Herzlich Willkommen! Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du mehr Komfort, wie z. B. Fotos ins Forum hoch laden, musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden.

Besondere Weihnachtslieferung

Dieses Thema enthält 25 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Martha vor 3 Wochen, 1 Tag.

Ansicht von 11 Beiträgen - 16 bis 26 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #27220 Antwort

    Martha
    Forenmitglied

    Hallo  Hummelfreunde

    Im Buch von Dave Goulson lese ich: Es kommt vor, dass sich die Hummeln viele Meter unterirdisch fortbewegen, manche Nester besitzen Tunnel von über drei Meter Länge. Hat jemand von Euch eine solche Länge mal mit einer Einlaufröhre ausprobiert? Einen solchen Test zu machen, wäre interessant, vielleicht hält diese Länge die Wachsmotte in Schach!

    Gruss Martha

    #27223 Antwort
    Detter
    Detter
    Forenmitglied

    @martha Warum soviel Umstände? Ich vermute, dass bei solchen Bedingungen eine Selbstansiedlung sehr schwierig sein dürfte und eine aktive Ansiedlung unmöglich? Außerdem hat kaum jemand den Platz für einen 3 Meter Einlaufschlauch? Aber wer viel Platz im Garten hat, der soll es mal ausprobieren. Nur ist das im ersten Jahr nicht repräsentativ, keine Wachsmotten im Kasten könnte ja auch Zufall sein? Der Versuch muss schon über ein paar Jahre gehen. Ich hatte 2017 ein paar Wachsmotten und erfolgreich mit BT bekämpft und 2018 keine Wachsmotten. Meine Einlaufröhren sind nur ca. 20 cm lang. Mir ist wichtig, dass ich ohne viel Aufwand, erfolgreich neue Hummelköniginnen “züchte”. Die Kacke wegmachen usw. reicht mir bei 3 Kästen völlig aus.

    #27227 Antwort

    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Detter

    Ich erforsche eben gerne, darum die Umstände. Im Wesentlichen bin ich aber bei Dir und BT kenne ich auch, das ich aber nur im äussersten Notfall benutzen möchte, oder auch mal präventiv, wenn es sein muss. Habe auch Kästen mit kurzem Einlauf. Jedenfalls wage ich einen Versuch mit langer Einlaufröhre, müssen ja nicht gerade 3 Meter sein, obschon das in der Natur vorkommt. Vielleicht habe ich damit Erfolg und das würde ich toll finden. Ganz ohne BT und Motte!

    Gruss Martha

    #27389 Antwort
    Detter
    Detter
    Forenmitglied

    @martha dann halte uns auch auf dem laufenden ob es funktioniert hat?

    #27426 Antwort

    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Detter

    Das mache ich gerne. Den Versuch werde ich mit ca. 1.50 m starten. Die Röhre, etwas grösser im Durchmesser als normal und mit  wenig Erde gefüllt, vergrabe ich, ähnlich eines Mäusetunnels. Besonders die veränderliche Erdbauhummel ( Megabombus subterraneus) liebt unterirdische Gänge. Vielleicht habe ich Glück 🍀.

    Gruss Martha

    #27592 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin

    Hallo Martha!

    Seit Jahren nehme ich mir vor so etwas auszuprobieren. Unterirdisch mit langem Schlauch. Vielleicht klappt es ja dieses Jahr… :sat:

    #27692 Antwort

    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Stefan

    … das wünsche ich Dir, wäre schon interessant zu erfahren, wie das dann im Hummelstaat aussieht, ich denke, dass ich anfänglich so mit 1,50 m starte. Ich denke da an die Arbeiterinnen, die den langen Weg vollbepackt durchlaufen müssten. Aber in der Natur ist das auch möglich. Ich werde jedenfalls darüber berichten so oder so.

    Gruss Martha :-)

    #27693 Antwort

    Martha
    Forenmitglied

    Die Profil-Hummelchen finde ich süss ! Danke Stefan?

    #27695 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin

    Hallo Martha!

    Du kannst das Bildchen selbst ändern, siehe

    Wie funktioniert in das hier mit dem Benutzerbild?

    Grüße Stefan

    #27981 Antwort
    Christian
    Christian
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hallo Martha,

    es interessiert mich sehr, ob eine Hummelkönigin den Hummelkasten mit dem langen Zugangsschlauch annimmt. Freue mich auf Deinen Bericht, werde ja bei diesem Thema automatisch informiert. Als ich im letzten Jahr viele Hummelfreunde zu Gast hatte, um deren Hummelhotels zu befüllen, hatte jemand einige selber gebaut mit einem langen, verschlungenen, Bambusrohr. War da recht skeptisch, ob er damit Erfolg hat – leider hörte ich nie wieder von ihm. :-( Grüße aus Oö! Christian

    #27992 Antwort

    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Christian

    Genau so interessiert bin ich selber auch. Also erstmal mit 1.50 beginnen. Sobald die Erde aufgetaut ist, beginne ich damit. Das mit dem verschlungenen Rohr sehe ich auch skeptisch. Schade, dass er sich nicht mehr gemeldet hat. Gerne werde ich berichten. Wenn es klappt wäre das ein echtes hightlight. 😀

    Gruss Martha

Ansicht von 11 Beiträgen - 16 bis 26 (von insgesamt 26)
Antwort auf: Besondere Weihnachtslieferung
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: