ist, typisch für diese Hummelart, noch klein und besonders friedlich. Bei Nestkontrollen geht diese Hummelart in Deckung,

Ich mache grundsätzlich wenig Nestkontrollen und auch nur zeimlich kurze. Jede unnötige Störung ist zu vermeiden. Also Deckel ab, Innenkarton auf und Kapok vorsichtig etwas zur Seite gezupft. Ein kurzer Blick, ein Foto und das war es auch schon. Kapok wieder zurück, Innenkarton zu, Deckel drauf, fertig. Alles in Ordnung, schön!

Das zweite Hummelvolk das heute mein besonderes Interesse weckte ist ein Baumhummelvolk. Bei Bumhummeln sollte um diese Zeit eigentlich viel los sein. Um diese Zeit schwirren üblicher Weise Drohnen um das Hummelhaus um auf Jungköniginnen zu warten. Doch dieses Volk ist anscheinend klein, es herrscht nur wenig Flugverkehr und ich habe bereits seit längerem einen Verdacht der sich beim öffnen des Hummelhauses schlussendlich auch bestätigte: Eine Kuckuckshummel hat hier übernommen, das Baumhummelvolk blieb dadurch klein.

kuckuckshummel  baumhummelnest kuckuckshummel  kuckuckshummelnest

Ein Kuckuckshummelnest habe ich nicht so oft, um so spannender und interessanter ist das Ganze für mich.

Stefan

Über Stefan

Töging am Inn (Südostbayern), 398m
  • Dieses Thema hat 12 Antworten und 7 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Monaten von Taubenlu.
Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #47470 Antworten
    Stefan
    Admin
    #47472 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Martin!

    Auf die Blogbeiträge kann man nicht einzeln antworten, richtig?

    Spannender Beitrag zu der Übernahme durch die Kuckuckshummel! Machst du sonst auch Kontrollen bei Baumhummeln? Wenn ja, hast du irgendwie ein verändertes Verhalten der Arbeiterinnen festgestellt gegenüber “normalen” Völkern? Würde mich brennend interessieren…

    Martin

    Habs umgestellt, jetzt hat der Blogbeitrag einen eigenen Forenbeitrag. :)

    Ja, ich schau auch in Baumhummelnester rein. Die Arbeiterinnen machen trotz Kuckuckshummel ihre Arbeit, sind dabei aber auffallend viel weniger “wuselig” als in “gesunden” Baumhummelvölkern. Haben wohl nicht viel zu tun, so macht es jedenfalls den Anschein.

    Allgemein ist das Nest sehr friedlich, wie man es von Baumhummeln kennt die erst zwei oder drei Generationen Arbeiterinnen haben. Auch die Hitze heute hat an diesem Gemütszustand nichts verändert. Die Ackerhummeln die ich heute auch kontrolliert habe, waren viel aufgeregter als die Baumhummeln mit dem Kuckuck. Und das sagt schon viel aus denke ich.

    Baumhummeln reagieren bei Nestkontrollen normaler Weise recht heftig. Sie fliegen auf, wuseln zu dutzenden um das Hummelhaus herum, fliegen durch den Eingang wieder rein. Alles in der Umgebung wird genau untersucht, dunkle Gegenstände werden als Feind angesehen. Aufregung und Stress pur.

    Diese Baumhummeln haben sich heute aber versteckt bei der Kontrolle. So wie es Wiesenhummeln z. B. tun.

    Was willst Du genau wissen? Soll ich die nächsten Tage einen kurzen Film machen? So zwei Minuten Nestbeobachtung? Wenn das Wetter mitspielt mache ich das gerne für Dich.

    #47488 Antworten
    bumblebee-me
    Forenmitglied

    @Stefan: Habe gerade deine Ausführungen gelesen, und kann was du schreibst, bei mir ebenfalls,
    genauso unterschreiben. Seit ca. 14.05.20 haben bei mir die Baumhummeln, die sich wunderbar entwickelten,
    den Eingang verstopft. So mußte ich wg. der Klappe etwas Kapok wegnehmen. Ab dem 07.06.20 bemerkte
    ich einen deutlichen Rückgang der Arbeiterinnen. Da ich nicht permanent die Kästen öffne, habe ich es am
    Freitag dann doch gewagt rein zusehen, da flogen gleich drei Kuckuckshummeln plus einem Drohn auf.
    Gestern habe ich nochmal geöffnet, die Kuckuckshummelkönigin kam langsam aus dem Kapok gekrabbelt,
    die Bumhummelarb. unwahrscheinlich “zahm” entgegen gekommen. Das ist für mich nach über dreißig
    Jahren zum ersten Mal eine ganz neue Erfahrung. Denn ich hatte noch nie eine Kuckuckshummeln in meinen
    Kästen. Insgesamt habe ich fünf Kuckuckshummelkö. plus einem Drohn bis jetzt gezählt.
    LG aus dem verregenetem Mittelfranken

     

    #47491 Antworten
    Martin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hallo Stefan,

    das macht natürlich Sinn, dass die Übernahme in einer Phase stattfindet, in der das Nest noch nicht so wehrhaft ist. Gegen ein Video habe ich zwar nichts einzuwenden, aber bei dem trüben, regnerischen Wetter der nächsten Tage wohl nicht so günstig. Das Nest wird noch länger bestehen. Phänologisch bist du immer etwas später dran, sieht man ja im direkten Vergleich mit @bumblebee-me. Bitte keine Umstände.

    Danke für die Auskunft!

    Gruß,
    Martin

    #47801 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Martin!

    Heute wehte ein lauwarmes Lüftchen zwischen den Regenschauern. Hier das angekündigte Video. Kannst Du bitte die Kuckuckshummelkönigin bestimmen?

    Kuckuckshummel im Baumhummelnest

    #47828 Antworten
    osmia
    Forenmitglied

    Hi Stefan, ich bin zwar nicht Martin, aber ist das nicht bombus norvegicus, die norwegische kuckuckshummel. Laut anderen seiten im Netz ist das die einzige kuckuckshummel bei den baumhummeln.

    #47931 Antworten
    Martin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hallo Stefan!

    Vielen Dank für das tolle Video. Sehr interessant zu sehen, wie harmlos und fast schon schüchtern die Arbeiterinnen sind! Vom Aussehen kann es nur norvegicus oder sylvestris sein und da erste als einziger Kuckuck der Baumhummel gilt…

    Gruß,
    Martin

    #47936 Antworten
    Knud
    Forenmitglied

    Hallo Stefan

    Sehr schönes Video Du gemacht hast – sicherlich eine norvegicus – denn Du kannst ja mit “meinen” vergleichen. Siehe Video(wackelig da mit Iphone) – letzte Woche hatte meine (jetzt durch) Wiesenhummelhaus besuch von einer – meine ich – sylvestris – konnte die Klappe nicht überwinden.
    Knud

    #47937 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Martin!

    Ja, es fehlt das typische Selbstbewusstsein, das ständig aufgeregte Wesen der Baumhummeln im Nest.

    Außerhalb fliegen sie derzeit gezielt einen riesigen Wald-Geisbart an, etwa 10 Meter Luftlinie.

    #47940 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Knud!

    Sehr interessant, vielen Dank! Fast hätte sie es geschafft.

    Danach musste die Königin wohl zum Frisör… :winken: :girl: :mrgreen:

    #47942 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Knud    Mensch, das war harte Arbeit….. :god: Aber tolles Video :bravo:

    #48051 Antworten
    Taubenlu
    Forenmitglied

    Hallo Hummelfreunde

    Das ist ja nun mein erstes Hummeljahr von dem ich schon recht enttäuscht bin. Leider ist es mir nicht gelungen Hummeln in meinem Kasten anzusiedeln. Ca 10 Versuche fehlgeschlagen!

    Da hatte ich mich schon sehr gefreut,das sich wenigstens eine Wiesenhummel ? in meine Steinmauer angesiedelt hat. Diese konnte ich auch ca 3-4 Wochen beobachten. Vor ca 1 Woche stellte ich fest,das sich da nichts mehr tat?

    Ich beschloß die Mauer abzutragen und mal nach dem rechten zu sehen.

    Gleich nach der ersten Platte die Überraschung!!! Eine große Blindschleiche :doh:

    Ich verfolgte alle Gänge und Hohlräume konnte aber keinerlei Hummelnest finden???

    Nun habe ich die Blindschleiche umquartiert und die Mauer wieder verschlossen.

    Mal schauen ob sich nächste Jahr wieder eine verirrt?

    Inzwischen habe ich 3 Hummelhäuse eis ist noch in Arbeit.

    Ich wünsche euch noch viel Freude mit eurer Zucht.

    Euer Taubenlu

    Attachments:
Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
Antwort auf: Nestkontrolle 2020
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: