Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Schwalbenschwänze

  • Dieses Thema hat 253 Antworten und 11 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von MarthaMartha.
Ansicht von 15 Beiträgen - 211 bis 225 (von insgesamt 254)
  • Autor
    Beiträge
  • #41663 Antworten
    Martha
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Frank   Ganz unten ist sie….habe kein besseres Foto

    Attachments:
    #41670 Antworten
    petersberg
    Forenmitglied

    Ich habe mir auch mal Gedanken gemacht wie man die Puppe wieder an den Ast bekommt.

    Ich würde mir ein Spinnennetz suchen vorsichtig mit einer Pinzette als faden abmachen und damit die puppe am Ast befestigen…..nur so ein Gedanke bin kein Fachmann.

    #41674 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @petersberg   Da die Fäden von Spinnennetzen sehr klebrig sind, würden diese die Puppe vielleicht behindern beim schlüpfen? Auch nur so ein Gedankenspiel.

    #41686 Antworten
    Frank
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Vergesst das ganz schnell wieder mit den Spinnenfäden….das meint Ihr doch jetzt sicher auch nicht im ernst… :lol:
    Martha womit hast Du sie denn befestigt???
    Das Beste wäre, wie schon gepostet, ein M aus Papier zu falten und sie wie in einer Wiege in die Mitte hineinzulegen.
    Martha, die 2. Puppe am Ast wird es auch nicht leicht haben… :|
    Den Ast hast Du doch erst nach der Verpuppung in die Steckmasse gestellt?
    Wenn sie schlüpft, hat sie nichts vor sich, wo sie dran hoch klettern kann. Das ist schlecht…
    Du wirst diesen Seitenast mit der Puppe so drehen müssen, dass er kurz vor einer Seitenwand des Aerariums steht.

    #41696 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Frank

    Also, befestigt ist eigentlich krass ausgedrückt. Ich habe sie hinten mit einem ganz dünnen Faden und ganz locker, also ohne Druck, an den Ast gelehnt, ich vermeide diesmal den Ausdruck „gebunden“. Und ja, erst nach der Verpuppung in die Steckmasse gestellt.

    Lässt sich Deinen Vorschlag noch nachholen? Ich denke schon? Bin total am Boden zerstört, 🥵 aber  ich bin lernfähig. Die anderen zwei Raupen haben sich in den Ecken verpuppt und ich kann sie schlecht mit dem Fotoapparat erreichen. Aber die sind nicht gefährdet.

     

     

     

     

    #41750 Antworten
    Falk
    Forenmitglied

    Hallo Martha,

    bitte nicht festbinden.

    Manche kleben die am Hinterleibsende mit Leim am Zweig fest. Habe ich aber auch nie ausprobiert. Du weißt nicht welche giftigen Lösungsmittel drin stecken, da riskierst du noch den Tod der Puppe. Das wäre echt schade :cry: .

    So wie es dir Frank geschildert hat, ist es richtig. Versuche es einfach damit. Das klappt schon.

    VG Falk

    #41752 Antworten
    petersberg
    Forenmitglied

    @Frank sorry…habe nur mal nachgedacht…das hat nichts mit Martha zu tun.

    #41753 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Falk!

    Danke Dir, Leim kam für mich nie in Frage! Ich mache das jetzt so, wie ihr mir das vorgeschlagen habt. Schmetterling

    #41754 Antworten
    Frank
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @petersberg
    Brauchst Dich doch bei mir nicht zu entschuldigen! Wofür…?
    Als ich mit den Schwalbenschwänzen begonnen habe und mir die erste Puppe abgefallen ist, hatte ich mich auch mit dieser Problematik beschäftigt. Aber vergiss es. Es ist viel zu filigran und kostet nur Nerven. Glaube mir, ich hab es ganz schnell wieder gelassen. :lol:

    @Martha
    Ja, mach die Puppe wieder ab und leg sie mit den Hörnen nach oben vor eine Seitenwand. Vielleicht hast Du ja Glück (wenn es so weit ist) und beobachtest den Schlupf dieses Schwalbenschwanzes. Dann kannst Du vielleicht etwas korrigierend eingreifen, wenn das mit dem hochkriechen nicht klappen sollte.

    :winken:

    #41758 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Frank   Ich danke Dir! :winken:

    #41999 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Film: Von der Raupe zum Falter – Der SchwalbenschwanzSchmetterlinghttps://www.planet-schule.de/sf/filme-online.php?film=8853&reihe=85

    #42088 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Marylou   Gerade habe ich mir den Film von „Der Raupe zum Falter“ angesehen. Ein Wunder der Natur! Faszinierend! Leider sind sie selten geworden. Ich habe auch vier Puppen überwintert und hoffe, dass sie im Mai schlüpfen! Danke! :blume:

    #44432 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Gestern ist ein Schwalbenschwanzschmetterling geschlüpft. Nun habe ich noch zwei Puppen, die werden auch bald in die Freiheit wollen. SchmetterlingSchmetterling

    Attachments:
    #44434 Antworten
    petersberg
    Forenmitglied

    Gratuliere Martha :blume:

    Alles richtig gemacht…….schön so etwas zu lesen.

    Nächstes Jahr werden es bestimmt ein paar Schmetterling mehr werden.

    VG.

    #44436 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @petersberg Ja, die Natur hat es geschafft. Man kann nur hoffen, dass eine Paarung stattfinden kann, denn sie sind sehr selten geworden. Auch habe ich viele Vögel im Garten, die diese als Leckerbissen nicht verschmähen würden. Rotschwänzchen und Spatzen zum Beispiel.
    Auch finde ich den Zeitpunkt etwas zu früh. Ich habe sie aber immer kühl und schattig gehalten.
    Ich hoffe, er findet trotzdem genügend Nahrung. Schmetterling

Ansicht von 15 Beiträgen - 211 bis 225 (von insgesamt 254)
Antwort auf: Schwalbenschwänze
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: