Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Angelika G.: Bilanz der Saison 2008

>Hallo zusammen,
>
>hier eine erste Bilanz zur Hummelsaison 2008. Alle Kolonien brachten Geschlechtstiere hervor, hier nun einige Zahlen:
>
>Wiesenhummeln: Mind. 30 Jungköniginnen, Nest in Absterbephase stark von Wachsmotten befallen, aber keine Brutbeeinträchtigung mehr. Volkstärke maximal rund 40 Arbeiterinnen.
>
>Steinhummeln (Volk 1): Mind. 40 Jungköniginnen, Nest dann rasch abgestorben, eventuell hat Parasitenbefall einige Fliegenarten dazu beigetragen. Volkstärke zum Höhepunkt mit > 100 Arbeiterinnen.
>
>Steinhummeln (Volk 2): Keine eigenen Geschlechtstiere, da Kuckucksbefall durch Felsenkuckuckshummel, etwa 15 geschlüpfte Weibchen und mehrere Drohnen vom Kuckuck. Volkstärke maximal etwa 40 Arbeiterinnen.
>
>Dunkle Erdhummeln: Volkstärke zum Höhepunkt mit > 100 Arbeiterinnen. Die ersten Vermutungen von ca. 70 Jungköniginnen (Grobzählung der Großkokons bei Nestkrontrollen) musste ich nach heutigem genauen Durchsehen des nun verlassenen Nestes erheblich nach oben korrigieren. 165 Jungköniginnen sind aus dem Nest hervorgegangen, obwohl die Volkstärke als auch die Nestgröße nicht außergewöhnlich hoch bzw. groß war. Teile des verlassenen Nestes nun hin stark von Schimmel befallen, wohl auch wegen der sehr feuchten und kalten Witterung in den letzten Wochen.
>
>Ackerhummeln: Maximal > 50 Arbeiterinnen, mind. 30 Jungköniginnen. Nest noch aktiv, letzte Jungköniginnen und mehrere Drohnen im Nest, betreut von etwa 20-25 Arbeiterinnen.
>
>Damit sind insgesamt > 260 Jungköniginnen (echte Hummeln) aus den diesjährigen Hummelnestern hier hervorgegangen sowie einige Kuckuckshummeln der Felsenkuckuckshummel, eine doch ganz gute Entwicklung. Es gab keine Überentwicklungen, also außergewöhnlich starke Völker, aber dennoch teils erstaunlich viele Jungköniginnen, wie eben bei den Erdhummeln.
>
>Das Wetter der letzten Wochen war übrigens sehr mager, Nachtfröste bis – 5 °C (in 2 m Höhe, also Luftfrost), tags kaum mehr als 6 °C bei Bewölkung, zeitweise Nebel und Sprühregen, machen gerade den Hornissen arg zu schaffen, sodass es teils erhebliche Brutausfälle gibt.
>
>Viele Grüße
>Michel

Hallo,

mein kleines Ackerhummelvolk ist auch noch aktiv.
Am 18. September haben sie die Königin aus dem Nest geworfen.Nach
3 Tagen war sie tot.Es sind einige Jungköniginnen geschlüpft,die genaue
Anzahl kann ich nicht angeben.Jetzt sehe ich noch Arbeiterinnen und
große Kokons.
Wenn die Sonne scheint kann man sie an den Herbstastern und an der
Bartblume finden.

Es grüßt
Angelika G.

Themenübersicht öffnen: Bilanz der Saison 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*