Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Wer weiss denn sowas?!

  • Dieses Thema hat 57 Antworten und 14 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr, 9 Monaten von FrankFrank.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 58)
  • Autor
    Beiträge
  • #47497 Antworten | ZITIEREN
    Sabine
    Forenmitglied
      • DE 45136
      • 116 m

      Heute habe ich zum ersten Mal ein Insekt am Wildbienenstand entdeckt; es saß ca. 30min reglos auf den Niströhrchen – daneben ist eine Hülle, die aussieht wie eine Mehlwurmhaut.

      Wer weiss, worum es sich handelt?? Danke schon mal!

      Foto/Video:
      #47501 Antworten | ZITIEREN
      Martin
      Forenmitglied

        Ein frisch geschlüpfter Trauerschweber (Anthrax anthrax). Eine Fliege die Mauerbienen parasitiert.

        https://www.naturgartenfreude.de

        #47502 Antworten | ZITIEREN
        Sabine
        Forenmitglied
        Beitragsersteller
          • DE 45136
          • 116 m

          Ah, danke Martin!

          Dann ist die „Mehlwurmhaut“ die Puppenhülle des Trauerschwebers. Hochinteressant. Man entdeckt  immer noch was neues … :o

          #47525 Antworten | ZITIEREN
          MichaelWy
          Forenmitglied

            Danke für den Thread. Hatte neulich auch einen am Insektenhotel gesehen, wollte noch fragen was es ist und hatte es vergessen. Nun weiß ich es ;-)

             

            #47632 Antworten | ZITIEREN
            Sabine
            Forenmitglied
            Beitragsersteller
              • DE 45136
              • 116 m

              Noch ein Unbekannter … weiss jemand, wer da in der Rosenblüte ist?

              Foto/Video:
              #47635 Antworten | ZITIEREN
              TiGo
              Forenmitglied

                Wenn ich mich nicht irre ist das ein Graugrüner Schenkelkäfer. Ich glaube die Männchen waren die mit den dicken Oberschenkeln. :)

                #47636 Antworten | ZITIEREN
                Sabine
                Forenmitglied
                Beitragsersteller
                  • DE 45136
                  • 116 m

                  Ja, das isser! Tolle Beine :D!

                  Danke dir!

                  #47637 Antworten | ZITIEREN
                  MichaelWy
                  Forenmitglied

                    @TiGo haben die Weibchen keine dicken Schenkel? Wir hatten gestern auch so einen nur mit dünnen Beinen und haben den Schenkelkäfer deshalb ausgeschlossen.

                     

                    Foto/Video:
                    #47641 Antworten | ZITIEREN
                    Frank
                    Forenmitglied
                      • 199 m

                      Ich muss mich hier auch einmal dran hängen.
                      Bei mir räumt eine Wespe die Brutröhren leer. Dürfen die das… :|

                      Leider etwas unscharf.

                      Foto/Video:
                      #47643 Antworten | ZITIEREN
                      osmia
                      Forenmitglied
                        • 30539
                        • 80m

                        Klar darf die das. :mrgreen:   die will sicher Platz für ihren Nachwuchs schaffen.

                        Die Wespe wird später Blattläuse oder Raupen sammeln.

                        #47644 Antworten | ZITIEREN
                        Frank
                        Forenmitglied
                          • 199 m

                          Das hatte ich mir schon so gedacht…, es ging mir auch eher um die Bestimmung. :pfeif:
                          Ist es eine Lehmwespe? Aber die Zeichnung auf dem Rücken ist nicht ganz identisch…

                          #47646 Antworten | ZITIEREN
                          TiGo
                          Forenmitglied

                            @MichaelWy Mir sind die Käfer letztes Jahr zum ersten mal im Garten aufgefallen und wenn ich mich richtig erinnere hab ich damals gelesen das nur die Männchen die dicken Schenkel haben. Kann aber nicht sicher sagen ob der Käfer auf deinem Foto ein Schenkelkäfer ist, bin da leider kein Experte. :?

                            #51292 Antworten | ZITIEREN
                            Ueli
                            Forenmitglied
                              • CH-5000
                              • 370 m

                              @Sabine:

                              Die Trauerschweber sind an meinem Wildbienenkasten zur echten Plage geworden. Diesen Frühling habe ich 2/3 der Röhrchen entfernt, weil sie mit Parasiten belegt waren, nicht nur Trauerschweber (Bild 1), auch Speckkäfer (Bild 2) und deren Larven. Im Lauf des Sommers habe ich mindestens ein Dutzend Trauerschweber am Kasten abgefangen.

                              Ich bin im Zwiespalt, ob man die Parasiten machen lassen soll, sie gehören ja auch zur Natur. Mit diesen Wildbienenkästen machen wir ihnen das Spiel natürlich leicht, sie können massenhaft ihre Eier in die offenen Brutzellen der Mauerbienen legen, ohne lang zu suchen.

                              @Martin: super Infoseite, dein Link. Vielen Dank.

                              Einen weiteren Parasiten konnte ich in flagranti fotografieren (Bild 3). Eine Holzschlupfwespe (wahrsch. Rhyssa persuasoria)  bohrt ihre Legeröhre in eine geschlossene Brutzelle. Aus dieser ist später nie was ausgeschlüpft, auch keine Wespe.

                              Bin gespannt, was ihr zu der Parasitenfrage denkt.

                              Foto/Video:
                              #51298 Antworten | ZITIEREN
                              janfo
                              Moderator
                                • DE 34233
                                • 246 m

                                Hallo, also zur Parasitenfrage:

                                Ich habe seit 2 Jahren Nistblöcke (siehe z.B. bienenhotel.de) die man reinigen kann. Es sind gefräste “Nistbretter” die übereinander liegen. Ich habe auch dieses Jahr bereits die Kokons gesammelt, gereinigt und in einen Karton gemacht. Die Parasiten und Lehm etc. kommen weg und die Niströhren sind wieder frei für das nächste Jahr.

                                Ist zwar mit etwas Arbeit verbunden, aber die Parasiten kann man so sehr wirksam in Schach halten. Außerdem müssen sich die frisch geschlüpften Bienen nicht durch den Nistgang quälen der mit allerlei Dingen (Lehm, toten Bienen/Larven/Parasiten) verstopft sein kann.

                                Ich finde das System sehr gut und praktisch. Kann ich nur empfehlen.

                                #51300 Antworten | ZITIEREN
                                osmia
                                Forenmitglied
                                  • 30539
                                  • 80m

                                  Hi Ueli, bei in Holz gebohrten Löchern kann man nicht viel gegen die Parasieten machen, außer wie du es versuchte mit dem wegfangen.

                                  Wie janfo schon schrieb sind die zerlegbaren Nistblöcke sehr zu empfehlen, wenn man die Parasiten halbwegs in den Griff bekommen möchte. Milben und kleinere Larven kann man sofort entfernen.

                                  Ich selber hab ca. 20 zerlegbare Nistblocke für Mauerbienen. Dieses Jahr habe ich 4000 Kokons rausgeholt.

                                  Jedoch sind die auch nicht völlig Parasitenfrei. Schlupfwespen und der Trauerschweber versteckt sich z.B. in einem normalen Mauerbienenkokon. Jedoch hat man die Möglichkeit die Trauerschweber anhand ihres späteren Schlupftermin zu eliminieren. (Ab Mai beginnt der Trauerschweber mit dem Schlupf. Mauerbienen schlüpfen dann nur noch vereinzelt bis Mitte Mai.)

                                  Um den Trauerschweber das Leben etwas schwerer zu machen, kann man wohl ein Holz gelb anmalen und ein paar fake-Löcher von 1cm Tiefe bohren. In Italien wird das gemacht. Dort sollen teilweise bis zu 90% der Bienenkokons infiziert sein.

                                  Ich sortieren meine Kokons nach gehörnter und rostroter Mauerbiene. Die Trauerschweber sind nur bei den rostroten Kokons zu finden.

                                   

                                Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 58)
                                Antwort auf: Wer weiss denn sowas?!
                                Deine Information:




                                :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :krank:  :lol:  :x  :P  :hammer:  :computer:  :spring:  :lehrer:  :lupe:  :ups:  :kopfkratz:  :cry:  :keineahnung:  :panik:  :respekt:  :heul:  :roll:  ;)  :mrgreen:  :biene: 
                                :hummel:  :haha:  schmetterling  :kaffee:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :lachtot:  :irre:  :wallbash:  :gott:  :hurra:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :blume: