Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Vorbau mit 3D-Drucker erstellen

  • Dieses Thema hat 76 Antworten und 18 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Wochen, 2 Tage von StefanStefan.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 77)
  • Autor
    Beiträge
  • #41214 Antworten
    Stefan
    Admin
    Buchtip:

    Ich freue mich schon. Das wird super, das sieht man schon auf den Graphiken.

    #41215 Antworten
    petersberg
    Forenmitglied

    Ich freue mich ebenfalls schon. :hurra:
    Einfach eine super Sache was heißt einfach eine Portion Wissen steckt da auch mit drin.
    Gutes gelingen :bravo::bravo::bravo:

    #41216 Antworten
    Ralf
    Forenmitglied

    Also ich bin ja als Konstrukteur tätig und habe am Rande auch immer mal wieder mit 3D Druck zu tun. Mein Kollege besitzt auch so ein Teil und meint das der Kunststoff im Sommer bei extremer Wärme schon etwas labberig wird und ob das Ganze auf Dauer gesehen UV beständig ist oder nach einer Saison bereits beginnt zu bröckeln weiss ich auch nicht. Ich bin zwar aufgeschlossen zu neuen Technologien aber da man zurzeit sowieso immer über Kunststoff in der Umwelt debattiert und wir hier eigentlich die Natur unterstützen wollen bleibe ich da lieber nachhaltig und halte mich möglichst an Naturmaterialien wie Holz usw.

    #41217 Antworten
    Caphalor
    Forenmitglied

    Das mit dem Live Video ist ja mal klasse :D

    Ich denke die UV Beständigkeit ist kein Thema, da der Kasten sowieso schattig stehen soll.

    Die Frage zur Festigkeit habe ich auch – denke aber, dass man mit einer Reduzierung der Gitterstruktur zu Gunsten der Wandstärke genug Stabilität hinbekommen sollte.

    Das Thema Nachhaltigkeit sehe ich hier nicht so kritisch, wenn dadurch ggf. mehr Personen einen Hummelkasten aufstellen und aktiv zum Artenschutz beitragen.

    #41239 Antworten
    Mike
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Soo der Druck war erfolgreich :mrgreen:

    Also zum Thema Festigkeit, mit 10-15% Füllung ist das schon super stabil, das verformt man nicht mehr mit der Hand. Ich habe den ganzen Sommer unsere Hausnummer in schwarz, draussen an der Fassade gehabt, in der vollen Sonne. Diese wurden ebenfalls aus PLA gedruckt, und man sieht weder UV beeinflussung noch Verformung.

    Und wie gesagt, die Kästen stehen im Schatten, da sollte es keine Probleme geben und ich denke das Druckteil lebt länger als der Kasten. Das Thema Ausdünstungen, PLA gilt grundsetzlich als lebensmittelecht. Jedoch weiß man nie was die Hersteller sonst noch bei mischen. Aber ich bin der Meinung das ist vertretbar. Man kann auch bei der nächsten Rolle 100% Lebensmittel echtes PLA kaufen.

     

    Den Vorbau mit Klappe, habe ich 1 zu 1 nach dieser Vorlage gezeichnet und deswegen auch die 19mm Wandstärke angenommen :lol:   https://pollenhoeschen.de/hummeln-ansiedeln/hummelhaus-1/bauanleitungen-hummelhaus/hummelpensionsvorbau-mit-hummelklappe/

     

    Aber ja ich werde versuchen, das ganze noch etwas schlanker zu machen :D Ab Donnerstag habe ich Urlaub, da komme ich hoffentlich dazu noch mehr zu testen und meinen ersten Prototypen von Heute anzubauen :hummel:

    Attachments:
    #41244 Antworten
    Stefan
    Admin

    Cool! :god::bravo:

    8O Das ist richtig gut geworden! 8O

     

    #41245 Antworten
    Mike
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Jetzt hab ich doch den großen Vorbau nochmal nachgearbeitet :XD:

    Attachments:
    #41249 Antworten
    Caphalor
    Forenmitglied

    Das ist ja mal richtig gut geworden :bravo:

    Und der überarbeitete Vorbau sieht auch echt klasse aus. Ist das die Version mit den Magneten? Dürfte die Hummeln meiner Meinung nach nicht stören.

    Die “Ösen” für die Anbringung der Hummelklappe dürften aus Plastik aber nicht stabil genug sein, oder? Hier wäre es doch wahrscheinlich besser, die herkömmliche Befestigung zu verwenden.

    #41250 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Sieht wirklich gut aus! Klasse Arbeit.

    Denke auch das Plastik wird kein großes Problem sein.

    Meine Frage ist: Braucht man überhaupt die große rote Klappe? So wie ich das verstehe ist die dafür da um der Hummelkönigin das finden des Eingangs einfacher zu machen im Frühjahr. Und vielleicht um es besser sauber machen zu können. Ich habe nicht viel Erfahrung daher weiß ich nicht den genauen Nutzen.

    Ich weiß nur, dass an meiner Nisthilfe von Harry Abraham keine solche Klappe ist und ich denke mir dass die Hummel auch so den Eingang findet, wenn man die Plexiglasplatte der Hummelklappe für die Erstbesiedelung weglässt.

    #41255 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    Hallo Janfo, weil du gerade von Abraham-Kästen schreibst:
    Wenn jemand Bedarf hat: Ich habe noch 7 wenig gebrauchte Abraham-Kästen abzugeben. Wenn jemand Bedarf hat, der melde sich einfach.
    LG Doris

    #41326 Antworten
    Mike
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Guten Abend =)

    Ja die Ösen für die eigentliche Hummelklappe muss ich nochmal überarbeiten, da fällt mir sicher noch etwas zu ein.

    Beim großen Vorbau, habe ich jetzt Gewinde eingezeichnet mit passenden Schrauben, weil ich mir mit dem Magnetverschluss zu unsicher bin. Und die zwei Schrauben, kann man schnell festziehen, wenn die Königen eingezogen ist.

    Jetzt im Moment drucke ich schonmal die Tür und Morgen den Vorbau :hurra:

    #41327 Antworten
    Stefan
    Admin

    Habe das Ganze soeben Live gesehen.

    Leider kein “richtiger” Livestream, sondern wechselnde Bilder. Trotzdem sehr interessant. Da bin ich schon auf das Ergebnis gespannt! :god:

    #41328 Antworten
    Mike
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ja das ist ein neues Plugin / Software. Das kam jetzt erst raus, und überwacht mittels künstlicher Intelligenz den Druckprozess und erkennt selbständig, wenn der Drucker zb. ins Leere schiebt oder die Düse verstopft ist usw. und bricht dann den Druck ab.

    Dieser Service ist jetzt für alle 1 Monat kostenlos und kostet dann paar Doller pro Monat und ich vermute, weil es gerade alle Weltweit testen, sind den Ihre Server bisschen überfordert und deswegen ruckt es so schlimm. Ich hoffe die beheben das bald :roll:

    Vorher gabs ein anderes Tool Namens Octoprint anywhere und das lief immer flüssig :freu2:

    #41334 Antworten
    Stefan
    Admin

    Bin nur neugierig: Und wie läufts? :roll:

    #41345 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Katja!

    Doris meldet sich bei Dir an die Emailadresse die Du angegeben hast. :)

    Grüsse Stefan

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 77)
Antwort auf: Vorbau mit 3D-Drucker erstellen
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: