Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Ende April zu spät um Hummelhaus aufzustellen?

#45276
janfojanfo
Forenmitglied
Buchtip:

Ich würde die Mauer so lassen, oder- wenn sie stabil sein muss – auf die Expertise vom Maurer vertrauen. Man kann ja trotzdem im Garten einen Steinhaufen oder eine Natursteinmauer anlegen.

Wenn hinter der Mauer Erde ist, kann es gut sein dass dort Mäuse ihre Gänge gegraben haben und auch Hummeln Nisten können. Ansonsten wären die Hohlräume zu klein, die kleinen Hohlräume nutzen aber andere Wilbienen wie z.B. Mauerbienen

Ja, auch im Mai gibt es noch suchende Hummelköniginnen, oftmals suchen sie Nester- die bereits von anderen Königinnen gegründet wurden- auf, um das Nest zu okkupieren und so die Zeit der Nestgründung zu sparen.

Am einfachsten ist, erstmal das wachsen zu lassen was sowieso schon an der Stelle wächst, dafür ist der Boden dann auch gut, es kann gut sein, dass es sich um wertvolle Pflanzen handelt, dafür müsste man bestimmen was dort wächst. Ansonsten würde ich z.B. Fingerhut, Lerchensporn, Taubnesseln, Gundermann empfehlen. Taubnesseln oder Gundermann wachsen oft schon von allein dort. Gibt aber auch noch viele andere Pflanzen, z.B. einen Busch, eine Staude, ein Baum je nach Standort, einfach reinlesen.