Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummelhaus überwachen

Die Hummelsaison hat endlich begonnen. Die ersten Hummelköniginnen sind bereits in ihrem typischen Suchflug unterwegs auf der Suche nach einem Nistplatz. Hat man ein Hummelhaus aufgestellt kommt automatisch bald die Frage ob denn schon eine Hummelkönigin eingezogen ist oder noch nicht. Hummelköniginnen lassen sich oft die ersten Tage ziemlich wenig blicken, zu sehr sind sie mit dem Beginn des Nestbaus beschäftigt. Und wer nicht die Zeit oder die Muse hat den halben Tag vor dem Hummelhaus auszuharren und auf die Königin zu warten, der denkt sich Tricks aus.

Die Mehlprobe

Hier wird etwas Mehl glatt vor den Eingang des Hummelhauses gestrichen. Fußspuren geben Auskunft über die Mieterin.

Der Zahnstochertest

Beim Zahnstochertest wird vereinfacht gesagt ein Zahnstocher vor den Eingang gestellt. Eine Königin die in das Hummelhaus hinein oder heraus will räumt diesen weg.

Ein altes Smartphone

Hier im Hummelforum hatte mich Michael Wyraz vor kurzem auf eine APP hingewiesen von der ich gerade ziemlich begeistert bin.

Ich habe gestern Abend mal die “IP Webcam” von Pavel Khlebovich mit einem ausgedienten Handy ausprobiert, das funktioniert wirklich sehr gut. Auch die Bewegungserkennung klappt nach erstem Begutachten schon ohne weitere Einstellungen sehr zufriedenstellend. Deshalb habe ich den heutige Feiertag und das schöne Wetter ausgenutzt und mich mal etwas mehr mit dieser praktischen Spielerei beschäftigt. Und wer mich kennt der weis wie sehr ich solche Spielereien mag. So viel musste ich mich gar nicht beschäftigen, denn eigentlich ist alles bereits eingestellt. Nur die Bewegungserkennung muss man extra aktivieren.

Danke für den Tip! Gibt es ganz normal kostenlos im Play Store für Android-Handys. Keine Ahnung ob es so etwas auch für das Apfel-Kästchen gibt.

Was macht das Ding? Du stellst das Handy mit der eingeschalteten App vor das Hummelhaus und filmst den Eingang. Bewegt sich etwas, wird das wahlweise als Foto oder Videoaufzeichnung gespeichert. Und nur das. Du kannst Dir also am Abend in Ruhe ansehen ob sich etwas am Eingang vom Hummelhaus getan hat und musst nicht andauernd vor dem Hummelhaus warten oder Stunden lange Filme sichten.

Mit einem zweiten Handy oder Tablet bzw. PC kannst Du Dir zusätzlich das Ganze sogar als Livestream ansehen. Voraussetzung ist natürlich WLAN im Bereich der beiden Geräte.

Tolle Sache, völlig kostenlos. Aber ein bisschen Technikbegeisterung sollte man dazu schon haben. Man könnte über die Portfreigabe des Routers sogar ins Internet streamen, alles kein Problem. Die Werbung ist unaufdringlich und eine Vollversion ohne Werbung kostet nicht viel.
Hier mal meine ersten Versuche, teilweise ist die Beschriftung auf dem Kopf. Egal, zur Kontrolle ob ein Hummelhaus belegt ist reicht es allemal!

 

Stefan

Über Stefan

Töging am Inn (Südostbayern), 398m
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #43788 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Genial! :blume:Die Aufnahmen sind top! :bravo:

    #43794 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Stimmt. Ich hatte befürchtet dass das Ganze ziemlich viel Akku zieht. Aber ein altes CUBOT-Billig-Chinahandy hat hier jetzt 7 Stunden Dauerfilmen mit einem Akku durchgestanden. :hummel:

    Wegen der Qualität: Die Aufnahmen oben im Video sind von zwei verschiedenen Handys gemacht. Die schwammigen vom alten CUBOT, die scharfen mit (m)einem nagelneuen Samsung. Für die Bildqualität ist natürlich die Kamera vom Gerät verantwortlich.

    #43857 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hier mal eine selbst angesiedelte Baumhummel:

    #43858 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Und noch eine von mir eingesetzte Wiesenhummel: :hummel:

    #44772 Antworten
    MichaelWy
    Forenmitglied

    Hallo,

    freut mich, dass mein Tipp so gut ankommt. Wer dem Autor der App was gutes tun möchte, kann sie für kleines Geld kaufen. Dann verschwindet auch die Einblendung. (ich kenne den Autor nicht und habe selbst nichts davon).

    Unter “Videoaufzeichnung” kann man auf das Format “mp4” umstellen und die Video-Bitrate erhöhen, dann sind die Aufnahmen deutlich besser.

    Wir haben dieses Jahr drei Hummelhäuser mit Kamera ausgestattet, zwei sind besetzt (Garten- oder Steinhummel), eines davon hat sogar schon reichlich Nachwuchs. Ich Poste mal Videos, sobald ich dazu komme, die zusammen zu schneiden.

    Viele Grüße,

    Michael Wyraz.

    #44773 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo Michael!

    Wie Du siehst ist das Video eins über Deinem Beitrag ohne Einblendungen. Die drei oder vier Euro sind gut angelegt. Kann ich nur empfehlen! Ein Schnäppchen!

    Freue mich schon auf Deine Videos! :blume:

    Grüße Stefan

    #44774 Antworten
    MichaelWy
    Forenmitglied

    Hier schon mal eins von heute – das ist die (vermutliche) Kuckuckshummel, welche ich heute aus versehen eingesetzt habe:

    #44777 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo Michael!

    Ja die Flügel sind auffällig dunkel, könnte tatsächlich ein Kuckuck sein.

    Interessante Projekte hast Du übrigens laut Deinem YouTube-Account. :bravo:

    #44859 Antworten
    MichaelWy
    Forenmitglied

    Danke, ich habe ständig irgendwelche Bastelprojekte am laufen. Die Kids kommen auch langsam in das Alter, in dem sie daran interessiert sind ;-)

    Noch ein Tipp für die Hardware. Ich habe mir gerade 3 Samsung Galaxy j3 via ebay und ebay Kleinanzeigen gekauft, je 10-20 Euro das Stück alle mit Displayschaden aber noch funktionsfähig. Die neueren Samsung haben fast durchweg sehr gute Kameras und sind aufgrund der AMOLED Displays bei Displaybruch meist nicht rentabel zu reparieren und daher sehr günstig zu kaufen. Hauptsache das Display reagiert noch und zeigt noch was an.

    Als “Gehäuse” habe ich eine alte Eisdose (rechteckige Plaste-Dose mit Deckel) genommen, an 2 Stäbe geschraubt, diese in die Erde gehämmert, ein Loch in den Boden gemacht, das Handy mit doppelseitigem Klebeband eingeklebt und dann den Deckel aufgesetzt. Das ist hinreichend wetterfest und wenn man den Deckel abnimmt kommt man gut an das Display ran. Bei Bedarf schicke ich gerne mal Fotos.

    Liebe Grüße,

    Michael Wyraz.

     

     

    #44860 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @Michael Ich habe mir gerade Deinen sehr gelungenen Film Hummelhaus “Haus 2” 2020 bei YouTube angeschaut. :bravo::bravo::bravo:

    Aber ich habe auch noch eine Frage: Kann es sein, dass die Fläche auf der Schräge direkt vor dem Loch/Hummelklappe zu glatt ist? Mir ist aufgefallen, dass die Hummeln dort mit ihren Beinchen keinen Halt finden und abrutschen.

    Und auch noch eine Anregung: Wenn Du vielleicht fürs nächste Jahr die Lochkante und das Loch minimal glatter schmirgelst, könnten die Hummeln mit ihren dicken Pollenpaketen ohne Pollenverlust einlaufen.

    Hoffentlich werde ich jetzt nicht erschlagen.:roll:

    #44861 Antworten
    MichaelWy
    Forenmitglied

    @Marylou, danke für das Feedback. Das “Haus 2” haben wir dieses Jahr zum ersten Mal besetzt, meine Frau hat es gestrichen und liebevoll mit Blumen und Gras bemalt. Leider scheint es dadurch etwas zu glatt zu sein. Aber die Hummeln haben sich schon dran gewöhnt und sind mittlerweile so schnell, dass die Kamera nur noch alle 2-3 mal auslöst, wenn eine Hummel einfliegt. Das Eingangsloch will ich nächste Saison noch verbessern, das gefällt mir auch noch nicht ganz. Allerdings sind von hunderten Einflügen gerade mal drei Pollenpakete verloren gegangen, die Quote ist denke ich zu verschmerzen ;-)

    Bei dem Haus brauchten wir übrigens auch drei Versuche, bis das mit der Klappe funktioniert hat. Beim anderen, wo der Eingang aus nicht so glattem Holz ist, hat es jedes Jahr beim 1. Mal funktioniert.

     

    #44866 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Ok, diese Handy-Zweitverwertung ist sogar noch nachhaltig dazu! :bravo:

    • Wie machst Du das mit dem laden?
    • Leerst Du dann jedes Mal den Speicher oder hast Du “Fernzugriff” auf die Handys?

    Und ja: Fotos interessieren mich sehr! :ja:

    #44870 Antworten
    MichaelWy
    Forenmitglied

    Ich habe ein Netzteil an jedem Hummelkasten für’s Handy (am “Haus 2” sogar zwei, da werkelt noch ein Arduino mit Temperatursensor), die Smartphones hängen ständig am Strom. Videos downloade ich direkt vom PC aus wenn ich Zeit finde und lösche dann den ganzen Ordner via Web-Interface. Ich habe heute festgestellt, dass die Kamera-App alte Videos entfernt wenn der Speicher knapp wird (und daher leider die Besiedlung und einen Großteil der Orientierungsflüge verloren).

    #44872 Antworten
    MichaelWy
    Forenmitglied

    PS: Die Welt ist echt ein Dorf, meine Schwägerin hat bis vor zwei Jahren in Töging a.I. gewohnt (Mozartstraße), waren selbst ein paar Mal bei Dir in der Ecke ;-)

    #44876 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Ja die APP löscht unter 500 MB “alte” Filme soweit ich mich erinnere.

    Die Mozartstrasse ist nur etwa einen halben Kilometer entfernt. Aus welcher Ecke kommt Du?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
Antwort auf: Hummelhaus mit dem Smartphone überwachen
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: