Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Heide-Hummeln

#56183
Thilo
Forenmitglied
Beitragsersteller
Buchtip:

@Martha

Nicht zu fassen!!?????.

Was für ein Unglück!

Wenn es dir hilft: im Jahr 2019, das war mein zweites Hummeljahr, da hatte ich noch den einen alten Kasten von 2018. Ich hatte mir so Steinhummeln gewünscht: und: oh Glück, die erste, die da war, war eine kleine Steinhummel. Sie hat den Kasten auch sofort angenommen. Eine erdhummel hat gesehen, dass sie da rein ist – und hat sie vertrieben. Die erdhummel hat (der Kasten war von mir damals ungeeignet hergerichtet) die ‘Kletterwand’ zum Loch nicht überlebt, ich habe sie tot gefunden. Die dritte war eine große Steinhummel, Mia. Ein Rotschwänzchen hat auf dem Vogelhaus unserer Terrasse gesessen, Mia, die Treue, war weg. Rotschwänzchen hat Mia gefressen. Die nächste war Lina, auch eine Steinhummel. Lina war super und sehr zutraulich. Sie hatte einen Kampf mit einem Vogel, ihr fehlte irgendwann ein Flügelstück, sie konnte nur noch schlecht fliegen – und in einer regnerischen Nacht ist sie nie wiedergekehrt…??.

Dann war Mai- und ich hatte im Jahr 2019 keine einzige Hummel…

Ich habe bis heute das Unglück mit Mia &Lina nicht vergessen… Mia hatte auch einen Nektartopf und Lina hatte verdeckelte Brut und neue Eier…

Seitdem gibt es bei uns keinen Rotschwänzchenkasten mehr – und ich habe von Thale 4 Kästen gekauft – für 2020 – und in dreien von Ihnen hat es geklappt, damals.

Und auch die Hornissen waren super bedroht: als Isabell eingezogen ist, hat das Rotschwänzchen versucht, sie zu fressen – und ich habe drei Tage auf der Terrasse gesessen, um es zu verscheuchen. Und abends waren im Hochsommer die Fledermäuse da, um die Hornissen zu fressen. Die haben wir mit Topfdeckeln auch verscheucht…

 

Es freut mich, dass die Selbstansirdlung so gut geklappt hat!

Und du hast noch Zeit genug, um dankbare Wiesen-, Stein-, Gartenhummeln einzusetzen, die sich, nachdem sie die kalten Tage überlebt haben und sich ihres Lebens freuen, nun über ein kuscheliges Zuhause freuen würden…

 

Ich hatte in dem anderen Kasten gerade eine Gartenhummel. Sie wollte ihn unbedingt! Mal sehen.

Jetzt warte ich auf Steinhummeln.

Cäcilie kommt jetzt gleich – wie immer- ins Haus. Das werden riesenmaden??- bei der Wärme

Und von der gärtnerei habe ich Ihnen gerade geflecktes Lungenkraut, Schlüsselblumen, und für später: Salbei und witwenblumen mitgebracht?