Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Jörg Ed. Hartge: Ameisenproblem

Am 30.07./01.08.06 hatte ich hier über Probleme mit Ameisen im Hummelnistkasten berichtet. Unter anderem hinderten die “blinden Untermieter” die Hummeln mit Wachpersonal am Flugloch teils massiv am Nestzutritt. Ich hatte mich in der Folge darauf beschränkt die Ameisen-Wächterinnen gelegentlich vom Flugloch zu entfernen.

Nun der Abschlussbericht:

Es gab nur noch sehr geringe Flugtätigkeit. Seit etwa 2 Wochen habe ich keine Hummel mehr gesehen, den Kasten innen nicht kontrolliert und auch sonst alles der Natur überlassen.

Gestern entdeckte meine Frau einen regelrechten Verschlusspropfen aus Nistwolle und Streu im Flugloch, der dort möglicherweise seit mehreren Tagen den Eingang völlig verschloss.

Das Nest ist offenbar tot. Meine frühere Annahme, dass die Ameisen unten im Streu ein eigenes Nest angelegt hätten, hat sich nicht bestätigt. Ein oberflächliches Nachsehen und Stochern im Streu zeigte nur noch einzelne Ameisen.

Ob der Verschluss-Stopfen zum endgültigen Ende des Lebens im Hummelnest geführt hat, oder dieser erst enstand, als ohnehin keine Hummeln mehr ein- oder ausflogen, kann ich nicht sagen.

Eine genauere Untersuchung des Nestes steht für das nächste Wochenende noch aus und ich habe vor, dann auch darüber zu berichten.

Insgesamt fühle ich mich aber in der Einschätzung bestätigt, dass Ameisen für ein Hummelvollig nicht “nur lästig” sind, sondern durchaus auch bedrohlich werden können. Dies gilt zumindest, wenn es sich um realtiv große kräftige Tiere, wie bei mir, handelt.

Ich bin nun auf der Suche nach Mitteln gegen Ameisen, die anders als die bekannte Glasplatte oder Füßen in Wassernäpfchen, auch dann funktionieren, wenn etwa Zweige den Nistkasten von oben oder der Seite berühren.

Für Hinweise bin ich dankbar!

Grüße
Jörg

Themenübersicht öffnen: Ameisenproblem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*