Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Martin: Warnung vor Hamsterwatte!

Hallo Tanja,

finde ich gut, dass du darauf aufmerksam machst.

Ich weiß nicht, ob du bereits von der Studie mitbekommen hast, von der ich [http://www.bombus.de/hummelforum/HummelForumMessage.aspx?MessageID=14583 hier] berichtet habe. Es wäre jedenfalls sehr gut, wenn du da mitmachen könntest und diese spezielle Problematik damit auch “vertreten” ist. Das Formular sieht den Fall zwar nicht konkret vor, aber du könntest es unter “Besondere Beobachtungen” schildern.

Gruß,
Martin

>Hallo Ihr,
>
>Ich will euch mit meinem Beitrag vor Hamsterwatte warnen! Ich hab sie damals schön fein zerrupft und als Nistmaterial in den Hummelkasten rein, so wie ich es hier auch schon im Forum gelesen habe.
>Die Wolle soll aus Baumwollfasern sein und gut verdaulich für Hamster sein. Ich dachte mir, wenn Hamster das Zeug fressen dürfen und es aus natürlicher Baumwolle ist, kanns nicht schädlich sein, und es ließ sich ja auch total leicht klein zerrupfen.
>
>Vor einer Woche konnten wir in unserem Hummelkasten eine Steinhummelkönigin ansiedeln, sie blieb auf Anhieb da. So gut es ging mit Arbeit usw., beobachtete ich unsere Steini. Am Dienstag sah ich sie das letzte mal einfliegen. Seit dem nicht mehr. Da ich und mein Mann voll berufstätig sind, und uns nicht zur ständigen Beobachtung davor setzen konnten, haben wir uns auch nichts weiter dabei gedacht, als wir sie nicht mehr gesehen haben. Wir dachten, dass sie voll mit der Nestgründung beschäftigt ist, und dann ja auch nicht mehr so oft zu sehen ist.
>Gestern war ich dann den ganzen Tag vor dem Kasten gesessen und habe stundenlang gewartet. Von unserer Königin war aber weiterhin nix zu sehen. Daraufhin hab ich den Kasten geöffnet.
>
>Mir bot sich ein grausames Bild. Unsere Steini war mit einem Beinchen total in der Hamsterwatte verfangen. Selbst ich konnte den Faden nicht zerreißen! Mit einer Schere hab ich dann die tote Hummel herausgeschnitten… Es hatte sich ein sehr langer, reißfester Faden gesponnen, wahrscheinlich aus mehreren kurzen Fasern. Wirklich schlimm und tut mir dermaßen leid! Ich mache mir die schlimmsten Vorwürfe das ich nicht früher reingeschaut habe…
>
>Bitte nehmt keine Hamsterwatte als Nistmaterial! Ich werde es nächstes Jahr mit Kapok probieren. Dieses Jahr hab ich den Kasten schon weg geräumt. Um unsere Steini tut es mir wirklich leid und da ich wie schon gesagt, hier im Forum einige Beiträge gelesen habe, wo als Nistmaterial Hamsterwatte verwendet wird, habe ich mich entschlossen diesen Beitrag zu schreiben, um weitere sinnlose Tode zu vermeiden. Polsterwolle soll übrigens noch schlimmer sein, da darin auch synthetische Fasern sind, die sehr lang und reißfest sind.
>
>Lg. Tanja
>

Themenübersicht öffnen: Warnung vor Hamsterwatte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*