Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Wer hat Reste von einem alten Hummelnest übrig?

  • Dieses Thema hat 11 Antworten und 9 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Monaten von DetterDetter.
Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #41853 Antworten
    Rudi
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Hallo zusammen,

    ich habe heute endlich mein Hummelhaus samt Vorbau verleimt (Fotos folgen). Somit nur noch Streichen und die Hummelsaison kann losgehen.

    Da das Hummelhaus komplett neu ist und somit neu riecht, habe ich mir überlegt, ob vielleicht irgendjemand seine Bude noch nicht sauber gemacht und somit noch Teile vom alten Nest hat. Damit könnte ich dann mein Domizil geruchstechnisch “animpfen” um die Chancen einer Besiedlung zu erhöhen.

    Wer seinen “Schmutz” übrig hat, bitte bei mir melden.

    Dank im Voraus.

    Rudi :hummel:

    #41857 Antworten
    Bernd
    Forenmitglied

    Hallo Rudi, kann dir gerne Reste von einen Ackerhummelnest zusenden.

    Gruß Bernd

    #41859 Antworten
    Rudi
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hallo Bernd,

    das wäre super. Leider finde ich den Punkt Private Nachricht nicht, damit ich dir meine Adresse schicken kann.

    #41860 Antworten
    Stefan
    Admin

    Ich habe Euch beiden eine Email geschrieben. :)

    #41862 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    @ Rudi – hätte auch jede Menge Hummelnester sämtlicher Arten. Wäre immer von Vorteil, wenn alle wüssten, wo bei derartigen Wünschen die Hummelfreunde zu Hause sind. Christian

    #41864 Antworten
    Rudi
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hallo Christian,

    ich wohne in NRW zwischen Münster und Coesfeld. Ich bin allerdings davon ausgegangen, dass die Sache eh versandt werden muss.

    @ Christian: vielen Dank.

    LG  Rudi

    #41865 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    Servus Rudi,

    ja das wäre wohl ein wenig zu weit für einen Besuch. :-) Wäre doch ein Zufall gewesen, aber ich habe in diesem Forum schon Hummelfreunde kennengelernt, die nicht weit von mir entfernt wohnen. Hatte sogar einmal Besuch von einer Kollegin vom Forum. Zu meinem Freundeskreis gehören weit über 100 Hummelbegeisterte, die über meine Vermittlung mind. einen Hummelkasten erhielten. Lb.Gr. aus dem heute verregneten Oö.! Christian

    #41869 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    Hallo liebe Hummelfreunde,
    ich hatte in den vergangenen 2 Jahren meine Kästen alle zusätzlich mit Resten von Hummelwaben bestückt. Ich habe bisher nicht feststellen können, dass der Duft alter Waben zur bevorzugten Besiedelung beiträgt. Ich werde auch nicht weiter testen – mache meine Kästen mit getrockneten Blattresten, Kleintierstreu, getrockneten Mosspartikeln, Kapok und ein wenig ausgekämmtem Katzenhaar fertig. Alle Kästen unterschiedlich; mal sehen was wird in dieser Saison.
    LG

    #41871 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied

    In eine Zoohandlung gehen und nach Mäusestreu fragen. Bringt mehr. Damit kannst du ordentlich ausduften und die Hummel fliegen drauf :haha::hummel::hummel::hummel:

     

    #41877 Antworten
    Falk
    Forenmitglied

    Hallo Bernd, Christian,

    ich könnte vielleicht auch was gebrauchen. Hatte 3 Jahre hintereinander kein Glück mit Hummelnachwuchs :(

    VG Falk

    #41897 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @gingillinos In eine Zoohandlung gehen und nach Mäusestreu fragen.

    Habe ich letztes Jahr getan, und die waren dort von der Idee begeistert und haben mir einen sehr großen Beutel abgefüllt. Sie wollten es nicht bezahlt haben, aber es gab da noch die Kaffeekasse. :mrgreen:

    Gebracht hat es leider nichts, da die beiden Kästen unbesetzt blieben, aber ich erinnere daran, dass letztes Jahr hier in der Gegend extremer Hummelschwund herrschte. Ich hoffe so sehr, dass sich das dieses Jahr ändert.:ja:

    Inzwischen dürfte der Geruch vom Mäusestreu und letztjährigen Hummelnestern (von einer lieben Freundin :blume:geschenkt bekommen) wohl ordentlich in das Holz innen eingezogen sein, sodass die Häuser dieses Frühjahr hoffentlich “hummelunwiderstehlich” duften.

    #41987 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Das Befüllen mit Mäusekot und alten Hummelnestern ist hilfreich, aber nicht der Garant für eine Besiedlung. Ich denke, dass der Standort und die Art der Befüllung entscheident ist? Ein Hummelkasten der mit Kapok bis an die Decke befüllt ist, wird genauso wenig angenommen, wie mit zu wenig Baumaterial. Es muss einfach ausgewogen sein. Ich habe schon Hummelnester in alten Dämmmatten (Glaswolle) gesehen und von Hummelnnestern gehört, die unter der Bettdecke im Ferienhaus waren. Man sollte sich einfach ein Mäusenest vorstellen und danach auspolstern.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
Antwort auf: Wer hat Reste von einem alten Hummelnest übrig?
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: