Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Die Hummelsaison 2022 beginnt!

Das warten hat ein Ende, endlich beginnt die Hummelsaison 2022. Und so manche Hummelfreunde haben bereits die ersten Hummelköniginnen in ein Hummelhaus angesiedelt.

Hier im Südosten Bayerns fängt die Hummelsaison immer etwas später an, in meinem Garten ziemlich genau wenn die ersten Krokusse verblüht sind. Deshalb bin auch ich endlich bei schönstem Wetter raus in den Garten um die Hummelhäuser für die Hummelsaison 2022 einsatzbereit zu machen. Meine Hummelhäuser stehen das ganze Jahr im Freien, deshalb waren teilweise noch alte Hummel- oder Mäusenester vom Vorjahr zu finden.

Auf dem ersten Bild in der folgenden Reihe sieht man zwei meiner Hummelhäuser noch im Winterschlaf. Das zweite Bild zeigt ein Steinhummelnest vom letzten Jahr, sehr leicht am typischen Wachsdeckel zu erkennen. Das dritte Bild zeigt ein Mäusenest in einem Bodennahen Hummelhaus das letztes Jahr nicht besiedelt war. Hoffentlich zieht der Geruch dieses Mäusenestes jetzt eine Hummelkönigin an, denn Mäusenester sind ein natürlicher Nistplatz für Hummeln.

Hummelhaus Frühling 2022  Steinhummelnest  Mausnest im Hummelhaus

Und wie jedes Jahr beginne ich die Hummelsaison auch damit Moos aus meinem Garten zu rechen und die Hummelhäuser damit auszustatten. Dieses feine und trockene Moos ist ein gutes Nistmaterial und zusammen mit Kapok ideal für Hummeln geeignet. Selbstverständlich gibt es viele weitere geeignete Nistmaterialien, ich verwende jedoch Moos aus dem einfachen Grund weil es in meinem Garten schnell zur Hand ist.

Hummelsaison 2022  Moos Hummelhaus  Hummeln Frühling

Wichtig bei der Einrichtung ist nun, dass der Einlaufschlauch ebenerdig in das Nistmaterial mündet. Nestmulden oder ähnliches forme ich schon lange nicht mehr. Die Königinnen räumen die ersten Tage nach der Ansiedlung sowieso alles um. Ich verwende sehr wenig Nistmaterial, der Innenkarton ist bei meinen Hummelhäusern etwa zu einem Drittel nur gefüllt. Ein großes Hummelnest braucht nämlich Platz, sonst hat dies keinen Vor- oder Nachteil außer dass manchmal Wespen so einen Hohlraum interessant finden so lange die Hummelklappe noch nicht geschlossen ist.

Seit einiger Zeit ist auch die Nistkasten-Kamera wieder online und wartet auf eine Hummelkönigin! Auch Steffen ist dieses Jahr nicht mit einer Nistkastenkamera sondern gleich mit zwei Nistkastenkameras dabei. Ich hoffe es gesellen sich auch dieses Jahr noch weitere dazu!

Ich wünsche allen Forenmitgliedern eine gute, spannende und erfolgreiche Hummelsaison 2022!

Stefan

Über Stefan

Töging am Inn (Südostbayern), 398m
  • Dieses Thema ist leer.
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.