Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummelsaison 2022

#72236
AvatarInsektenfreund
Forenmitglied

Kleiner Zwischenbericht

Bei den Baumhummeln im Meisenkasten ist der Flugbetrieb fast zum Erliegen gekommen. Ein Anklopfen führt jedoch sofort zu heftigen Abwehrsummen.

Bei den Wiesenhummeln hab ich aufgrund der zurückgegangenen Aktivität den Kasten kontrolliert und dabei starken Fliegenbefall festgestellt. Auch eine Wachsmotte war eingedrungen. Eine Überprüfung des Nestes ergab noch keine Mottenlarven. Erstaunlicherweise gibt es noch keine Kokons von Hummeljungköniginnen.

Bei den Steinhummeln im Schrank geht es gut voran.

Im angedachten Hornissenkasten gab es ein doppeltes Drama. Bei der Sächsischen Wespe gab es einen Übernahmeversuch welcher für eine der beiden Kontrahentinnen tödlich endete. Seit gestern fliegen die ersten kleinen Arbeiterinnen was mich freut. Heute lagen eine Steinhummelkönigin und 3 Arbeiterinnen der ersten Generation tot im Kasten. Aufgrund des oben gebauten Wespennestes kann ich nicht kontrollieren wer jetzt im Nest herrscht.

Bei der gemeinen Wespe im Hummelhaus fliegen seit heute die ersten Arbeiterinnen. Beide Wespenvölker haben etwa 2 Wochen länger dafür gebraucht als die Hummeln.

Jetzt wo die meisten Wildbienen “durch” sind fällt es besonders auf, wie spärlich die zahlreichen Blüten besucht sind. Erdhummeln fehlen ganz, wenige Ackerhummeln darunter 2 sammelnde Königinnen waren zu beobachten. Neben meinen Wiesenhummeln gibt noch ein weiteres Volk welches sich durch einen breiten gelben Kragen unterscheidet. Die Steinhummeln sammeln derzeit fast ausschließlich außerhalb unseres Gartens.

Wünsche allen schöne Pfingsten.