Winterheide / Schneeheide: welche Sorten?

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Uta77 vor 1 Woche, 4 Tagen.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #26481 Antwort

    Uta77
    Forenmitglied

    Ich möchte in unserem Garten ein paar Exemplare Winterheide / Schneeheide (Erica carnea bzw. Erica darleyensis) setzen. Welche der vielen Sorten / Zuchtformen sind besonders als Trachtpflanzen geeignet? Kann man welche im Gartencenter kaufen, oder sind die dort auch “behandelt” wie viele der Sommerstauden?

    :-)

    #26482 Antwort
    Irene Vielhaber
    Irene Vielhaber
    Forenmitglied

    Super Frage!! Interessiert mich schon lange. bin sehr gespannt auf die Antworten unserer Profis. :D :D Lg, Irene

    #26490 Antwort

    Doris
    Forenmitglied

    Hallo Uta, hallo Irene, bin kein Profi, aber hier meine Informationen.
    In meinem Garten wachsen sowohl Schnee- als auch Englische Heidepflanzen, damit von November bis April/Mai dauerhafter Blütenreichtum für die ausgehungerten Queens zur Verfügung steht. Da bei uns die Winterfröste nicht so stark sind, brauche ich die Englische Heide nicht extra abzudecken, da die Pflanzen bei unter Minus 10°C meist vor sich hin kümmern oder ganz erfrieren. Die Schneeheide ist wesentlich robuster, aber auch etwas kleiner im Wuchs. Meine Wahl fiel auf die Schneeheide-Sorten
    – Isabell (weiß, II-IV blühend),
    – Winterfreude (rot, XII-IV blühend) und
    – Rosalie (dkl.rosa, II-V blühend).

    Englische Heide habe ich
    – Winter Surprise (weiß, XI-V blühend,
    – Kramers Rote (rot, XI-V blühend) und
    – Torero (rot, II-V blühend.
    Die Pflanzen habe ich hier in einem regionalen Gartenfachmarkt erstanden. Alle haben sich prima entwickelt, wobei die Sorte Torero üppig gewachsen ist. Lt. Aussage des Verkäufers wurden die Pflanzen nicht behandelt. Meine Hummi´s freut es. Im Oktober werde ich mein Beet wieder ergänzen. Mal sehen was es noch für Sorten gibt.
    Anbei zwei Foto´s.

    Hoffentlich konnte ich Euch etwas helfen.
    LG
    Doris

    Dateianhänge:
    #26516 Antwort
    Detter
    Detter
    Forenmitglied

    Es gibt wohl auch “gefüllte” Sorten im Handel (Supermärkte?)? Als Trachtpflanzen eignen sich aber nur “ungefüllte” Sorten. Danke Doris, endlich habe ich eine Antwort auf meine Frage, welche Sorte wohl geeignet ist. :-)

    #26520 Antwort
    bumblebee-me
    bumblebee-me
    Forenmitglied

    Hallo zusammen,
    an alle die jetzt in die Gärtnerei bzw. Gartencenter stürmen um Winterheide zu kaufen, möchte ich raten auch
    einige kleine Knollen Winterlinge (Eranthis hyemalis) zu kaufen. Sie sind wirklich die ersten Frühlingsblüher
    und sehr anspruchslos. Seit Jahren breiten sie sich bei mir unter der Hecke aus und erscheinen auch an Stellen
    an denen ich sie nicht vermuten würde. Aber natürlich sollten auch die Schneeglöckchen (Galanthus), bzw.
    die Leberblümchen (Hepatica nobilis) nicht fehlen. Neben der Weide, sind sie für unsere Hummeln als erste
    Nahrung wirklich wichtig.

    LG Bumblebee-me

    #26521 Antwort

    Christian
    Forenmitglied

    Servus,

    Winterlinge sind wichtige Frühlingsblüher auch bei mir, aber ich bin ein Freund der Krokusse. Hab kürzlich gelesen, dass sie zu den nektar- und pollenreichsten Blüten gehören! Pflanzte in den letzten Jahren und heuer etwa mehr als 4.000 Knollen. Krokusse verwildern, und die Blüten ziehen zeitig im Frühjahr viele Hummel und Bienen an. Im Ausverkauf derzeit werde ich wieder zuschlagen. :-) Lb.Gr. aus Oö.! Christian

    #26523 Antwort
    bumblebee-me
    bumblebee-me
    Forenmitglied

    Hallo Christian,

    natürlich habe auch ich viele Krokusse gepflanzt und werde auch wieder welche pflanzen. Vor allem die kleinen
    Arten sind zum Verwildern sehr gut geeignet. Danke für den Tipp, habe ich ganz vergessen welche zu kaufen.
    Muß sofort nachgeholt werden.Wenn die sehr viel Nektar und Pollen produzieren ist das noch besser.

    LG aus dem sonnigen Bayern

    #26526 Antwort

    Uta77
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Habe heute 2 Exemplare bereits erblühende “Winterfreude” erstanden – 1 von 3 besuchten Gartencentern hatte schon Winterheide im Sortiment. Die beiden stehen jetzt in der “Einflugschneise” meiner tapferen kleinen Baumhummel, und ich hoffe, dass sie sie bald entdeckt. Werde Bericht erstatten.

    @all … und natürlich werden wir noch weitere Krokusse (angeblich einer besonders nektar- und pollenreichen Sorte) sowie ein paar Tütchen Winterlinge einbuddeln. Nach einer Saison als “Hummelrestaurant” weiß man ja, wann und wo die Lücken im Buffet waren, und kann das nächste Jahr besser planen…

    :love:

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
Antwort auf: Winterheide / Schneeheide: welche Sorten?
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: