Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

KatrinS: Alle 4 Ackerhummelnester verloren

Hallo Chris,

na das klingt ja spektakulär, ne Hummel auf dem Parkplatz einfangen ;-))

Es ist auch seltsam, dass sich Deine Ackerh.völker so langsam entwickeln wie meine und dabei grössere fremde Arbeiterinnen im Garten anzutreffen sind. Meine Vermutung war ja, dass eine grosse Arbeiterin der Königin den Vorstand streitig gemach hat, zumindest im 3. Komposternest. Im Moosnest habe ich eher die Vermutung, dass die Königin anderweitig längere Zeit vorher ausgefallen ist. Dort wurde von einer Arbeiterin zuvor mal ein riesiger schwarzer langer Käfer ausgeflogen. Der war grösser als sie selbst.

Ich hatte aber vor zwei Jahren auch eine Riesen-Ackerhummel-Königin. Sie hatte auch solche grossen Arbeiterinnen. Das war ein Naturnest unter einem Plastik-Blumenkasten und am Ende erfolgreich. Es gab Rückkehrer und alle haben abgebrochen, das war im letzten Jahr, dramatisch. Eine davon hatte sich nur eine Nestkugel gebaut. Hübsch eingerichtet mit Moos…sonst nichts weiter, dann war sie auch weg.

Hallo Christian,

es wurden vermutlich nur 3 von den 4 Nestern von Wachsmotten gerochen, die Quote ist jedoch schrecklich. Die Motten sassen nur an der Seite am Komposter dran, wo die beiden später vemotteten Nester waren und halt auch am weit entfernten Moosnest. Die Wachsmotte am Moosnest war wirklich der grösste Schock, hätte ich nie vermutet.

Nachdem ich die beiden befallenen Komposternester weggeräumt hatte, habe ich nie wieder eine Wachsmotte am Komposter gesehen und ich habe bis nachts immer Kontrollgänge gemacht (fast so verrückt wie Hummel auf dem Parkplatz einfangen…). Das 3. Komposter-Nest hat vermutlich nur einige abbekommen, die kleinen Larven rennen ja dorthin, wo sie was riechen und ich vermute, dass es nur dummerweise in der Nähe war. Ich denke, dass es von aussen von den Wachsmotten nicht gerochen wurde, jedoch von den Larven.

Am Wochenende habe ich nun dieses 3. Komposternest gesucht. Ich verstehe es nicht, ich habe nichts gefunden. Allerdings war alles voller roter Gartenameisen, die ganze Komposterseite, in der ich auch das Nest vermutet hatte. Die andere Seite hatte ich ja vorher schon ausgeräumt und neu befüllt. Ich habe wirklich die ganzen oberen Schichten ausgeräumt, bis hin zu den Schichten, wo die Erde anfängt. Nichts. Es suchten aber noch zwei kleine Arbeiterinnen an den nachfolgenden 2 Tage nach dem Nest. Es muss also vor dem Ausräumen dann doch noch vorhanden gewesen sein, oder?

Wie auch immer, ich sperre im nächsten Jahr den Komposter, letztes Jahr wurde dort auch mein einziges Nest von Motten zerstört. Sie legen ihre Nester dummerweise immer direkt an den Wänden an, sodass durch die Ritzen des Komposters der Geruch leicht nach aussen dringen kann.

Es gibt aber gute Neuigkeiten von dem irgendwo-Ackerhummel-Nest in der Nähe. Ich habe gestern die ersten Drohnen gesehen. Sie sind ganz orange. Im letzten Jahr waren die ganz in hell-beige.

Und ja, ich denke bereits über einen Hummelkasten nach ;-))

Gruss Katrin

Themenübersicht öffnen: Alle 4 Ackerhummelnester verloren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*