Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummelkönigin Überwinterung

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Woche, 6 Tage von Doris.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #65812 Antworten
    Niendorfer42
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Moin.

    Heute habe ich mjtten auf meiner neuen Terrasse eine Erdhummelkönigin gesehen. Sehr träge Bewegungen bei 9 Grad Aussentemperatur. War wohl immer noch auf der Suche nach einer geeigneten Unterkunft.  Wie kann ich der Dame über den Winter helfen ?

    #65869 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hummeln lieben zum Überwintern im Garten unaufgeräumte Plätze. Leider wird im Herbst traditionellerweise aufgeräumt was das Zeug hält, sobald die ersten Frostnächte Einzug halten – alles muss weg. Die Beete sollen leer sein, nackte Erde, dann kehrt Winterruhe ein, so die Ansicht vieler Gartenbesitzer.
    Ich habe vor ein paar Tagen noch eine dicke Schicht Rasenmulch unter die Sträucher gestreut in der Hoffnung, überwinternden Hummelköniginnen besseren Schutz zu bieten, die sich in die Erde eingegraben haben. Ich bin überzeugt, dass auf diese Weise die Erde lockerer bleibt und es so den Insekten besser geht. :hummel:

    #65911 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Ja genau @Martha, die Königinnen :hummel: bevorzugen lockeren Boden in Westlage, also dort wo es am längsten schattig ist im Frühjahr. Das hat den Sinn, dass sich durch ein paar sonnige Tage im Februar/März der Boden nicht zu früh erwärmt. Auch ist eine erhöhte Lage von Vorteil, damit sich keine Pfützen bilden und die Hummeln im Boden ertrinken.

    #65912 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Detter  Eine erhöhte Lage bevorzugen auch Mäuse, damit ihre Nester nicht überfluten und die Hummeln profitieren davon.
    Ich staune immer wieder, wie die Tiere instinktiv wissen, was für sie gut ist.

    #65952 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    In der Tat, so ist es.
    Habe vor einigen Jahren ganz, ganz bitter Lehrgeld bezahlt.
    Musste meinen Garten um die Hälfte verkleinern. Viele Stauden, Büsche und Strauchwerk mussten entfernt werden. Um eine Grundstücksgrenze zu definieren war es erforderlich, eine ganze Menge Erdaushub incl. Rindenmulch zu entfernen; ca. 25 cm tief. Und das im Oktober!!!! Höchstwahrscheinlich hat es auch einige der Hummeln erwischt, die sich bereits im Winterschlaf befanden. Im nächsten Frühjahr habe ich auf Rückkehrerinnen gewartet, die leider größtenteils ausblieben. So ein einschneidendes Erlebnis muss ich nie wieder haben. Aber wenn Baurecht einzuhalten ist, scheitert viel Ökologie. Leider.
    In diesem Jahr war es auch nicht möglich, aktiv Hummeln anzusiedeln.
    Aber ich habe mir ganz fest vorgenommen, in der kommenden Saison diese Scharte auszuwetzen und ich werde alles daransetzen, so vielen Hummelköniginnen wie möglich eine Nistmöglichkeit anzubieten. Und selbst wenn ich mich im Februar, Anfang März, eingehüllt in Decken, in den Garten setze und aktiv besiedele. Sowas passiert mir kein zweites Mal.
    Ich freue mich auf die kommende Saison, bin momentan aktiv bei der Hummelkastenfertigung und hoffe, Euch geht es genauso.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
Antwort auf: Hummelkönigin Überwinterung
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: