Hertzlich Willkommen! Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du mehr Komfort, wie z. B. Fotos ins Forum hoch laden, musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden.

Eine kleine Rettungsaktion

erdhummelkönigin-auf-handHeute Morgen hatte ich schon eine kleine Rettungsaktion, denn in meiner Werkstatt fand ich eine Hummelkönigin klamm in der Ecke sitzen. Sie kam wohl durchs gekippte Fenster rein und fand anscheinend nichts mehr hinaus. Etwas Zuckerwasser habe ich ja immer da und so setzte ich sie in eine Kiste und bot ihr die Zuckerlösung für Hummeln an. Wild zappelnd, mir mit dem mittleren Fuß drohend bekam sie das Übergewicht und schon lag sie verkehrt herum im Löffel. Ich hab sie dann mit einem Tropfen Zuckerwasser an einen sonnigen Ort gestellt. Dabei entstand das Foto. 10 Minuten später, nach einer ordentlichen Körperpflege der Dame, flog sie davon.

So, ich sitze im Garten und langsam sehe ich – jetzt wo es langsam Abend wird – mehr Hummeln. Morgen soll es ja wieder schlechter Wetter werden, also schauen wir mal was passiert. Normalerweise müsste heute noch so einiges los sein.

Einen Einsetzversuch mit einer Erdhummel hatte ich gerade. Sie kam aber leider aus dem Haus um gleich danach beim Nachbarn wieder weiter zu suchen. Ganz schön wählerisch. Das Ganze habe ich gefilmt:

iILt69kjtxc[/youtube]

21 Replies to “Eine kleine Rettungsaktion”

  1. Hallo und ein freundliches Grüezi aus der Schweiz,
    ich bin soeben auf eure Internetseite gestossen. Ganz toll gemacht und so detailliert.
    Ich habe ein Hummelhaus aus den dunkelbraunen Multiplexplatten gebastelt, Plattenstärke 18 mm. der Kasten selbst ist 40 x 40 cm. Das Dach ist 50 x 50 cm. Nun brauche ich noch eine Hummelklappe, einen Vorbau.
    Fragen:
    – Braucht es diesen Vorbau zwingend?
    – Wenn JA, welche Dimensionen?
    – Aus was für Material ist die Hummelklappe?
    – Kann ich nebst Kleintierspänen auch biologische weisse Füllwatte nehmen, oder ist diese zu fein? Verhedern sich die Hummeln?
    Standort:
    – auf welcher Höhe muss ich den Hummelkasten an die Holzfassade unseres Hauses hängen?
    – Ist eine stark morgen besonnte Ostseite ideal?
    Und zum Schluss:
    – Wie bringe ich eine Hummelkönigin in den Kasten? Anmerkung: Letzten Samstag hatte ich eine ziemlich grosse, fette Hummel in unserem Garten gesehen (das so was fliegen kann?). Die hat echt nach Öffnungen in unserem massiven Holz-Block-Haus gesucht. Die Hummel inspizierte auch das Hundehaus aus Holz.

    Also dann, vielen lieben Dank für eure Antworten im Voraus.

    MfG

  2. Vielen Dank Patrick!

    Zu Deinen Fragen:
    – Es ist kein Vorbau notwendig. Aber er ist praktisch beim zufüttern.
    – Material Hummelklappe: Kunststoff 0,5mm bis 1mm stark. Z. B. Gemüseverpackungen oder ähnliches wie Deckel von Frischkäse oder ähnlichem.
    – Mit Füllwatte habe ich keine Erfahrungen. Ich bevorzuge Kapok. Super funktioniert auch der Blütenstand von Clematis, angeblich auch Tierhaare.
    – Höhe Hummelhaus: Kommt darauf an, denn verschiedene Hummelarten bevorzugen unterschiedliche Höhen. Eingang ebenerdig zieht z. B. Erdhummeln oder Steinhummeln an, in 2 Metern Höhe werden es eher Baumhummeln sein.
    – Sonne: Ein Hummelhaus sollte den ganzen Tag im Schatten stehen. Wenn man weis, dass Wachs bei 40 Grad schmilzt versteht man auch warum das so ist.
    – Ansliedlung Hummel: Das kann aktiv oder passiv geschehen. Steht vieles dazu auf diesen Seiten hier.
    – Alle Hummeln die Du jetzt siehst sind Königinnen auf der Suche nach einem Nistplatz. Deshalb sind sie so groß. Die ersten Arbeiterinnen sind jedoch so klein wie Fliegen, die zweite Generation ist meist schon “normal groß”. Guck Dir mal den Film an.

    Viel Spass, ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

    Grüße Stefan

  3. Hallo Stefan
    besten Dank für deine Antworten. Ich wollte dir nun ein Dok mit Fotos anhängen, geht leider wegen der Formatart nicht. Kann ich dir das Dok an deine Email Adresse zustellen, welche? Könntest du bitte dann deine fachmännische Beurteilung abgeben. Was fehlt noch?
    Ich habe vor dem Hummeleingang eine kleine Plattform angebracht, 80 x 40 mm. Nun muss ich noch eine Hummelklappe anbringen.
    Soll ich den ganzen Kasten in der Lieblingsfarbe der Hummeln mit Acrylfarbe lackieren? Welcher Farbton?
    Soll ich noch eine Futterluke anbringen?
    Besten Dank und lieben Gruss

  4. Hi!

    Du kannst die Fotos hier hoch laden, jpg oder png, jedes Foto ein Beitrag.

    Die Farbe ist den Hummeln egal, zur Ansiedlung nützt Moos um das Einflugloch zur “Tarnung” sehr gut. Wenn es “natürlicher” aussieht ist die Chance einer Selbstansiedlung größer.

    Eine Futterluke ist reiner Luxus. Man kann auch auf dem Anflugbrett füttern (sinnvoll bei Trachtmangel/Dauerregen/Kälte, besser ist es viele Blüten zu haben), jedoch muss man dann auf Ameisen und Wespen/Bienen achten.

    Fülle das Hummelhaus bis zur Unterkante Eingang mit Kleintierstreu etc. Der Übergang von Röhre zu Haus sollte ohne Hindernisse sein. Besser wäre es gewesen die Röhre etwas nach unten zu verlegen, also schräg nach unten. Dann brauchst Du nicht so viel Nistmaterial und die Damen hätten mehr Platz.

    Grüße Stefan

  5. Hallo ich brauch mal Hilfe!

    Ich hab heute auf der Dachterrasse diese Erdhummel gefunden. Ist das eine Königin??? Ich habe 2 Kästen, beide besetzt, einer mit einer Erdhummelkönigin und der andere mit einer Steinhummelkönigin. Beide noch ohne Arbeiterinnen. Ich habe heute leider keine der beiden Königinnen gesehen. Bitte schaut mal die Fotos von der Fundhummel an, nicht das es doch meine Königin ist… Ich halte sie für ein bisschen zu klein, aber ausschließen kann ich es nicht! Die Fundhummel wollte nicht in den Erdhummel Kasten, hat sich total verweigert. Habe sie mit Zuckerwasser gefüttert, und grade hat sie sich schrecklich gekrümmt…

  6. Sorry war 2 mal es gleiche Bild, hier ein andres meiner Funderdhummel..

  7. Hallo!

    Ich kann Dir leider nicht helfen, ich kann Dir nur raten das Ganze weiter zu beobachten. So Leid es mir tut.

    Hat die Hummel schwarze Flügel? Dann ist es vielleicht eine Kuckuckshummel!

  8. Hallo Stefan!
    Das mach ich, obwohl ich nicht denke das die Hummel die Nacht überlebt. Hab sie im Wohnzimmer im Kapok, sie bewegt sich kaum noch, sie hat auch nicht versucht zu fliegen. Das eine Beinchen ist kaputt. Ich geb ihr Futter und lass sie hier. Ich hoffe nur, dass es nicht meine Königin ist… Trotzdem Danke das du mal draufgeschaut hast!
    Die Flügel sind eher bernsteinfarben.
    LG Tanja

  9. P.S. Ich hoffe ja immernoch das es ne fremde Hummel ist. Sonst wäre sie ja in den Kasten rein oder?
    LG Tanja

  10. Vielleicht eine versuchte Nestübernahme? Das Bein durch einen Kampf verloren? Das ist echt schwierig, fragen kann man sie leider nicht…

  11. Ja, davon ist auszugehen. Ich denke auch, dass es eine fremde Hummel ist. Das sagt leider – wenn ein Kampf vorausgegangen sein sollte – nichts über den Zustand der anderen Hummel aus.

    Als Hummelhausbesitzer ist man leider oft nur zum beobachten gezwungen.

  12. Nestübernahme? Könnte sein, aber ich habe an beiden Kästen ne Hummelklappe dran, die schon ziemlich geschlossen ist. Die bringt doch ne fremde Hummrl nicht auf, denk/hoff ich. Die Kästen sind nach der Anleitung vom Hummelfreund gebaut.
    Sie hat sich grade nochmal so gekrümmt, als ob sie sich selber stechen will… Schlimm das mit anzusehen.
    LG Tanja

  13. Wenn eine Hummel ins Haus will, hält sie auch eine Klappe nicht ab. In der Natur könnte ja auch ein Blatt auf einen Eingang fallen. Der Eingang riecht für die Hummel nach Eingang.

  14. Na dann hilft wirklich nur warten…
    Ich hab mal ein bisschen Mehl vor die Eingänge gestreut. Damit ich nix verpasse.
    Ich habe heute beide Königinnen nicht gesehen, obwohl ich stundenlang davor gesessen bin. Ich hoffe mal es geht alles gut. Aber ich hab mal gehört das es Normal wäre das die Königinnen nicht mehr so oft fliegen kurz bevor die ersten Arbeiterinnen kommen. Stimmt das?

    LG Tanja, und Danke für deine Antworten!

  15. Ja, das deutet auf baldigen Nachwuchs hin. Die Dame ist mit brüten beschäftigt. Dazu hat sie sich einen Honigtopf mit Proviant angelegt. Sie muss nun viel seltener raus.

  16. Des beruhigt mich jetzt!! Ja, die letzten Tage waren sie beide sehr fleißig unterwegs. Na hoffentlich werden beide Nester erfolgreich. Hilft nix wie abwarten. Geduld ist halt nicht meine Stärke.. Aber Danke, das du meine Nerven ein bisschen beruhigt hast 😉
    LG Tanja

  17. Hallo Stefan,
    Ich wollte dir nur nochmal ne kurze Rückmeldung geben. Die Fundhummel ist heut Nacht gestorben.
    Meine Steinhummelkönigin hab ich grade eben kurz ausfliegen und wieder heimkommen sehen.
    Von meiner Erdhummelkönigin ist leider immer noch nix zu sehen, auch keine Spuren im Mehl…
    LG Tanja

  18. Hallo Tanja!

    Schau doch mal ins Haus. Ganz vorsichtig Kapok von oben nach unten abnehmen. Nichts umwerfen, das die Königin gebaut hat. Ist das Haus wirklich verlassen? So kannst Du Dir sicher sein.

    Das Ganze ist durchaus als normal zu bezeichnen. Ich habe dieses Jahr wahrscheinlich 10 solcher Ausfälle. So ist leider die Natur.

    Grüße Stefan

  19. Hallo Stefan,
    Ich hab die Kästen übereinander stehen, die Erdhummelkönigin ist leider im unteren Kasten.
    Ich müsste erst den Steinhummel-Kasten runterheben… oder meinst das stört sie zu sehr?
    Deswegen hab ich noch nicht reingeschaut. Hab mich nicht getraut!
    Falls du meinst das es kein Problem wäre, wann wäre die beste Tageszeit?
    Oder sollte ich in diesem Fall vielleicht doch lieber noch warten? Zumindest bis die ersten Arbeiterinnen da sind, nicht das sie sich gestört fühlt und alles abbricht?
    LG Tanja

  20. Hallo Tanja!

    Tja, Konstruktionsfehler. Nächstes Jahr dann bitte besser machen und alle Nester zugänglich machen. Hinein sehen darfst Du natürlich trotzdem. Hat die Hummel ein Nest angefangen, hat sie nur dieses eine. Du kannst sie nicht “verscheuchen”.

    Beste Zeit ist ein Tag mit normalen Temperaturen, ohne Stress. Egal wann.

    Wenn Du aufmachst und es brummt sofort, kannst Du ja beruhigt abbrechen mit Deiner Unteruchung. Ansonsten musst Du eben genauer hin sehen. Aber nichts zerstören im Zweifel, lieber warten.

    Grüße Stefan

  21. Vielen Dank Stefan!
    Nächstes Jahr sind wir bestimmt schon umgezogen, auf der Dachterrasse war leider nicht anders Platz als die Kästen übereinander zu stellen. Hat letztes Jahr auch super geklappt.
    Momentan regnets bei uns wie aus Kübeln… Ich werd also noch warten müssen.
    LG Tanja!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: