Hummelhaus Nistkasten Kamera Livestream

Am 10.04.2018 ist eine Hummelkönigin eingezogen, die ersten Umbauarbeiten haben begonnen!

Der Livestream ist derzeit online !

Um das Datenvolumen klein zu halten und somit einen bestmögliche Stream zu generieren, kann den Stream nur sehen wer sich entweder mit Google+, Amazon, Facebook usw. einloggt (keine Angst, ich bekomme von denen weder Daten noch Geld) oder sich hier registriert.

Um den Livestream zu sehen benötigst Du den Browser Firefox, Chromium oder den Safari-Browser von Apple. :-)

20 Replies to “Hummelhaus Nistkasten Kamera Livestream”

  1. Sehr sehr cool Stefan!
    Gratulation für ein bahnbrechendes Projekt! Einzigartig in Deutschland.
    Weiter so……

  2. Danke!

    Macht mir auch Freude, dass das so schön klappt!

    Und da man ja zugegeben nicht „sooo viel“ sieht, man braucht eben etwas Geduld, wird das wohl nicht das einzigste Hummelhaus bleiben das ich so ausstatte. Der Livestream selber ist nämlich das kleinste Problem an dem Ganzen, wenn der Provider genügend Upload anbietet. Ich hoffe auf Besserung im August wenn ich den Anbieter wechsle.

    Schön zu sehen ist jeden Abend wie die Hummeln das Nest umbauen und neue Eingänge ins Nest schaffen oder alte verlegen. Gestern Abend habe ich da mal eine halbe Stunde lang drei Arbeiterinnen zugesehen. Ich finde das sehr interessant.

    Wie gesagt: Gebt mir dieses Jahr bitte Zeit um zu lernen. Nächstes Jahr wird das Ganze etwas professioneller werden und dann auch seriöse Daten abgeben. Ich freue mich jetzt schon auf die ersten Filme die im Frühjahr vergleichen ob eine Hummelkönigin ein Nest annimmt oder nicht…

  3. Hallo Jungs,
    mal nicht das Licht unter den Scheffel stellen.
    Klar, der Mensch lernt mit seinen Aufgaben. Aber das was hier gelungen ist, ist Spitze. Sicher braucht man Zeit, um zuzusehen. Aber vor den eigenen Nistkästen braucht man auch Zeit.
    Zeit nicht nur zum Zusehen, sondern vor allem auch zum Genießen, was die dicken Brummer so alles veranstalten.
    Danke, dass ich (oder wir alle) teilhaben darf/dürfen am Leben im Hummelstaat.
    Grüße von Doris

  4. Danke Doris!

    Die Hummeln haben das Nest selbst geöffnet, wahrscheinlich um mehr Luft an die Brut zu bekommen. Deshalb hat man jetzt einen exklusiven Einblick auf das Geschehen im Hummelnest.

    Die Alte Königin erkennt man nicht nur an ihrer Größe, sie hat auch schon Haare verloren und es sieht aus als ob unter den Flügeln ein schwarzer Streifen wäre.

  5. Herzlichen Glückwunsch! Gut geplant und umgesetzt! Danke fürs Teilhaben-lassen. Da ist ja ganz schön was los.

  6. Für mich ist auch wichtig etwas zu lernen, ohne eine eigene Kamera zu haben. Ich schau einfach bei Dir zu und kann viel über das Innenleben lernen, ohne meinen Kasten zu öffnen. Ein bisschen neidisch bin ich ja über das trockene Nistmaterial bei Dir. Vielleicht liegt es auch an der Zusammensetzung? Im nächsten Jahr wird wohl ein Lüfter installert?
    Ich wünsche Dir ein gutes Gelingen.

  7. Hallo.
    Sehr schöne einblicke. Ich frage mich wieviele es wohl sein mögen und ob die auch mal schlafen.
    Kann mir vorstellen das man bei den einblicken noch richtig was lernen kann.

  8. Ich glaube Du brauchst noch einen Scheibenwischer für die Hummelklappe, im nächsten Jahr? :zwinker: Jetzt fangen Deine Hummeln aber auch an rumzusauen.

  9. Das ist ja so toll!!! Kaum zu glauben, dass so was möglich ist. Vielen lieben Dank. Hab es leider erst jetzt entdeckt.
    Und mein Hummelhaus ist auch dieses Jahr wieder nicht angenommen worden. Sie mögen es einfach nicht.
    So kann ich aber ganz prima teilhaben. :emb:

  10. Hallo Ursa!

    Ab ca. 21 läuft der Stream flüssiger, da nur noch Innenkamera aktiv. Wegen Deinem Hummelhaus reden wir am besten im Forum, da kann man Dir sicher helfen!

    Grüße Stefan

  11. Hallo Stefan,

    super mit den Livestreams. Auch in diesem Jahr 2018.

    Kurze Frage zur Software.
    Ist die Bewegungserkennung mit motion unter Linux gemacht? Der Stream dann noch komprimiert oder als Motion-JPEG? Auf weclhe Upload-Datenrate kommst du bei beiden Streams?

    Eine Innenkamera steht bei mir auch noch auf der Agenda, nur hatte ich im Winter keine Zeit zum realisieren. Die Aussenkamera hab ich schon ein paar Jahre laufen. Im Augenblick nur noch nicht live, da nichts los hier in DD.

  12. Hallihallo!

    Ja, das läuft unter Linux mit Motion. Wenn beide Kameras laufen ganz einfach mit MotionEye. Motion-JPEG.

    sudo systemctl start motioneye

    Abends (bei nur einer Kamera) läuft dann nur noch Motion alleine.

    sudo motion start

    Ich jage täglich ca. 4000 MB hoch (laut meinem Router). Ich kann bis zu 40 Mbit/s hoch laden, habe also eine ziemlich schnelle Internetanbindung. Das Problem ist eher wie man das in den Garten bekommt. WLAN wäre zu langsam. Ich habe eine Powerline-Verbindung mit 400 Mbit/s dran, das Ganze läuft somit nicht einmal auf Standgas.

    Innnekamera brauchst Du ein Fisheye-Objektiv. Und passt auf die Infrarotbeleuchtung auf: Da muss Kühlung her, sonst grillst Du die Hummeln. Die kleinen LEDs heizen ganz schön ein.

    Grüße Stefan

  13. Hallo Stefan,

    Ich habe meine anderen Nistkastenstreams mit dem Encoder Theora laufen. Die Streams sind so um die 200…220 kbit/s. Da kann ich ein paar parallel laufen lassen. Die Videogrössen sind aber ur 320×240 bzw. 384×288. Grösser
    würde mein Rechner bzw. die USB-Kameras nicht schaffen.

    Wenn Du zum Motion noch das vloopback-Modul (gibts auch bei K. Lavsrsen auf seiner Webseite) verwendest, dann könntest Du parallel einen Straem „auskoppeln“ für den Video-Encoder (kann natürlich auch was moderneres sein – H.264/5 oder WebM). Das schöne an der Kombination ist, dass die Motion-Erkennung für Bilder parallel dazu laufen kann.

    Danke für den Hinweis mit den IR-LEDs. Daran hätte ich nicht gedacht.

  14. Passt schon! Und danke für die Tipps! Das werde ich mal alles nachschlagen!

  15. Hey, witziger Weise ist bei meinem neuen Hummelhaus auch die erste Hummel am 10.04. eingezogen. Leider habe ich sie seit 2tagen nicht gesehen aber bei dir scheid es grade ja auch ruhig zu sein. Ich habe mit einer Tannennadel mal eine Markierung gemacht so das ich sehe ob jemand durch die halb aufgestellte eingangsloch mit Plexiglas kommt. Gestern ist es runtergefallen also war sie mal draußen. Ist das immer so das man es am Anfang so ruhig ist? War mal drauf und dran reinzuschauen wollte sie aber nicht stören. Glaube ich habe habe eine Wiesenhummel.

  16. Ja, das ist normal. Die Dame verlässt das Haus nur zum auffüllen des Honigtöpfchens. Ansonsten ist sie ja mit brüten beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar

Einloggen mit:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: