Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Luca: Erstes Hummelhaus im Garten

>>
>>Hallo Luca,
>>
>>danke für die schnelle Antwort! Unseren Honig kaufen wir nicht im Supermarkt sondern direkt beim Imker und das ist Einheimischer, und wir haben sogar Gelee Royal im Kühlschrank…daher kam mir die Idee ob das vielleicht hilft ;) wäre doch genau das Richtige für eine Hummelkönigin?!
>>
>>Die Hummel die ins unser Wohnzimmer flog war unglaublich groß und hatte einen weißen Po, ich kenne mich leider mit den verschiedenen Arten nicht so aus aber bin ziemlich sicher dass es eine Königin war da wir sonst nur kleinere Hummeln auf dem Balkon hatten. Bei uns fliegen immer mal wieder Hummeln, vor allem letzten Sommer kamen einige zu meinen Schmetterlingslakritz-Blüten (Agastache) auf den Balkon zum Nektar sammeln, aber soo viele sind es jetzt leider nicht. Wenn ich so lese wieviele du in 15Min gefunden hast dann werde ich neidisch, wir wohnen in Frankfurt, daher werden es bei uns niemals so viele sein :o(
>>
>>Ich muss aber auch zugeben dass ich noch nie so wirklich im Garten auf Hummelsuche war! Das werde ich jetzt auf jeden Fall mal machen!! Bei uns gegenüber gibt es einen großen Goldregen-Baum, da fällt mir gerade ein da wimmelte es letztes Jahr nur so von Wildbienen und Hummeln, der Baum steht zwar beim Nachbarn, aber vielleicht kommen ja auch einige zu uns rüber geflogen!? Gestern gab es die erste Blüte, es geht also bald los! :o) Wir haben auch noch ein Insektenhotel für Wildbienen auf dem Balkon, leider auch noch leer…..aber im Moment haben wir auch noch keine passenden Blüten auf dem Balkon, die werden erst nächste Woche geliefert! Wir haben uns auch extra Blüten ausgesucht die im Sommer/Herbst blühen weil da ja mehr Bedarf ist als jetzt im Frühling…
>>
>>Gerade eben haben wir das Haus untersucht, nicht dass sich da eine Spinne o.ä einnistet, aber es war alles in Ordnung, also fertig zum Einchecken!
>>Wir haben dieses Haus hier, unser Model ist aber ohne die Beobachtungsscheibe:
>>[http://www.ebay.de/itm/Hummelhaus-Hummelkasten-inkl-Nistmaterial-Wachsmottensperre-Beobachtungsscheibe-/181375726665?pt=de_haus_garten_tierbedarf_v%C3%B6gel&hash=item2a3ad5f449]
>>
>>wir haben uns für dieses Häuschen entschieden da es eine Wachsmottenklappe hat da wir gelesen haben das dies wichtig ist. Der gleiche Händler bietet auch Häuschen ohne Klappe an, die haben dafür eine Röhre die nach Innen führt, dadurch ist der erste Raum aber nicht benutzbar da dort nur die Röhre durchläuft und diese ist nach Außen hin offen, also vielleicht kein 100% Schutz vor den Motten und anderen Schädlingen..
>>
>>Wir haben das Nistmaterial (Holzpäne, Watte u.Wolle) einfach im Häuschen gleichmäßig verteilt, ist das so in Ordnung oder muss man da noch etwas beachten beim Befüllen? Das Häuschen steht bei uns in einem Blumenbeet direkt neben vielen Akelei Blüten die bald blühen werden, also quasi schon Futter vor der Haustüre! ;)
>>
>>Ich habe mir das mit dem aktiven ansiedeln schon durchgelesen, aber es wäre mir lieber es würde von alleine klappen, da ich so etwas noch nie gemacht habe und Angst habe dass ich die Hummel dadurch stressen könnte…ich würde es auf jeden Fall mit einer Papprolle (Alufolie) ganz vorsichtig versuchen..
>>Muss man den Eingang unbedingt mit Moos verschließen oder geht da auch ein anderes Material? Ansonsten müssten wir in den Wald fahren und Moos besorgen…
>>
>>Liebe Grüße
>>Hummelneuling Sina ;)
So erst mal den Link bearbeitet um ihn öffnen zu können.
Also: auf das anlocken mit Futter kannst du verzichten, ich bezweifle auch die Funktionalität davon.
Man kann nicht einfach vom goldregen fangen diese Tiere haben meist schon ein Nest, du musst nach Tieren Ausschau halten die im zick zack Flug dicht über den Boden fliegen und den Boden untersuchen nach löchern, spalten etc. Du kannst dir recht sicher sein das alle ( oder die meisten) Hummeln die jetzt fliegen Königinnen sind, (oder wildbienen :) da häufig eine verwechslungsgefahr besteht) .
Dein hummelnistkasten ist nur bedingt geeignet aber für den Einstieg, auf jeden Fall, mein Vorschlag: nehme einen Karton der in den Kasten passt und einen ca 2 cm großen Abstand zur Holzwand bildet, verbinde ihn mit einer Röhre (wie zB die auf denen alufolie aufgewickelt ist) mit der eingangsöffnung. Befülle ihn mit tiereinstreu, darauf kommt polsterwolle ( oder Kapok) in die du eine kleine höhle formst den Rest formt die
Hummel selber. Bitte verwende keine Watte hier können sich du Hummel verheddern und qualvoll verenden.
Der innenkarton soll zur Isolation dienen. Statt Moos kann selbstverständlich auch gras etc. verwendet werden.
Bei uns im südwestlichen baden Württemberg blühen die akeleien schon und die Kirschblüte neigt sich dem Ende zu, die Apfelblüte hat den Höhepunkt erreicht.
Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir einen guten Start in den hummelschutz, LG Luca

Themenübersicht öffnen: Erstes Hummelhaus im Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*