"Hummelbenzin"

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Doris vor 4 Monate.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #25341 Antwort

    Saskia

    Hallo, ich fange einfach mal an.

    “Hummelbenzin” hat meine kleine Tochter die Zuckerlösung getauft, die wir aktuell in unserem Garten verteilen. Vielleicht sollte ich doch am Anfang anfangen:

    Wir haben ein großes Grundstück und sind garantiert der Alptraum eines jeden Gartenliebhabers, hier darf alles wachsen was wächst. Unser Rasen ist mittlerweile ein grünes Meer mit bunten Inseln, Klee, Gänseblümchen, Löwenzahn tummeln sich dort (diese Inseln werden fleißig ummäht). Ein 2m breiter Streifen an 3 Seite des Grundstückes (ca 2000qm) besteht aus wird jährlich einfach nur eine Wildblumenmischung ausgestreut. Es gibt mehrere alte Obstbäume und noch ältere Eichen (ca 100 Jahre), Weiden (auch ca 100 Jahre) und eine Sommerlinde (ca 60-80 Jahre). Gepflanzt wurden nur Lavendel, Hartriegel und Schmetterlingsbüsche (mittlerweile riesige Büsche). Holunder ist alleine aufgetaucht und verbreitet sich auch kräftig, genau wie die Brennesseln. Wicken machen auch was sie wollen. Also ja, viel zum Mähen bleibt nicht mehr übrig.

    Wir hatten all die Jahre extrem viele Hummeln im Garten (bitte fragt nicht welche, so weit bin ich noch nicht :zwinker: ), Bienen aus einem Stock ca 1km entfernt und Unmengen an Schmetterlingen. Überall summte und brummte es, besonders in der Linde, an den Büschen und im Lavendel. Irgendwie ist dieses Jahr alles anders. Man freut sich schon, wenn man wenigstens einmal am Tag ein lebendiges Exemplar der aufgezählten Arten sieht. Hummeln habe ich mehr Tote als Lebende gefunden. Ich ahne woran es liegt, irgendwie war es wohl zu früh zu heiß (seit mitte April durchgehend bis 30 Grad und kaum Regen) und die Hummeln sind verhungert.

    Jetzt habe ich vermehrt darauf geachtet und festgestellt, das unter unser Treppe und direkt neben der Terrasse (und dem Grill :hair: ) sich wieder Leben regt. Also habe ich ihnen “Hummelbenzin” gemacht (3T Fruchtzucker, 1T Zucker, 1,5T Wasser) und das in Legosteine verteilt, habe sogar unterschiedliche Farben benutzt (meine Tochter verzichtet gerne auf sie). Die Steine habe ich in der Nähe der Einfluglöcher platziert. Jetzt frage ich mich, was daran besser machen könnte (sie stehen da halt ungeschützt), was ich noch zusätzlich machen kann, bis die Objekte der Begierde blühen.

    Überall finde ich nur Tipps für Hummelhausbesitzer, ich kann ja schlecht eine Klappe in ein Mauseloch einbauen. Also bitte helft mir, wie kann ich ihnen den diesjährigen, schwierigen Start etwas erleichtern? ie Humeln haben bei uns ja genug Plätze um ein Volk zu gründen, haben es ja auch immer gemacht. Meine Tochter wollte schon ein kleines Legohaus bauen, also quasi eine Tankstelle.

    Über jeden Rat bin ich dankbar.

    Gruß Saskia

     

    #25345 Antwort

    Sonja
    Forenmitglied

    Hallo Saskia,

    hier bei “Pollenhöschen” findest Du auch eine Anleitung für ein Futterhaus:

    Futterhaus für Hummeln

    Wo in Deutschland bist Du denn? Ich habe das Gefühl, dass es ein gutes Hummeljahr ist. Bei mir in Hamburg geht es den Hummeln gut.

    Gruß Sonja

    #25352 Antwort

    Doris
    Forenmitglied

    Hallo Saskia, meine Tipps:

    Z.B. bei eifelbienen.com kannst Du Hummeltränken erwerben, die überall an erhöhter Position auf Deinem großen Gartengrundstück aufgestellt werden können. Ich mache es ebenso. Zu Gast sind nicht nur Hummeln- aber das ist mir egal. Nimm Mauersteine hochkant o.ä. Klappt hervorragend.  Und wenn dort Ameisen sind, sind sie nirgendwo anders. Kann man prima steuern.

    Falls Regen Probleme macht, kann man im Handel günstig Futterhäuschen erwerben, in die dann die Tränken gestellt werden können. So spare ich mir das ewige Auswaschen der Lego´s. Meine extra gebaute und im Garten aufgestellte Futterstelle wird dieses Jahr leider nicht frequentiert.

    Ich hole mir aus dem Imkerfachhandel die Zuckerlösung im 10-Liter-Eimer. 3 Teile Zucker und 1 Teil Wasser. Löst sich super auf und ist gekühlt und nicht angemischt 2 Jahre haltbar. Fülle immer in Joghurteimerchen um-so passt es besser in den Kühlschrank.

    LG von Doris

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
Antwort auf: "Hummelbenzin"
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: