Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Saison 2020

  • Dieses Thema hat 751 Antworten und 49 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr, 3 Monaten von Christian.
Ansicht von 15 Beiträgen - 331 bis 345 (von insgesamt 752)
  • Autor
    Beiträge
  • #43724 Antworten
    Martha
    Forenmitglied
    Buchtip:

    oh ja, natürlich hier…..und nicht irgendwo…. :lachtot:

    #43726 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo zusammen!

    Sodele, heute war ein guter Tag um Hummeln anzusiedeln. Und genau heute ist der riesige Kirschbaum auf dem Nachbargrundstück förmich “explodiert”. In der Früh noch völlig kahl und Mittags schon ganz weiß vor lauter Blüten. Auch meine Felsenbirne hat seit heute Blüten auf, die waren gestern noch zu.

    Ich habe dieses Jahr nur 12 Hummelhäuser am Start, ich hätte heute wohl viel viel mehr besiedeln können. Bunt gemischt, Wiesenhummeln, Baumhummeln, Erdhummeln, Steinhummeln, Gartenhummeln und Ackerhummeln.

    Die letzten beiden Jahre habe ich (auch zeitlich und weil ich nur selten zu Hause war) komplett auf Selbstansiedlung gesetzt, heute konnte ich so mancher Aufforderung nicht wiederstehen. Ich hatte mir Nachmittags eine Stunde Zeit genommen und 5 aktive Ansiedlungen gemacht. Und es war mir selber schon fast unheimlich dass die alle nicht nur einen Orientierungsflug machten, sondern Abends auch wieder zurückgekehrt sind. Ich würde sagen einfach einen guten Zeitpunkt erwischt. Manche hatten sogar schon Pollenhöschen dran.

    Bei 2 von den 12 Häusern bin ich mir nicht sicher, da werde ich morgen nochmal etwas genauer hinsehen müssen.

    Die letzten Jahre haben mich gelehrt: Erst wenn Nachwuchs fliegt ist alles in trockenen Tüchern. Und dann gibt es immer noch Kuckuckshummeln, Wachsmotten und anderes Getier wie z. B. Erzwespen die einem die Freude an einem Hummelvolk nicht gerade erleichtern.


    Ganz was anderes: Ich habe heute Abend mal die “IP Webcam” von Pavel Khlebovich mit einem ausgedienten Handy ausprobiert, das funktioniert wirklich sehr gut. Auch die Bewegungserkennung klappt nach erstem Begutachten recht gut, da werde ich wohl morgen noch etwas damit herumspielen. Danke für den Tip! Gibt es ganz normal im Play Store für Android-Handys. Keine Ahnung ob es so etwas auch für das Apfel-Kästchen gibt.

    Was macht das Ding? Du stellst das Handy mit der eingeschalteten App vor das Hummelhaus und filmst den Eingang. Bewegt sich etwas, wird das wahlweise als Foto oder Videoaufzeichnung gespeichert. Du kannst Dir ansehen ob sich etwas am Eingang vom Hummelhaus getan hat und musst nicht andauernd vor dem Hummelhaus warten.

    Mit einem zweiten Handy oder Tablet bzw. PC kannst Du Dir das Ganze als Livestream ansehen. Vorraussetzung ist natürlich WLAN im Bereich der beiden Handys. Tolle Sache, völlig kostenlos. Aber ein bischen Technikbegeisterung sollte man dazu schon haben. :P

    #43729 Antworten
    Lutz S
    Forenmitglied

    Hallöle,

    @Stefan: “technisch voll ausgestattet…” Na ja, was man halt im lauf der Zeit so ansammelt ;-)

    Eine ältere GoPro hero 3, mal angeschafft für’s Filmen beim Motoradfahren, die kommt auch manchmal zum Einsatz.

    @ <span class=”bbp-author-name”>gingillinos</span> Die Cam mit der ich über Stunden aufnehmen kann ist ein Camcorder Panasonic HC-X929. Ca. 3-4 Jahre alt, aber für meine Zwecke alles top. Eigentlich mal angeschafft für Urlaub und Ausflüge. Wichtig war mir, dass sie auch ein gutes Objektiv hat und auch echten optischen 12x Zoom.  Ist heute für um 300€ gebraucht zu bekommen. Da gibt es aber gewiss auch günstigere Lösungen, wenn es nur für die Hummelbeobachtung dienen soll.

    Diese jedenfalls nimmt einfach am Stück auf, bis die SDXC voll ist. Bei Akkubetrieb 1h:10m, bei Netzbetrieb ca. 5h auf 64 GB, Full-HD. Sie ist auch WiFi-fähig und es gibt eine Android-App, mit der man das Videobild sehen kann und auch als Fernsteuerung funktioniert. Aber das ist mir zu viel Aufwand. Einfach rauf auf’s Stativ, Verlängerungskabel in den Garten legen, Netzteil dran, REC drücken und dann später schauen.

    Bei regnerischem Wetter natürlich VORSICHT!

    Das mache ich aber meist nur, wenn ich eh im Garten am Werkeln bin. Dann schaue ich auch immer mal wieder ob das Hölzchen bewegt wurde und schiebe es wieder vor den Eingang. Macht die Sache beim späteren Film checken deutlich einfacher und schneller.

    Grüße aus Nordhessen, Lutz

     

    #43730 Antworten
    Lutz S
    Forenmitglied

    Ach da fällt mir gerade ein, was ich noch fragen wollte:

    Sollte man die Wachsmottenklappe jetzt schon anbringen, oder erst wenn die ersten Arbeiterinnen da sind?

    Lese dazu immer wieder unterschiedliche Dinge…

    #43731 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Lutz!

    Solltest Du schon machen. Hat den Vorteil, dass die Gefahr einer doppelten Besiedlung minimiert wird. Auch Kuckuckshummeln tun sich dann schwerer.

    Ja, Technik ist da um dem Menschen Arbeit abzunehmen.

    #43796 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Vor einigen Tagen hatte ich berichtet, dass ein paarmal eine Baumhummel und eine Erdhummel den Holzstapel im Garten angeflogen hatten. Ich war mir allerdings unsicher, ob das als Nestsuche oder einfache Neugierde oder Inspektion anzusehen ist.

    Die Baumhummel habe ich seitdem leider nicht mehr gesehen. Nun habe ich aber gerade beobachtet, dass eine Hummel (wahrscheinlich Erdhummel) sich äußerst schnell und zielgerichtet mitten in den Storchschnabel gestürzt hat. Seitdem ist sie dort verschwunden (habe 15 Min. ungeduldig gewartet). Möglicherweise ist unter dem Holzstapel ein Mäuseloch. Da wäre sie bei einer Nestgründung zumindest gegen Sonne und Vögel ziemlich geschützt. Abwarten und mal sehen, wie es weitergeht … :kaffee:

    Attachments:
    #43799 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Marylou!

    Ja, das sieht nach einem idealen Platz für Mäuse aus. Aber auch für Igel. Beides zieht Hummeln an, ein idealer Platz scheinbar.

     

    #43802 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied

    @Martha …Vielen Dank für die lieben Zeilen.. Heute kommte ich ein Video machen..unten noch das Bild wieviel sie schon rein geschlebt hat..Das ist nun die zweite Hummel wo ich zusehen konnte.

    Ich hatte heut bei der ersten Hummel etwas am Eingang verändert..Das ist deshalb weil ich nicht möchte das wenn es regnet Wasser rein läuft..Feiner Regen macht nichts, Aber bei Gewitter kann es vorkommen..Ich habe dazu einen viereckigen Blumentopf schwarz aus Plaste geteilt und es wie ein Dach gemacht..Ich dachte sie wäre drin, aber nein sie kam von draussen rein..Hatte am Anfang etwas Mühe den Eingang zu finden, ist aber dann rein. Später ging ich noch einmal dahin und sah eine Hummel dort im Kreis fliegen, mal wieder weg und dann kam sie zurück und ging dann in den Eingang..Da nun die Hummeln alle gleich aussehen weis ich nun nicht ob es die Hummel ist die noch einmal einen Orientierungsflug gemacht hat oder eine neue rein ist.. Ich hoffe sehr das sie draußen noch mal einen Erkundungsflug gemacht hat..Muß es weiter beobachten.  Habe mir heute diese Kamera gekauft.. Macht keinen schlechten und nur für Hummeln denke ist sie ausreichend..https://www.amazon.de/gp/product/B0851RGKJW/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1&nbsp; ….Was sagt ihr dazu :kaffee: :kaffee:

    Attachments:
    #43805 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @gingillinos Das Video finde ich gelungen, da man selten solche Aufnahmen vom “Moos zupfen” sieht. Auch die Idee mit dem Regendach :regen:ist sehr gut. Außerdem dürfte das viele Moos, in dem der jeweilige Eingang/Einlaufschlauch “versteckt” ist, für die Hummeln sehr attraktiv sein. Das macht neugierig und veranlasst sie zum Bleiben. Sehr schön gemacht! :bravo::bravo::bravo:

    #43807 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @gingillinos   :bravo: :bravo: Freut mich echt. Ich denke nicht, dass jetzt der Regen noch negative Auswirkungen hat. In der Natur ist es auch so, niemand bringt der Hummel bei Gewitter einen Schirm…. :regen: :haha:

    #43811 Antworten
    Matze
    Forenmitglied

    Hallo Leute

    @gingillinos So ähnlich platziere ich die Eingänge auch, 3 selbst ansiedlungen.

    Ich habe heute noch eine Steinhummel auf Suche gesehen, eine Gartenhummel an der roten Taubnessel und juhu die erste Ackerhummel mit Pollen an meinem Lungenkraut.

    #43831 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Die Baumhummel:hummel: ist auch noch im Holzstapel. Ich sah sie vorhin ausfliegen, und nach ca. 20 Minuten kam sie zurück.

    Zuvor hörte ich an der Stelle, wo seitlich am Holzstapel der Storchschnabel wild wächst (gestriges Foto) und wo ich die Erdhummel:hummel:vermute, ein sehr heftiges, lautes und anhaltendes Brummen. Dann flog ein dunkles, kleineres, hummeliges(?) Insekt blitzschnell aus dem Storchschnabel. Leider war es dermaßen schnell (sah nach Flucht aus), dass ich nicht erkennen konnte, was es letztendlich war.

    @Stefan Vorschlag für den Hummelhaus-Vergleich::haha: Natur-Hummel-Doppelhaushälfte: Gefällte Scheinzypressenstämme recht ungeordnet auf dem Rasen ohne Abdeckung für einige Jahre stapeln (Nachbar will seit Ewigkeiten kamingerecht sägen, aber Vermoderung hält sich wirklich sehr in Grenzen), ringsherum alles halbwegs wuchern lassen, was sich so an Pflanzen von selbst ansiedelt. Ideale Behausung für Hummeln, die aufgestellte Hummelhäuser ignorieren. :lol:

    #43834 Antworten
    Stefan
    Admin

    @Marylou: Eigentlich hast Du Recht. Natürliche Nistplätze schaffen kommt hier auf der Seite ein wenig zu kurz. Da muss ich nachbessern! :kaffee:

    #43848 Antworten
    Karsten Grotstück
    Forenmitglied

    Meine Erdhummel Dame Beate hat heute den 11 April ihren ersten Nachwuchs bekommen. Die Ansiedlung war der 11 März , also hat das ganze 30 Tage gedauert . Es freut mich sehr. :bravo:   :hummel:

    #43855 Antworten
    Stefan
    Admin

    Alles Gute Karsten, da freue ich mich mit! :winken:

    Hier in Südostbayern hat die Hummelsaison gerade erst begonnen. Also ziemlich genau einen Monat später.

    Eine Baumhummel hat sich hier in eines meiner Hummelhäuser selbst angesiedelt, eine Wiesenhummel will das auch. Es kommt zum kurzen Kampf. Die Baumhummel kehrt zurück, siehe Video.

Ansicht von 15 Beiträgen - 331 bis 345 (von insgesamt 752)
Antwort auf: Saison 2020
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: