Späte Nestgründung Gartenhummel

Ansicht von 3 Beiträgen – 46 bis 48 (von insgesamt 48)
  • Autor
    Beiträge
  • #86387
    Christian
    Forenmitglied
    Beitragsersteller
      • A-4800, 4851
      • 420, 510 m

      Die Jungkönigin der Gartenhummel fliegt weiter ein mit Pollenhöschen, aber bisher nicht besonders häufig. Wäre interessant zu wissen, ob sie das Nest der im Mai verschollenen Königin nutzt? Dann würden früher Arbeiterinnen erscheinen. Die Besiedlung ist ein guter Grund, wieder mehr Zeit bei den (besiedelten) Hummelkästen zu verbringen und vom stressigen Büroalltag zu entspannen. :)

      @Doris danke – schön, dass auch Deiner Jule gut geht. Unsere beiden Miezen machen uns auch viel Freude, und Hummeln sind als “Spielobjekte” auch nicht mehr soo interessant. Lb.Gr.! HC

      #86396
      Doris
      Forenmitglied
        • DE 39624
        • 38 m ü. NHN

        @Christian, ich erinnere mich noch an Berichte von Dir, dass Dein kleiner Kater recht neugierig bei den Hummeln unterwegs war. Das war mit der Jule auch so. Aber ich nehme an, Lehrgeld wurde bezahlt. Jetzt ist alles wesentlich entspannter. Am unterird. Nistkasten liegt sie manchmal mit der Nase etwa 10 cm von Einflug entfernt, macht aber weder den Hummeln noch der Katze Probleme. Eben friedliche Koexistenz. Klappt in der Tierwelt wesentlich besser.
        LG

        #86507
        Christian
        Forenmitglied
        Beitragsersteller
          • A-4800, 4851
          • 420, 510 m

          Die Gartenhummelkönigin fliegt weiter in den Nistkasten. Sehr erfreulich, aber nicht weiter berichtenswert, doch heute kam eine Kuckuckshummel und war etwa 20 Minuten im NK. Muss wohl auch eine Königin aus diesem Jahr sein. Denke, es war eine Norweg. Kuck.-Hu., aber die okkupieren laut Eberhard von Hagen Baumhummelvölker. Also vielleicht doch eine Waldkuck.-Hu., aber die sollen kleiner sein? Bin gespannt, wie es weitergeht – interessant zu dieser fortgeschrittenen Jahreszeit.

          Heute flogen wieder zahleiche Jungköniginnen des starken Baumhummelvolks ab, die Erdhummeln im unterird. Schwegler entwickeln sich weiter gut. Und endlich hörte ich wieder einmal nach langer Zeit den charakteristischen hohen Summton einer Waldhummel am Springkraut, das neben dem Bienenbaum ein richtiger Hummelhotspot ist. Schönes Wochenende!

        Ansicht von 3 Beiträgen – 46 bis 48 (von insgesamt 48)
        • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.