Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Saison 2020

  • Dieses Thema hat 743 Antworten und 49 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Wochen, 2 Tage von MarthaMartha.
Ansicht von 15 Beiträgen - 541 bis 555 (von insgesamt 744)
  • Autor
    Beiträge
  • #46469 Antworten
    Martha
    Forenmitglied
    Buchtip:

    @Daniel 1985    So musst Du nicht mehr kontrollieren, Du musst aber bedenken, dass das Bt Pulver von den Hummeln auch in den Aussenbereich getragen wird und sie es so verteilen. Das killt dann auch die anderen Schmetterlingsraupen. Schmetterling

    #46470 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Frank!

    Ja das ist damit gemeint. Die Meinungen gehen da auseinander was vorbeugende Maßnahmen betrifft.

    Bei Befall musst Du schnell sein, denn die Wachsmotte zerstört ein Hummelnest in wenigen Tagen komplett!

    Es handelt sich aber um kein “Gift”, sondern einen Bacillus.

    Ich benutze es nicht vorbeugend jedoch bei Befall. Muss man dann halt einfach öfter mal kontrollieren. Ein dichtes Hummelhaus samt Klappe hilft vorbeugend.

    Grüße Stefan

    #46471 Antworten
    Daniel1985
    Forenmitglied

    Also ich habe nicht viel über das Kapok verteilt, ca. ein halben Messbecher. Aber das ließ sich nicht komplett flächig verteilen sondern etwas punktuell. Reicht das aus?

    #46472 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @Daniel1985  Ja, das reicht aus. Die Menge von einem halben Messlöffel (pulverisieren nicht vergessen + Atemschutz) reicht eigentlich für zwei Kästen. Etwas punktuelle Verteilung ist nicht weiter schlimm, da die Hummeln das Nistmaterial sowieso verwühlen.

    #46473 Antworten
    Peter P
    Forenmitglied

    Für alle die nicht an eine späte Ansiedlung glauben. Ich konnte letzte Woche, 19.05. eine schöne große Erdhummel in mein noch unbesetztes unterirdisches Haus ansiedeln. Sie suchte auf unserer Terrasse ein Loch und hat sich dann durch die Terrassentür ins Haus verirrt. Also musste ich ihr eh den Ausgang zeigen und habe ihr dabei gleich das Haus angeboten. Anfangs war sie gar nicht begeistert und hat sich sehr lautstark beschwert. Aber mittlerweile fliegt sie schon eine Woche ein und aus und bringt Pollen ein.
    Damit sind für mich zwei Theorien hinfällig. Erstens Mitte Mai ist keine Ansiedlung mehr möglich und zweitens, sobald sich eine gefangene Königin lautstark aufregt bleibt sie eh nicht im Kasten. Also wieder was für das nächste Jahr gelernt :hummel::hummel::hummel:

     

    #46474 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Seit sich die Gentechnik für das Bakterium Bt interessierte, geht auch die Insektenwelt drastisch zurück. Durch Übertragung des Gens für das Bakterienprotein, produzieren Pflanzen selber BT-TOXIN (Toxin=Gift), das vor ihren Frassfeinden schützt.
    Also wehe den Schmetterlingsraupen, die davon kosten. Schmetterling

    #46476 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Marylou    Danke :blume: , dass Du bei Bt Anwendungen auf Atemschutz hinweisen tust. Es ist wirklich nicht so unbedenklich, wie es von den Herstellern gerne schön geredet wird. Man kann es nicht bedenkenlos zerstäuben wie Mehl.

    #46498 Antworten
    dpskernie
    Forenmitglied

    Hallo zusammen,

    ich habe gestern nun XenTari besorgt. Es war gar nicht so leicht zu bekommen, da dieses Mittel derzeit wohl sehr viel gekauft und gegen den Buchsbaumzünsler eingesetzt wird.

    Wann wäre denn zeitlich der beste Zeitpunkt, um das BT Mittel ins Nest einzubringen? Morgens? Abends? Muss ich das Nest irgendwie öffnen oder reicht es, wenn ich das Mittel einfach oben drauf als Pulver verteile? Ich möchte die Hummel so wenig wie möglich stören.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Viele Grüße,

    Frank aus OL

    #46501 Antworten
    Peter P
    Forenmitglied

    Hallo zusammen, bei meinen Erdhummeln fliegen schon die ersten Königinnen aus (Ansiedlung Anfang März) kann es sein das die Jungköniginnen dann sofort diesem Jahr noch ein neues Nest gründen? Oder graben sie sich so früh ein ?

    #46503 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @dpskernie    Die Portionierung ist nicht einfach. 0,05 g pro Nest. Ob trocken oder in Sprühform, jedenfalls Atemwege schützen um einer allergenen Wirkung der Bakterien vorzubeugen.
    :doh:

    #46504 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @dpskernie  Fürs Nest setzt Du 0,5 g des Granulats auf 500 ml Wasser in einer Sprühflasche an.

    Lies Dir das bitte mal komplett durch:

    Wachsmotten behandeln

    Hier noch ein Video zur Sprühanwendung im Hummelnest:

    Viel Erfolg!:hummel:

    #46507 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Marylou   :blume: Danke, Aufklärung ist dringend nötig. Bei jeder Empfehlung von diesem Präparat sollte man auch auf die schädlichen Toxine für die Umwelt hinweisen. Kommt noch hinzu, dass die Harmlosigkeit des Präparats für Hummeln nicht durch Langzeittests erwiesen ist! Alle sollten es wissen, beim Einsatz ist Vorsicht geboten.
    Insekten haben leider keine Lobby. :hummel:Schmetterling

    #46508 Antworten
    dpskernie
    Forenmitglied

    Hallo zusammen,

    vielen Dank an alle, die hier nun so viele Informationen und Hinweise (insbesondere die Sicherheitshinweise) gepostet haben. Ich werde heute Abend mal den Kasten öffnen und mir das Nest anschauen. Dann habe ich ja schon mal ein Bild, wie es aussieht und ich es am besten machen kann.

    Die anderen Informationen werde ich mir dann auch genau durchlesen und mir das Video anschauen, bevor ich dann das Mittel einsetze.

    Viele Grüße,

    Frank aus OL

    P.S.: Bei mir haben eigentlich alle Insekten eine Lobby. Ich möchte nur verhindern, dass mein Hummelvolk den Wachsmotten zum Opfer fällt. Daher habe ich ja auch schon alle mechanischen Schutzmaßnahmen am Hummelkasten realisiert (und sie scheinen auch gut zu funktionieren).  Daher werde ich nur in diesem Ausnahmefall prophylaktisch zu einem “biologischem” Mittel in einem sehr begrenzten Bereich greifen.

    #46514 Antworten
    dpskernie
    Forenmitglied

    Hallo zusammen,

    ich habe nun alles durchgelesen und mich dann mal ans Werk gemacht. Mischung angerührt (wegen Corona haben wir alle entsprechenden Schutzausrüstungen derzeit im Hause griffbereit) und dann den Kasten geöffnet. Das fanden die Hummeln schon mal gar nicht so witzig. Sofort flogen mir ein paar (sehr kleine) Hummeln entgegen und aus dem versteckten Nest kam nur ein kräftiges Brummen. Ich musste das Nest ein wenig freilegen, bis ich endlich Honigtöpfe und Waben leicht sehen konnte. Dann habe ich es ein wenig mit dem Mittel eingesprüht und etwas trocknen lassen. Währenddessen sah es fast so aus, als ob mich die kleinen Hummeln angreifen wollten. Sie haben sicherlich nur ihr Nest und ihre Königin verteidigen wollen, aber flogen aus dem Kasten auf mich zu.Nach dem Trocknen habe ich den Kasten mit allem wieder vorsichtig verschlossen, sodass ich möglichst keine Hummel einklemme. Einige der sehr kleinen Tiere sind aber wohl trotzdem noch draußen. Ich beobachte den Kasten mal ein wenig, ob sie um das Nest schwirren, aber wegen der Klappe nicht reinkommen. Dann werde ich ihnen eine entsprechende Hilfestellung leisten. Ein paar normale Arbeiterinnen flogen bereits wieder ein und aus. Ich hoffe, dass die Störung nicht zu groß war, sich alles wieder beruhigt und die Aktion das bewirkt, was sie soll – Vorbeugung gegen Wachsmottenlarven.

    Was mich aber insgesamt gewundert hat, dass im Nest so viele extrem kleine Erdhummeln sind (teilweise unter einem halben Zentimeter groß). Solche Miniaturhummeln habe ich noch nie gesehen. Bisher konnte ich beim Ausflug immer nur etwas größere Tiere beobachten. Ist das normal?

    Viele Grüße,

    Frank aus OL

    #46515 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Frank, alles normal!

    Nur etwa ein Drittel aller Hummeln sind Sammlerinnen. Der Rest verbleibt im Nest. Da sind auch gerne so winzige Exemplare der ersten Generation dabei.

    Ansonsten nach dem öffnen einfach warten bis sich die Aufregung gelegt hat.

    Die “neugierigen” sind dann auch noch harmloser.

    Grüsse Stefan

Ansicht von 15 Beiträgen - 541 bis 555 (von insgesamt 744)
Antwort auf: Saison 2020
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: