Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Vorbereitung auf die Saison 2021

  • Dieses Thema hat 119 Antworten und 17 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 8 Monaten von Caphalor.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 119)
  • Autor
    Beiträge
  • #52516 Antworten
    janfo
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Danke @Marylou für die Klarstellung

    Die Belüftung dient also lediglich zum Anlocken der Wachsmotten deren Larven an der Klebefalle hängen bleiben. Ist jedenfalls ein ziemlich geniales Konzept, mich hatte der Kasten vom Hummeltischler auch überzeugt, wird aber erst nächste Saison was. Aber ich hoffe auch so etwas Praxiserfahrung mit den Abraham Kästen zu sammeln die ja auch gut sind.

    #52520 Antworten
    Nicola
    Forenmitglied

    Hallo @Marylou, danke wieder mal für die guten Tipps :) das mit dem Bierdeckel werde ich machen! Muß nur einen Bierdeckel finden, gerade etwas schwierig da nix auf hat :doh: aber ich hoffe das wird noch….
    …und, ja, dann mache ich die Deko schrittweise weg, dachte nur, bevor ich eine zweite oder dritte Königin anlocke, reagiere ich besser schnell. Aber das ist wohl übertrieben positiv gedacht, wenn ich daran denke, wie viele sich letzes Jahr selbstständig die Häuser angesehen haben :?

    Hatte ja, wie ich Dir im Winter berichtet hatte, vorgehabt, den Vorbau selber zu bauen und dann so hoch, damit die Tränke reinpasst, aber die Vorbauten von Mike sind wirklich schön. Ich hoffe meine Änderung ist dicht genug.

    Hallo @janfo, Du hast gute Augen :) da der Eingang zur Seite hin ist, habe ich einfach geradeaus ein Loch an die Wand gemalt, in der Hoffnung, dass eine Königin von außen darauf aufmerksam wird, reingeht und dann rechts den richtigen Eingang erkundet :mrgreen: Täuschung ist alles! :hurra:

    Der Kasten von Abraham ist ja nur aus Kunststoffen, da macht es, denke ich, den Braten nicht mehr fett, wenn der Eingang dann auch nicht aus Holz ist. (Obwohl in dem 3D Druck 20% Holz verwendet wird). Der Kasten ist, finde ich sehr gut von oben belüftet. Ich habe mir im letzten Jahr eine Art Erhöhung mit Außenkasten aus Siebdruckplatte gebaut, dort stecken die Häuser wie eingegraben drin. Vor den Eingängen hängen sogar noch kleine Balkone die bepflanzt sind, so erscheinen Die Eingänge wie Bodenhöhe. (Anbei ein Bild) Ich weiß nicht, ob man bei Styropor ein Nestklima beeinflussen kann, ich bin davon ausgegangen, dass das Eingraben der Stabilisierung dient und damit der Eingang in Bodennähe ist, zwecks Selbstansiedlung. Den Ackerhummeln hat es glaube ich, letztes Jahr nicht gestört, darum nutze ich diese Konstruktion wieder, da wir wirklich massenhaft Ameisen im Garten haben. :ja:

    Hallo @Stefan, das sieht auch klasse aus, komisch, dass das nicht angenommen wurde, aber ich bin mir sicher, dass es noch klappt. Im letzten Jahr sind bei mir Hummeln aus dem Nest rausgekommen, sind zur Tränke etwas trinken und danach wieder ins Nest gegangen! Der Weg ist ja viel aufwendiger :hummel:

    Ich freue mich auf jeden Fall und stehe schon voll in den Starlöchern! Kann es kaum erwarten :bravo:

     

    Viele Grüße Nicola

     

     

     

    Attachments:
    #52522 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Ahh ein aufgemaltes Loch, raffiniert :D

    Danke für deine Ausführungen

    Ich denke das eingraben hat auch den Sinn, dass sich das Styropor nicht so sehr erwärmt bei eventueller Sonneneinstrahlung (wobei die Kästen ja sowieso im Schatten stehen sollen) oder bei generell starken Temperaturunterschieden. Im Boden ist die Temperatur ja recht konstant.

    Aber sicherlich dient es auch der Stabilisierung und einer besseren Selbstansiedlung da der Eingang auf Bodenhöhe ist. Was natürlich bei sehr vielen Ameisen problematisch werden kann

    Aber ich denke du hast eine gute Konstruktion gebaut und kann dir nur viel Erfolg wünschen!

    Und viele Ameisen im Garten sind gar nicht mal schlecht, dann scheint der Garten einen guten Lebensraum zu bieten. Die Ameisen sind ja wahre Meistergärtner und helfen allerlei Pflanzen sich zu verbreiten (viele Pflanzen speziell auch Frühblüher haben an ihren Samen so genannte Elaiosome, die Ameisen anlocken, welche für die Verbreitung der Samen sorgen) Und natürlich erfreuen sich auch Spechte und viele andere Tiere an den Ameisen.

    Nur die Hummelnester wollen wir natürlich schützen.

    #52523 Antworten
    Nicola
    Forenmitglied

    Hallo @janfo, ich habe gerade noch nachträglich ein Bild von vor einem Jahr rein gesetzt, da kam dann nachher noch eine Rampe mit einem großen Brett mit Erde, Blätter und Moos vor, damit es noch mehr nach Boden aussah :lol:

    Ist ja interessant mit den Ameisen! Ja die Haben bei uns fast unter jedem Stein ein Nest, es sind auch noch so braun-rote, die können echt Quaddeln verursachen. Ich lasse sie in Ruhe in der Hoffnung, dass sie mich in Ruhe lassen :maul: Aber an meine Hummeln sollen die sich mal wagen :motz:

    #52546 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @gingillinos  Bei neuen Kästen, die noch nicht nach ? riechen, versuche  ich aktiv einzusetzen, bei den älteren funktioniert es oft mit Selbstansiedlung. Letztes Jahr aber haben sich die Hummeln mehrheitlich Naturnester gebaut- eine im Steinhaufen, Ackerhummeln irgendwo oberirdisch in Mooshaufen.

    Dieses Jahr habe ich auch einige Mottenklappen angebracht, vor allem wegen den Kuckuckshummeln, besonders die Felsenkuckuckshummel habe ich letztes Jahr des öfteren gesehen. Aber sie gehört  ja auch in die Natur, nicht umsonst ist sie da. Für die Wirtshummeln kommt bei mir trotzdem Bedauern auf und Zweifel, ob ich sie nun weit weg schaffen soll oder nicht. :hummel:

    #52560 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @ Marha

    Danke ich hab mir schon vieles angenommen und umgesetzt. Auch wegen den Wachsmotten habe ich im Herbst in die Nähe der Hummelkästen Lavendel gepflanzt. Wenn es wärmmer wird werde ich dazu Bilder machen. Die sind jetzt gut angewachsen. Auch habe ich mir Lavendelöl gekauft und versuche die Hummelkönigin daran zu gewöhnen.. Mit dem Motten habe ich ja voriges Jahr auch Erfahrung gemacht. Auch die Pflanzkästen die ich habe, nehme ich etwas aus der Erde raus, da die Feuchtigkeit doch mehr war als ich gedacht habe. Ich werde sie dann außen mit Styropur und Erde anhäufeln. Jetzt gerade baue ich neue Kartons die ich dann in die Hummelkästen gebe. Von denen die jetzt mit Mäusen belegt sind mache ich eine Pappe auf den Boden um den Geruch zu haben. Jedes Jahr mache ich mir Gedanken wie ich es besser machen könnte. Ich glaube das hört nie auf. Alle Beispiele die hier geschrieben worden sind sehr hilfreich und bringen uns so Stück für Stück weiter..Tolles Forum hier.. :bravo: :bravo: :bravo: :bravo:

     

    #52561 Antworten
    osmia
    Forenmitglied

    Ich freu mich auch schon auf die diesjährige Hummelsaison. Ich hab meine Kästen gleich im Herbst vorbereitet und noch einen neuen gebastelt in der Hoffnung das er besser gegen Wachmotten schützt und sich selbst besiedlen lässt (2 Hummelklappen hintereinander und zu Beging soll der „Besiedleungstrichter“ die Königinnen anlocken…)

    Noch stehen sie gestapelt im Gewächshaus. Wenn die Sonne mal scheint werde ich sie wohl im Garten verteilen.

    Lange lassen die Hummeln sicher nicht mehr auf sich warten. :hummel:

    Heute konnte ich zwangsläufig die ersten Männchen der gehörnten Mauerbiene :biene: fliegen sehen. Ich hatte die Kokons zu lange im Kühlschrank aufbewahrt und schwupps waren 100 geschlüpft ;-) (letztes Jahr kamen die Kokons 2 Wochen früher nach draußen. So lernt man dazu)

    Hoffentlich reichen die Winterlinge als Nahrung aus…

    Ich wünsche euch viel Erfolg beim Besetzen eurer Kästen

    #52562 Antworten
    Nicola
    Forenmitglied

    Hallo @osmia,

    deine Wildbienen sind im Kühlschrank schon geschlüpft? ? ich habe meine auch noch im Kühlschrank, seit 3-4 Wochen, vorher waren sie draußen ? ich dachte, das verhindert, dass sie zu früh schlüpfen….? Ich wollte wenigstens noch bis Ende Februar warten mit dem raus setzten…

    lg Nicola

    #52563 Antworten
    osmia
    Forenmitglied

    Hi Nicola,

    meine Bienen hab ich schon seit September im Kühlschrank liegen :)   Leider ist es so, das die Temperaturen im Kühlschrank eigentlich nicht ausreichen um die gehörnte Mauerbiene zu überwintern und sie deshalb gerne zu früh schlüpfen. Ich hatte sie gleich nach dem Reinigen der Nistblöcke im Kühlschrank gelagert um sie vor Fressfeinden zu schützen.

    Die Kokons der rostroten Mauerbiene sind natürlich noch nicht geschlüpft. Die Art ist ja etwas später dran.

    Wie hast du deine Mauerbienen bis zum reinholen draußen aufbewahrt? Noch in den Nistblöcken?

    #52564 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Oh, da bist du aber früh dran mit den Mauerbienen.

    Ich habe meine Kokons im November aus den Nistblöcken geholt und in einem Karton, der aber die ganze Zeit über draußen steht. Allerdings in meiner Nisthilfe (Mörtelwanne mit Nistblöcken und Kaninchendraht) sie sind somit auch geschützt vor Fressfreinden/Witterung.

    Meine Winterlinge blühen noch nicht, aber sie kommen langsam aus dem Boden, auch das Scharbockskraut treibt Blätter aber bislang noch keine Blüten, ebensowenig habe ich Krokus oder Schneeglöckchen-Blüten bislang. Aber die Blätter kommen aus der Erde

    Ich hatte mich auch eher auf Anfang März eingestellt mit dem Schlüpfen der Mauerbienen, mal sehen wann es bei mir so weit ist. Die Temperaturen sind ja momentan recht mild.

    Wohne in Nordhessen

    Nächste Woche wird es aber wieder sehr frostig.

    Hoffe deine Mauerbienen kommen durch, wobei die Männchen ja auch noch keinen Pollen sammeln müssen.

    #52565 Antworten
    Nicola
    Forenmitglied

    :o Hallo @osmia, ich habe sie ende September  – Anfang Oktober aus den Kästen geholt, gereinigt und in einen Karton gepackt. Dieser stand auf dem Balkon geschützt. Im Garten war mir das wegen den Mäusen zu gefährlich, wollte die ganze Zeit etwas dafür bauen, aber schwubs war es schon Januar und es wurde etwas wärmer. Da der Balkon Südseite hat, habe ich sie schnell in die den Kühlschrank gepackt und ihn auch etwas kälter gestellt. Das Thermometer welches ich auf den Karton gelegt habe zeigt zwischen fünf und 6° an…. :(

    #52566 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Vielleicht kannst du sie ab Anfang nächster Woche wieder raus stellen @Nicola

    Zumindest hier bei mir soll es frostig werden (bis -9°C)

    Denke die 5-6°C im Kühlschrank sind doch schon zu Frühlingshaft vor allem auf Dauer gesehen.

    #52567 Antworten
    Nicola
    Forenmitglied

    Leider wird es hier die nächsten Wochen wärmer, selbst heute haben wir schon 9-10°! Es soll am Wochenende zwar mal kurz frieren aber danach wird es immer wechselhaft mit viel Regen und nicht wirklich kalt… Das wäre nicht das Wetter was ich mir vorgestellt habe für die kleinen Bienchen… ?

    #52569 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Dann ist der Kühlschrank wohl die bessere Alternative für dich. Ich denke mal Sorgen musst du dir nicht machen und du kannst ja nichts daran ändern.

    Auch für die Hummelköniginnen und viele andere Tiere ist der Februar wohl zu warm in vielen Gebieten Deutschlands.. aber wir stehen ja noch am Anfang des Monats.. ich hoffe es wird nicht zu warm, vor allem wenn es danach wieder friert wird es problematisch.

    Aber mit diesen Problemen müssen wir uns wohl in Zukunft häufiger auseinandersetzen

    #52570 Antworten
    Nicola
    Forenmitglied

    Ich habe jetzt den Kühlschrank noch mal etwas kühler gestellt, da müssen wir einfach damit leben dass unsere Lebensmitteln sehr kalt sind Hauptsache den Bienen geht es gut ?

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 119)
Antwort auf: Vorbereitung auf die Saison 2021
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: