Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Großstadt Hummeln aus Berlin

Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 105)
  • Autor
    Beiträge
  • #44148 Antworten
    Martha
    Forenmitglied
    Buchtip:

    @Detter   Lustig, die Erfahrungen von @Stefan. „Meine“ Steinis kacken anständig in den Vorbau, den ich dann des öfteren putze mit Lavendelduft….. ;)

    #44150 Antworten
    Detter
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Schöne Aussichten. :doh:   Ich schicke die “Steinis” dann doch zu Stephan. :motz: ;)

    #45019 Antworten
    Detter
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Meuchelmord in Berlin-Lankwitz. :cry:   Gestern Nachmittag wollte ich die Vogeltränke vor meinem Balkon auffüllen und was sehe ich, eine fast tote Erdhummel-Königin. Sie hat sich noch etwas bewegt und deshalb habe ich sie mit in die Wohnung genommen, um sie mit Zuckerlösung zu füttern. Bei genauerer Betrachtung habe ich gesehen, dass im Abdomen ein großes Loch war (siehe Fotos). Nun rätsel ich ob es ein Vogel war oder ein ein Parasit? Aber das die Hummel sich trotz der schweren Verletzung noch bewegt hat war sehr erstaunlich.

    Attachments:
    #45022 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Detter!

    Das sieht ja übel aus. Habe ich auch noch nie gesehen. :o

    #45031 Antworten
    Detter
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @Stefan es soll ja solche Fadenwürmer geben, die eine Hummel von innen aufressen oder eine Meise die an die Honigblase wollte? :maul: :(

    #45034 Antworten
    osmia
    Forenmitglied

    Ich würde auf Vögel tippen. Letztes Jahr habe ich im Garten unzählige solcher hummel-leichen gesehen. Allen fehlte am Ende ein Stück.

    Das war aber im Sommer.

    #45041 Antworten
    Michaela
    Forenmitglied

    Vor zwei Jahren war das in Rheinland-Pfalz (Koblenz) unter Linden leider sehr oft zu sehen. Ich würde auch sagen, dass das Vögel sind und leider auch Ameisen. Die hatten sich auf geschwächte Hummeln gestürzt. :-(

    Letztes Jahr waren es nicht so viele Hummel, da weniger Hummeln unterwegs waren. Die Zahl der Hummeln hat sich meiner Meinung nach hier sehr reduziert. Ich habe bei mir daheim (etwas von Koblenz entfernt) vielleicht 5 Hummeln gesehen. Das war vor zwei Jahren noch anders, da waren viel mehr unterwegs.

    Viele Wespen gibt es dieses Jahr hier.

    #52913 Antworten
    Detter
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Am Wochenende sollen ja in Berlin fast 15°C werden? Da muss man ja langsam anfangen die Hummelkästen, für die Saison 2021, vorzubereiten? :hummel: :)

    #52920 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Detter!

    Ja, ich habs mir auch für dieses Wochenende vorgenommen. Hier bei mir zu Hause ist die Natur dieses Jahr um einiges später dran wie letztes Jahr, denn letztes Jahr waren am heutigen Tag die Krokusse schon am blühen. Das wird dieses Jahr noch etwas dauern.

    #55909 Antworten
    Detter
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Die Krokusse sind verblüht, aber die Kirschbäume blühen herrlich, aber keine Hummeln zu sehen. :cry:   Furchtbar das Jo-Jo-Wetter.

    #57410 Antworten
    Detter
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    In meiner näheren Umgebung immer noch sehr wenige Hummelköniginnen. Auf “meinem” Friedhof gibt es ein paar Hummeln mehr, es gibt auch mehr Trachtpflanzen. Das ständige Auf und Ab mit den Temperaturen im Berliner Raum tut den Hummeln nicht gut. Einige Königinnen werden den Temperaturen zum Opfer fallen? :cry:   Zwei Königinnen :hummel: :hummel: habe ich eingesetzt, aber der Stress war wohl zu groß und sie sind wieder abgehauen. :? :x :winken:   Heute ist es wieder kalt :motz: geworden und keine suchende Königin wurde gesichtet. 8O

    #60113 Antworten
    Detter
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Um es kurz zu machen, ich konnte bis jetzt keine Hummelkönigin :hummel: überzeugen bei mir einzuziehen. :cry:   In der Umgebung von meinem Balkon habe ich einige suchende Hummeln gesehen, aber ich war war wohl zu langsam, so das die meisten Königinnen schon verschwunden waren. :?   Zwischendurch waren ja auch immer wieder kalte und nasse :regen:   Tage. Wahrscheinlich sind auch viele Königinnen an Unterkühlung :krank: gestorben? :cry:   Auf dem Friedhof waren auch in diesem Jahr bedeutend weniger Königinnen unterwegs. Es war schon eine Geduldsprobe, stundenlang auf der Parkbank zu warten, bis eine suchende Königin vorbeikam. Zeitweise war es mir auch zu kalt, zum rumsitzen. Meine Vermutung ist, dass es in diesem Jahr in meiner Umgebung, viel weniger Hummelköniginnen gab und die restlichen Königinnen eine “natürliche” Behausung gefunden haben? Meine Nachbarn berichten zwar von häufig gesichteten Hummeln, können aber nicht unterscheiden was eine suchende Königin ist oder eine Königin die schon ein Nest gegründet hat. Arbeiterinnen, also bedeutend kleinere Hummeln an den Blüten, habe ich auch noch nicht gesehen. Einige Königinnen sehe ich, die vermutlich unbefruchtet oder krank sind, die eine Scheinsuche am Boden machen. Ich habe zwar 3 Stück eingesetzt, aber keine ist geblieben. Also hat sich für mich die Saison 2021 erledigt. :motz:

    #60118 Antworten
    Elke Bergemann

    Hallo Detter, ich wohne auch in Berlin, in Reinickendorf. Allerdings befindet sich mein Balkon in der 3. Etage. Eine passive Ansiedlung ist also eher ausgeschlossen. Da ich Hummel-Neuling bin, habe ich mir an dir ein Beispiel genommen und bin auf den Friedhof gegangen. Allerdings setze ich mich nicht hin und warte, sondern schleiche in Zeitlupe rum und scanne den Boden ab :irre:

    Dabei werde ich häufig fündig. Ich achte aber genau darauf, dass die Hummel im Suchmodus ist. Habe inzwischen pausenlos im Forum gelesen und viel gelernt. Das Einsammeln mit der Pappröhre und der Fußweg nach Hause (800 m) klappen immer wunderbar. Erstaunlicherweise herrscht immer totale Ruhe.

    Bisher hatte ich zwei Erdhummeln und eine Steinhummel eingesetzt. Alle hatten einen Orientierungsflug gemacht ( die Steinhummel etwas halbherzig), aber keine Hummel ist zurückgekehrt :cry:

    Gestern habe ich wieder eine Steinhummel eingesetzt, diese ist aber sehr zügig abgedüst. Sie hat sich zwar umgedreht und ganz kurz über dem Eingang geschwebt, aber da mache ich mir keine Hoffnung.

    Ich gebe noch nicht auf. Jetzt warte ich 2 Tage mit Zahnstochertest und dann gehe ich wieder auf die Suche. Ich drücke dir die Daumen, dass du doch noch fündig wirst. :hummel:

    #61911 Antworten
    Detter
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hallo Elke, bei Erdhummeln ist es sehr schwer zu erkennen ob sie tatsächlich einen “Suchflug” machen. Zu Beginn der Saison ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß. Später sind viele Erdhummeln auf “Scheinsuche”, da kann man sich schwer täuschen. Ein Orientierungsflug muss eigentlich perfekt sein, sonst wird das nichts. Dazu gibt es hier im Forum oder YouTube  etliche Videos. Wenn die Hummel ganz gemütlich aus der Einlaufröhre kommt, sich umdreht und rückwärts beginnt zu pendeln und die Pendelbewegungen immer größer werden, dann könnte es klappen, dass sie zurück findet? Alles andere ist so nach dem Motto: “Huch wo bin ich hier gelandet”? Sie pendelt zwar, aber nur um sich grob zu orientieren. Einen Fußweg von 800 Meter, ich schätze mal so knapp 10 Minuten bis zum Einsetzen, ist fast schon zu lange? Ich fahre die Strecke(1,3 km) vom Friedhof mit dem Auto, auch so um die 10 Minuten, aber die Erfolgsquote ist vielleicht 10%? Bei Steinhummeln etwa 20%? Seit ca. 2 Wochen sehe ich eigentlich nur noch kranke Hummeln suchen, die oft diese Fadenwürmer haben oder unbefruchtet sind? Ich versuche es zwar auch immer wieder, aber eigentlich ist es zwecklos? Die Königinnen hauen, ohne Orientierungsflug, wieder ab. Eine sehr schwache und sterbende Hummel habe ich mal seziert. Auf dem Bild könnte ein Fadenwurm zu sehen sein? Ansomsten hatte ich kein Glück in diesem Jahr. Eine Steinhummel wurde wohl Dienstag vor einer Woche, vom Hagel erschlagen und ist verschollen.

    Attachments:
    #61916 Antworten
    Elke
    Forenmitglied

    Hallo Detter, ich habe für dieses Jahr gedanklich mit einer Ansiedlung abgeschlossen. Ich hatte zuletzt nur gelegentlich Hummeln an Blüten gesehen oder kranke Hummeln, die versuchten, sich einzugraben.

    Da es meine erste Saison war, betrachte ich sie als Lern – und Übungsphase. Ich habe sehr viel im Forum gelesen und dadurch viel über Hummeln gelernt. Ich konnte üben, wo ich Hummeln finde, die Verhaltensweisen zu unterscheiden, sie mit der Pappröhre einzusammeln und zu Hause einzusetzen. Zuletzt bin ich ganz ruhig und entspannt vorgegangen.

    Das Hummelhaus stand auf dem Balkon vermutlich zu weit unten, was eine Rückkehr erschwert hat. Jetzt habe ich das Tischgestell mit einer großen Platte versehen, wodurch das Haus höher steht. Es kann nach hinten an die Wand, wo es ganztägig im Schatten steht und die Pflanzen können vorn in die Sonne. Ich konnte auch den Umgang mit der App Alfred Camera üben, die ich übrigens super finde. Jetzt bin ich dabei, das Haus zu optimieren. Ich habe zusätzliche Lüftungslöcher gebohrt, mir Pfannenspritzschutz besorgt, um die ungeeignete https://pollenhoeschen.de/wp-content/uploads/2014/07/drahtgitter.jpg"><img src="https://pollenhoeschen.de/wp-content/uploads/2014/07/drahtgitter-150x150.jpg&quot; alt="" width="100" height="100" class="alignleft size-thumbnail wp-image-2277" /></a>Gaze wird verwendet um bei Hummelhäuser und Vorbauten die Lüftungslöcher vor Eindringlingen zu schützen. Gaze ist also ein ziemlich feines Lüftungsgitter, viel feiner als z. B. Fliegengitter.Gaze wird im Haushaltswarengeschäft als Pfannenspritzschutz angeboten und kann ganz einfach mit einer(...)

    " >Gaze entfernen zu können. Habe ein Minithermometer mit Sensor, um die Temperatur überwachen zu können.

    Für 2 Wochen hatte ich einen Futter – und Schlafgast. Eine Erdhummel, die täglich bis zu 15 x kam, um Zuckerlösung zu trinken. Gelegentlich hat sie auch im Haus übernachtet. Diese Hummel hatte ich aber nicht eingesetzt. Seit ein paar Tagen ist sie verschwunden.

    Und jetzt freue ich mich auf das nächste Frühjahr :lol:

    Attachments:
Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 105)
Antwort auf: Großstadt Hummeln aus Berlin
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: