Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Am 14.02.2019 erste bodennistende Wildbiene gesichtet

  • Dieses Thema hat 17 Antworten und 7 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr, 3 Monaten von MarylouMarylou.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #28241 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Hallo zusammen,

    gestern war hier (NRW) sehr schönes Wetter mit schon angenehm warmen Temperaturen in der Sonne. Also raus in den Garten. Zwar nichts gemacht, aber ausgiebig geguckt.

    Wohl jeder hier im Forum, mich eingeschlossen, ist momentan wohl besonders sensibilisiert, auf alles zu achten, was so herumschwirrt. Erst dachte ich, ich hätte mich verhört oder auch verguckt, als in Kopfnähe etwas vorbeiflog. Dann kamen Überlegungen wie: Können Fliegen zart brummen? Also völlig unsinnig! Fliegen hören sich anders an. Dann aber setzte sich eine Wildbiene auf meinen Schuh, blieb zumindest so lange, dass ich sie gut betrachten konnte, und flog dann weiter. Sie sah aus wie eine der bodennistenden Wildbienen, die ich letztes Jahr schon beobachtet hatte. Vermutlich eine Sandbienen-Art (ich kenne mich aber nicht so aus). Ich war etwas verblüfft, da es doch eigentlich viel zu früh von der Jahreszeit her ist. Im Boden konnte ich nichts weiteres entdecken. Hat jemand ähnliche Beobachtungen gemacht?

    Gruß, Marylou

    #28242 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    Ja, soeben ist mir eine Wildbiene auf dem Jackenärmel gelandet.
    Ich habe zwar das Buch Wildbienenhelfer, aber trotzdem ist es nicht möglich gewesen, sie einzufangen zwecks Bestimmung.

    Wir haben hier (nördl. Sachsen-Anhalt) momentan 12°C. Bis Mitte nächster Woche soll es so warm bleiben.
    Arbeite auch noch nicht im Garten, falls noch kleines Getier in den Pflanzenstielen überwintert hat.
    Abwarten. Ist ja erst Februar.
    Das Insektenhotel ist fertig. Einen separaten Kasten mit Pappröhren habe ich am Gartenhaus befestigt. Die im Herbst geernteten Mauerbienen-Kokons liegen geschützt im Freien.
    LG

    #28243 Antworten
    Frank

    Ich konnte gestern im Garten noch nichts dergleichen beobachten. Habe aber auch begonnen etwas aufzuräumen und war dadurch nicht so konzentriert. Habe aber gerade zwei Marienkäfer und eine Lederwanze aus meiner Wohnung in die Freiheit entlassen. :sat:

    Den einen der beiden Marienkäfer hatte ich im Treppenhaus beim Wischen gefunden und habe ihn “gesichert”, damit er nicht zertreten wird. Es sah nicht sehr mobil aus. Und weil ich dachte er benötigt vielleicht Nahrung, habe ich ihn auf eine angefeuchtete Rosine gesetzt. Er hat auch gleich eifrig daran “geknabbert” und es ging im sichtlich besser. Ab heute darf er in der Natur seiner Bestimmung nachgehen. :emb:

    #28244 Antworten
    Frank

    Stängel und Laub auf den Beeten habe ich natürlich auch stehen und liegen gelassen.
    Habe gestern nur die Wege etwas beräumt.

    Das derzeitige Wetter und die Temperaturen gefallen mir gar nicht so Recht. Das ist alles mal wieder viel zu zeitig.
    Da wird wohl der Frost wieder in die Blüte gehen und viele Insekten werden noch erfrieren…
    Glaube nicht, dass der Winter schon vorbei ist.

    Gruß

    #28298 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Auch ich habe gestern (16.02.2019) bei 16°C Außentemperatur ein dumpfes Brummen am Balkon gehört und sah eine Blauschwarze Holzbiene (Xylocopa violacea) ins Überlaufrohr vom Balkon reinkrabbeln. Ein ziemlicher großer schwarzer Brummer die Holzbiene. Ich wollte schnell ein Foto machen, aber da hat sie ihren Irrtum bemerkt und war leider weg. Ansonsten nur ein paar Honigbienen an meinen Christrosen.

    Attachments:
    #28728 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Habe gerade eine kleine Wildbiene (keine Ahnung, welche Art das war) an sonniger Stelle beobachtet, wie sie eifrig ein Mini-Loch in den Erdboden buddelte. Sie kam nicht aus der Erde heraus, sondern buddelte sich eindeutig hinein. Es ist schon erstaunlich, mit welcher Beharrlichkeit und Energie da gearbeitet wird. Meinen Respekt hat die Kleine! Sonst sind bisher keine weiteren Wildbienen (ausgenommen die heutige Erdhummel) da, weder fliegend noch buddelnd.

    #29549 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Heute haben sich bei Sonnenschein endlich mehrere der ersten bodennistende Wildbienen gezeigt. Sie schwirrten dicht über den Boden und besuchten u.a. Blaukissen und Gänsekresse. Eine konnte ich fotografieren,  aber nicht so richtig einordnen. Ist das eine Andrena barbilaris oder …? Habe versucht, über “wildbienen.de” zu definieren. Ein paar Arten sehen ziemlich ähnlich aus, und ich bin totaler Laie. Wenn es keiner weiß, auch gut. Hauptsache, den Kleinen geht es weiter gut! Letztes Jahr waren viele verschiedene bodennistende Wildbienen im Garten. Daher wollte ich dieses Jahr mal die eine oder andere Bestimmung starten, scheint aber doch sehr schwierig, da ich schon bei der ersten Art ins Stolpern komme …

    Eine Erdhummel-Queen war heute auch im Garten. Eindeutig in Suchstimmung. Meine freudige Begrüßung hat sie leider nicht wirklich beeindruckt. Sie suchte ein bisschen herum und schwirrte dann wieder ab.

    Attachments:
    #29658 Antworten
    petersberg
    Forenmitglied

    Ein kleines Video vom Wildbienenstand 2019.

    #29663 Antworten
    petersberg
    Forenmitglied

    Noch was lustiges auch heute erlebt…..mal sehen ob jemand zuhause ist :haha:

    #29665 Antworten
    Stefan
    Admin

    Da ist ja ganz schön was los bei Dir!

    Toll!

    Grüsse Stefan

    #29668 Antworten
    petersberg
    Forenmitglied

    Sorry konnte das Video mit dem Specht nicht drehen.

    Vielleicht kannst du das?

    #29669 Antworten
    Stefan
    Admin

    Ich hab das soeben angesehen. Das passt bei mir. :ja:

    #29735 Antworten
    bumblebee
    Forenmitglied

    der Specht ist ja lustig – toller Sound!

     

    #29736 Antworten
    petersberg
    Forenmitglied

    Der macht das nicht um in die Wohnung einzudringen….

    Der nutzt das als Klanginstrument um sein Revier abzustecken.

    wusste ich auch bis gestern nicht.

    #29737 Antworten
    petersberg
    Forenmitglied

    Erinnert fast an storchen klappern…entfernt….lach

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
Antwort auf: Am 14.02.2019 erste bodennistende Wildbiene gesichtet
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: