Wachsmotten fressen Sperrholz an

Ich habe heute gründlich aufgeräumt, alle verlassenen Nester gründlich geputzt und eingelagert für die nächste Hummelaison.

Bei einem Kasten einer Baumhummel habe ich etwas faszinierendes entdeckt. In dem Kasten war das größte Volk das ich dieses Jahr besessen habe. Ein riesiges Baumhummelvolk mit Dutzenden Königinnen. Das Nest war so groß, dass die Hummeln durch die aufgeweichte Kotecke im Innenkarton sogar außerhalb des Kartons weiter gebaut haben.

Leider konnte ich bedingt durch das schlechte Wetter und mangelnder Zeit nicht zeitnah den Kasten auflösen und so haben Wachsmotten das verlassene Nest erobert. Und die haben sogar vor den Sperrholzwänden außerhalb des Kartons nicht Halt gemacht, siehe Foto.

2 Replies to “Wachsmotten fressen Sperrholz an”

  1. Hallo Stefan,
    das durchfeuchten des Kartons kommt immer wieder vor, besonders bei großen Hummelvölkern denn bei denen sammelt sich besonders viel Kot an und der ist nun mal feucht.
    Das Wachsmottenlarven Sperrholz anfressen konnte ich auch schon feststellen, aber dies machen sie nur bei weichem Sperrholz und da fressen sie bis zur ersten Leimschicht und die ist hart.
    Ich nehmen an Du hast Pappelsperrholz verwendet.
    Mein Tipp: Verwende Buchensperrholz, dies ist wesentlich härter und da dürften die Wachsmottenlarven es wesentlich schwerer haben dies anzunagen.

    Es grüsst Dich
    Jürgen

    http://www.hummelfreund.com

  2. Hallo Jürgen! Schön dass Du Dich wieder einmal meldest. :grin:

    Ja das ist Pappel, denn das Hobby soll ja bezahlbar bleiben. Ich komme leider an Buchen- oder Birkensperrholz nicht so günstig ran. Außerdem ist Pappel um einiges leichter, das hat auch Vorteile.

    Ich mache mir da aber keine großen Sorgen, denn der “Fehler” war ja, dass ich den Kasten zu spät ausgeräumt habe. Da konnten sich die Wachsmotten in aller Ruhe vermehren, nicht einmal Hummeln störten sie, denn das Nest war schon fertig. Lag wie bereits gesagt am Wetter und fehlender Zeit.

    Falls die Wachsmotten jedes Jahr an genau dieser Stelle weiter nagen, dann hält der Kasten bestimmt noch 10 Jahre. :mrgreen:

    Trotzdem danke für den guten Rat!

Schreibe einen Kommentar

Alternativ kannst Du Dich einloggen mit:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.