Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Johann Wiedl: Hummelsterben in Berlin – wer weiß etwas dazu?

> Hallo Melanie,
>
> hier mal eine These in den Raum geworfen, die mir prinzipiell möglich erscheint:
> Die Hummelvölker die ich überprüfen konnte,haben 1) alle Geschlechtstiere hervorgebracht und 2) extreme Nahrungsvorräte, d.h. jede nur verfügbare leere Puppenhülle ist zum Honigspeicher umfunktioniert (in meinem Erdhummelvolk sind bei noch etwa 40 Tieren an die 100 gefüllte Honigtöpfe). Durch den natürlichen Abbau der Völker (die dieses Jahr z.T. recht groß waren)nach Aufzucht der Geschlechtstiere wird in dieser Situation keine Nahrung mehr gebraucht. Die Sammlerinnen sind somit überflüssig. Ist es nicht möglich, dass dies zum Absterben der Tiere führt? Eine weitere Idee wäre, dass die Stockhummeln aufgrund der feuchten Witterung und dem zu großem Nahrungsvorrat den Honig bzw. Nektar nicht mehr aufgereiten können und dieser verdirbt?
> Auffällig ist zumindest, dass die vorhandenen Trachtpflanzen nicht überweidet werden. Knappe Nahrung kann jedenfalls kein Grund für das Hummelsterben sein.
> Hier für Hamburg würde ich zusammenfassand sagen: Es gab viele Hummelvölker mit sehr vielen Arbeiterinnen, die aufgrund der guten Witterung im Frühjahr zahlreiche Geschlechtstiere hervorberacht haben und nun, begünstigt durch die nasse Witterung und die hohen Nahrungsvorräte, bei den Sammlerinnen stark abbauen.
> Mich würde interessieren, ob in anderen Regionen Deutschlands die Völker auch solch große Nahrungsüberschüsse eingelagert haben.
>
> Viele Grüße
> Manfred

Hallo Manfred,
das mit den vollen Honigtöpfen trifft für die Region Niederrhein nicht zu. Hier herrscht Nahrungsmangel. Stelle aber fest, dass die Blüten im Garten und Umfeld kaum noch von Hummeln, außer der Ackerhummel, beflogen werden.
Gruß Hans Wiedl

Themenübersicht öffnen: Hummelsterben in Berlin – wer weiß etwas dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*