Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummelsaison 2021

  • Dieses Thema hat 1,197 Antworten und 73 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Tage, 23 Stunden von Harald.
Ansicht von 15 Beiträgen - 331 bis 345 (von insgesamt 1,198)
  • Autor
    Beiträge
  • #56131 Antworten
    PetraS
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Hallo an alle,

    zwei Hoffnungsboten aus dem Schaumburger Land. Bei etwas “besserem” Wetter in der Salweide direkt vor der Haustür. Eine Dunkle Erdhummel und eine pollenbestäubte und pollensammelnde Baumhummelkönigin.


    Liebe Grüße
    Petra

    #56132 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Es tut mir unendlich leid um die Hummelköniginnen, die die Kältewelle nicht überstanden haben, und ich möchte gerne nochmals darum bitten, bei solchen schwierigen Wetterverhältnissen wenigstens bei den Hummelhäusern, die einen Vorbau haben oder auch deren Eingang geschützt liegt, unbedingt einen Legostein o.ä. mit Zuckerlösung für die Hummelkönigin erreichbar bereitzustellen.

    Man kann und sollte nicht davon ausgehen, dass die Königinnen das schon schaffen, wie manchmal so schön gesagt wird, denn die Vegetation gerät bei solchem Wetter ebenfalls ins Stocken, sodass akuter Nahrungsmangel entsteht; manche Pflanzen schließen ihre Blütenkelche, Pollen verklebt durch Nässe, noch vorhandener Nektar wird verwässert. Man darf nicht vergessen, dass Blütenpflanzen nur deswegen Pollen und Nektar produzieren, um Insekten zur Bestäubung anzulocken, also aus reinen Selbsterhaltungsgründen, und die Nachproduktion bei kaltem und schlechtem Wetter eingeschränkt bzw. eingestellt wird.

    Ein weiterer Punkt ist der enorm hohe Energiebedarf einer Hummel. Man sollte immer im Gedächtnis behalten, was Dave Goulson festgestellt hat, nämlich dass Hummeln fast ununterbrochen Nahrung zu sich nehmen müssen, nur um ihre eigene Körpertemperatur konstant zu halten, und dass sich eine Hummel mit vollem Magen lediglich ca. 40 Minuten (!) vom Hungertod entfernt befindet.

    Die Wetterverhältnisse ändern sich und werden extremer, auch das sollte man bei Schlechtwetterphasen in die Überlegungen miteinbeziehen, wenn sich die Frage stellt, zufüttern oder nicht.

    #56134 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Da schliesse ich mich sofort und gerne an. Ich bin der Überzeugung, dass manche Hummel die Kälte mit bereitgestelltem Nektar überlebt hätte. :hummel:

    #56137 Antworten
    Martin
    Forenmitglied

    Nur weil eine Hummel verschollen ist, heißt das nicht automatisch, dass sie tot ist. Vielleicht hat sie den Nistplatz auch einfach nur aufgegeben, weil sie dort oder zum jetzigen Zeitpunkt doch kein Nest gründen will. Natürlich muss man bei einer Nestgründung Mitte März schon davon ausgehen, wenn sie jetzt ausbleibt, aber wenn es erst ein paar Tage seit der Besiedlung sind…

    #56140 Antworten
    Segler
    Forenmitglied

    Meine Hummel ist leider auch nicht wieder aufgetaucht :cry:

    Sie hat auch das Zuckerwasser im legostein nicht angetastet.

    Wie lange sollte man für eine Neuansiedlung warten?

    #56141 Antworten
    Stefan
    Admin

    Wenn sie 2-3 Tage sicher nicht im Haus ist, kannst Du davon ausgehen, dass sie verschwunden ist.

    #56148 Antworten
    dpskernie
    Forenmitglied

    Hallo zusammen,

    meine Erdhummelkönigin ist heute nun doch wieder nach langer Zeit (einige Tage war sie schon verschwunden) aufgetaucht. Es ist bei uns nun etwas wärmer geworden. Ich habe gerade meinen normalen Kontrollgang durch den Garten gemacht, als plötzlich eine Erdhummelkönigin direkt in den bisher belegten Kasten flog. Es muss die bisherige Hummel gewesen sein. Keine Ahnung, wo und wie sie die letzten kalten Schneetage überlebt hat. Ich freue mich total, dass nun dieses Jahr doch noch Chancen auf ein Hummelvolk bestehen.

    Ich drücke bei allen auch kräftig die Daumen, dass nun nach den kalten Tagen die verschollen geglaubten Hummelkönigin wieder auftauchen.

    Viele Grüße aus OL, Frank

    #56161 Antworten
    Segler
    Forenmitglied

    Überlistet!

    Nachdem ich mehrmals ein kleines Wurzelästchen hinter die Klappe gestellt hatte und dieses immer schief war, konnte ich trotzdem nicht sagen ob die Hummelkönigin noch da ist. So habe ich nun auch die Mehlprobe gemacht und bereits nach einer viertel Stunde den Beweis gehabt :bravo:

    Majistät residiert auch nach der Schlechtwetterphase im Hummelheim. :hurra:

    ich bin sehr froh darüber und wünsche allen Hummelfreunden, die noch eine Hummel vermissen viel Glück.

    Schönes Wochenende

    Segler

    Attachments:
    #56164 Antworten
    Manfred HH
    Forenmitglied

    Von den beiden selbst angesiedelten Königinnen hat die Dunkle Erdhummel die Kältewelle nicht überstanden, während die Wiesenhummel noch da ist. Mir fällt auf, dass sie kaum Pollen einträgt, obwohl der Nahrungsbedarf der Larven jetzt am größten sein dürfte. Am Sonntag soll zur Kälte auch noch Dauerregen und evtl. wieder Schneefall hinzukommen, keine guten Aussichten also.

    Dieses Jahr wird wohl eher ein Jahr der späten Königinnen werden.

    #56165 Antworten
    PetraS
    Forenmitglied

    Heute habe ich hier in einem Bestand Gefleckter Taubnessel eine erste Ackerhummelkönigin gesehen.


    Liebe Grüße
    Petra

    #56166 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Ich war heute auch ein paar Stunden draußen im Garten.

    Ich konnte 2 Ackerhummelköniginnen an der purpurroten Taubnessel, Schlüsselblume und Gundermann beobachten, sowie einige andere Wildbienen. Außerdem habe ich eine Gartenhummel und eine Wiesenhummel gesehen und 2-3 dunkle Erdhummeln.

    Eine Ansiedlung habe ich noch nicht..

    Aber ich habe ein paar kleine Videos gemacht, die ich morgen bearbeite und dann hochlade und hier teile :)

    Ich weiß jetzt schon, dass ich für nächstes Frühjahr wesentlich mehr Taubnesseln und Schlüsselblumen pflanzen werde. Der Gundermann fängt jetzt langsam an zu blühen, davon habe ich reichlich. So hoffe ich dass noch viele Hummelköniginnen ihren Nektardurst bei mir stillen können :hummel: :blume:

    #56168 Antworten
    peter
    Forenmitglied

    Hallo zusammen,

    heute kam doch tatsächlich eine Rückkehrerin vom letzten Jahr zurück, habe ich eigentlich nicht mehr mit gerechnet. Mal sehen ob sie auch wirklich bleibt zumal ich den Innenraum komplett neu gestaltet habe und sie ihn so nicht kennt. Die Wachsmottenklappe schließe ich erst in ein paar Tagen. :hummel: :hummel:

    Attachments:
    #56170 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Peter!

    Glückwunsch! :hummel:

    Bitte grössere Filme über den Unweg Youtube hier einbinden, danke! :)

    #56172 Antworten
    peter
    Forenmitglied

    Hallo Stefan,

    soll ich das Video wieder löschen?

    #56173 Antworten
    Nicola
    Forenmitglied

    Hallo zusammen, heute habe ich auch meine Verschollen geglaubte Erdhummel wieder gesehen, sie ist ja erst vor 7 Tagen, kurz vor dem neuen Wintereinbruch eingezogen und dann habe ich sie die ganzen Tage nicht mehr gesehen. Ständiger Kameraausfall tat sein restliches, dass ich glaubte, sie wäre weg. Aber heute kommt sie wieder raus gekommen, so als wäre nichts gewesen :bravo:

    Ich drücke euch die Daumen, dass eure auch wiederkommen ✊?

    viele Grüße Nicola

Ansicht von 15 Beiträgen - 331 bis 345 (von insgesamt 1,198)
Antwort auf: Hummelsaison 2021
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: