Hummeln im Vogelhaus

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von pge2k tyrano86 vor 1 Jahr, 4 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #4798 Antwort

    Manuka
    Forenmitglied

    Hallo,sind neu hier. Haben ein Hummelnest im Meisenkasten, würden gerne die Meisen hindern es zu futtern. Hatten eigentlich ein Hummelhaus angefangen zu bauen aber aus gesundheitlichen Gründen es nicht mehr fertig geschafft. Nun sind die Tierchen in den Vogelkasten gezogen sehr zu unserer Freude. Würden ihnen gerne helfen ihr Nest zu schützen . Liebe Grüße Manu und Kathi

    #4799 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin

    Erst einmal hallo und herzlich Willkommen!

    Ich tippe mal auf Baumhummeln die es sich im Meisenkasten bequem gemacht haben. Diese kannst Du schützen indem Du den Eingang verengst oder noch besser: Eine Hummelklappe installierst.

    Aber Vorsicht: Baumhummeln sind etwas verteidigungsbereiter als andere Hummelarten. Deshalb würde ich diese Aktion in der Nacht durchführen. Erst das Loch z. B. mit einem Schaumgummi kurzzeitig verstopfen, dann die Klappe anbringen und dann den Schaumgummi wieder entfernen. Das alles sollte schnell gehen und möglichst ohne Erschütterungen.

    Viel Glück mit Deinem Hummelnest!


    398 ü. n. N.

    #4804 Antwort

    Manuka
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ja , sie sind ziemlich wehrhaft, haben wir schon bemerkt. Haben einen weißen Popo, scheinen echt Baumhummeln zu sein.Werden ein kleines Brett mit einem kleineren Loch vormachen. Der Kasten ist leider nicht ohne Ritzen ,hoffen das Volk entgeht diesen Wachsmotten. Im nächsten Sommer gibt es dann ein schönes Haus. Den Meisen haben wir schon Futter angeboten sie scheinen echt wenig zu finden.

    #4810 Antwort
    Detter
    Detter
    Forenmitglied

    Lieber nicht die Meisen “anfüttern”, sie fressen gerne Hummeln.
    Die Ritzen würde ich mit Holzkitt verschließen. Ich habe das Einflugloch mit einem kleinem Stück Teichschlauch verengt oder ein passendes Null-Rohr vom Elektriker.

    #4818 Antwort

    Siegfried Holzner
    Forenmitglied

    Hallo,
    zur Not geht auch Kreppband um die Ritzen zukleben.
    Geht schneller und hält auch hab es schon mehrere Tage und brauchte nur einmal nachdrücken.Gruß Siegfried

    #4819 Antwort

    Siegfried Holzner
    Forenmitglied

    ..hier der Nachtrag mit dem Kreppband

    #4820 Antwort

    Siegfried Holzner
    Forenmitglied

    …noch ein Versuch Hanuka,hoffe das es jetzt klappt.

    Dateianhänge:
    #4822 Antwort
    Detter
    Detter
    Forenmitglied

    Dein Bild ist auch seitenverkehrt. Ich dachte schon ich bin der einzige Unwissende. Es muss doch an Stefan sein Programm liegen? Wenn ich das Bild vor dem versenden drehe, ist es trotzdem um 90° verdreht.

    #4843 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin

    Das liegt daran, dass die meisten Handys oder Comnputer die Bilder automatisch drehen. Hier werden sie angezeigt wie sie sind. Kein Problem, habs ausgebessert! :angel:


    398 ü. n. N.

    #4939 Antwort
    pge2k
    tyrano86

    Bei mir hatten sich dieses Jahr Wiesenhummeln in den Meistenkasten angenistet. Hatte das Loch auch mit doppellagigen (damit es nicht klebt) verengt. Der Kasten ist an sich nicht gut an abgedichtet. Scheinbar fliegen auch kaum mehr Hummeln aus. Schade, dann war da wohl die Wachsmotte zu gange.

    VG

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
Antwort auf: Hummeln im Vogelhaus
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: