Selbstansiedlung der Hummelkönigin

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Dr Birgit Anderegg vor 6 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #23910 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin

    Dieser Beitrag enthält Fragen und Antworten zu: Selbstansiedlung der Hummelkönigin


    398 ü. n. N.

    #23911 Antwort

    Dr Birgit Anderegg

    Wie erkenne ich denn, ob die aktive Besiedelung erfolgreich war? Leider kann ich nicht sehr viel Zeit zur Beobachtung aufwenden… :(

    Zweite Frage: Soll der Vorbau bis zur erfolgreichen Besiedelung auch nachts offen bleiben – oder ziehen dann eher Mäuse ins Hummelhaus?

    Danke!

    #23912 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo!

    Bitte den Vorbau schließen, sobald die Königin eingesetzt wurde. So, dass sie schon beim ersten Verlassen des Hummelhauses durch den Vorbau muss. Das Licht zeigt ihr den Weg. Hummelklappe auf. Ansonsten kann man den Vorbau auch jederzeit in der Nacht schließen. Klappe auf!

    Nach dem Einsetzen sollte die Hummelkönigin nach etwa 10-20 Minuten das Haus wieder verlassen. Entweder sie fliegt schnurstracks weg, dann war alles umsonst. Oder sie macht einen Orientierungsflug, dann sind die Chancen auf eine Nestgründung hoch.

    Ob eine Besiedlung erfolgreich war, kann man z. B. mit der Mehlprobe feststellen. Etwas Mehl fein auf den Eingang gestreut und glatt gestrichen. Dann sieht man “Fußspuren”. Viel Erfolg!


    398 ü. n. N.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
Antwort auf: Selbstansiedlung der Hummelkönigin
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: